Wer kann mir das mit dem Elterngeld erklären??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von bikerin84 13.10.10 - 15:07 Uhr

Hallo,

ich hoffe mir kann hier jemand weiter helfen. Wenn ich ein Jahr nach der Geburt zu Hause bleibe bekomm ich doch 67% Elterngeld oder??

Wenn ich jetzt aber 2 Jahre zu Hause bleiben will wieviel bekomm ich dann im ersten Jahr und wieviel % im 2. Jahr??? Und heißt dann beides Elterngeld oder ist es ab dem 2. Jahr Landeserziehungsgeld??

Ich hoffe jemand versteht das und kann mir weiterhelfen

LG Bikerin

Beitrag von lady_chainsaw 13.10.10 - 15:10 Uhr

Hallo Bikerin,

also Du hast Anspruch auf 12 Monate Elterngeld. Aber Du kannst Dir das Geld auch über einen Zeitraum von 24 Monten (dann wäre es monatlich halt die Hälfte) auszahlen lassen.

Landeserziehungsgeld gibt es noch in einigen Bundesländern für das 3. Erziehungsjahr.

LG

Karen

Beitrag von kati543 13.10.10 - 15:11 Uhr

Naja, wenn man mal von den vielen Ausnahmen absieht, dann könnte man so sagen, dass man 67% bekommt. Wenn du das Elterngeld auf 2 Jahre verteilst - also splitten lässt - dann erhältst du im 1. Lebensmonat genausoviel Elterngeld wie im 13., im 2. genausoviel wie im 14.,... - bedenke, dass du während des Mutterschutzes kein Elterngeld beziehst und daher auch im 13. Lebensmonat deines Kindes nichts bekommst - im 14. nur etwas,...

Beitrag von lady_chainsaw 13.10.10 - 15:23 Uhr

Ist das echt so? #schock

Ich dachte, die rechnen dann einfach den Gesamtbetrag für das eine Jahr und teilen durch 24 #gruebel

Das wäre ja doof, wenn man in Monat 13 und 14 weniger/kein Geld bekommt #schmoll

Zum Glück betrifft mich das nicht. #klee

Beitrag von fienchen 13.10.10 - 15:44 Uhr

bedenke, dass du während des Mutterschutzes kein Elterngeld beziehst und daher auch im 13. Lebensmonat deines Kindes nichts bekommst - im 14. nur etwas,...


das ist bei mir nicht so. ich habe mein elterngeld splitten lassen. bei der ersten auszahlung gab es etwas mehr, da was nachgezahlt wurde. ab den 13. lebensmonat bekomme ich 1cent weniger für den rest der laufzeit. also ich bekomme ich jeden monat bis zum ende des elterngeld geld und fast den selben betrag (bis auf die differenz von 1cent)

lg nadine

Beitrag von seikon 13.10.10 - 15:22 Uhr

Das Elterngeld errechnet sich aus dem durschnittlichen Verdienst der letzten 12 Monate vor der Geburt (bei Bezug von Mutterschaftsgeld der letzten 12 Monate vor Beginn des Mutterschutzes).
Ab dem 01.01.2011 sind es dann aber nicht mehr 67% vom Nettoeinkommen, sondern nur noch 65%.

Wenn du dir das Elterngeld auf 2 Jahre splitten lässt wird der Betrag einfach durch 2 geteilt. Beachte aber, dass du dann auch die Monate Mutterschutz mit splittest. Du bekommst also nicht bis zum 24. Lebensmonat Elterngeld, sondern nur bis zum 22. Monat.

Beitrag von bikerin84 13.10.10 - 15:27 Uhr

Danke das heißt also bei 2 Jahren bekomm ich 50% von meinem Gehalt pro Monat? Versteh ich das richtig?

Beitrag von kathi.net 13.10.10 - 15:32 Uhr

Na von 67 (65) die Hälfte ist ja nicht unbedingt 50 #schwitz

Es sei denn, dein Gehalt lag bei 300 €.

LG Kathi

Beitrag von seikon 13.10.10 - 16:06 Uhr

Nein, dann bekommst du theoretisch bei 2 Jahren 32,5%