Hibbelig

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sizzy 13.10.10 - 16:31 Uhr

Hab vor einer Woche positiv getestet und kanns noch immer nicht wirklich glauben. Die Gedanken daran, dass ich schwanger bin lassen mich nicht los, ich kann mich kaum noch auf was anderes konzentrieren und mir fehlt es, dass ich ausführlich darüber reden kann (würde am liebsten den ganzen Tag quatschen).
Mit meinem Freund rede ich jeden Tag drüber, aber er will halt nicht, dass ich mich zu früh freue, da es schon 2 mal schief gegangen ist.
Meine beste Freundin ist eingeweiht, versucht aber selbst auch schon seit 9 Monaten schwanger zu werden und deshalb will ich sie von meiner Laberei lieber verschonen.
Ich bin echt total hibbelig. Wer kennt das Problem und wie habt ihr euch abgelenkt?

Beitrag von julimond28 13.10.10 - 16:34 Uhr

Hallo,
ich denke auch ununterbrochen an meinen Bauchzwerg!!
Ich glaube viel machen kann man da nicht!
Außer ablenken!!
Mein Mann war auch ganz lange vorsichtig weil er einfach Angst hatte das noch etwas geschieht!!
Aber so langsam kommt es!!
LG

Beitrag von inlove984 13.10.10 - 16:34 Uhr

Wann hast du denn deinen Arzttermin??

Beitrag von sizzy 13.10.10 - 16:37 Uhr

Nächste Woche Dienstag (5+5), Folgetermin ist dann erst 3 Wochen später. Wenn das Herz dann schlägt, dann werden wir es auch unseren Familien erzählen. Bis dahin muss ich dann wohl noch irgendwie durchhalten #schwitz

Beitrag von inlove984 13.10.10 - 16:41 Uhr

Ja, ist ne lange zeit, aber wenigstens kannst du das geheimnis mit deinem Mann teilen.
Also wir haben bei dieser SS bis zur 12 SSw gewartet bis wir unseren Eltern bescheid gegeben haben, aber einfach nur weil ich so eine Angst hatte das nochmal was schief geht.

Beitrag von sizzy 13.10.10 - 16:51 Uhr

Ja Angst kommt bei mir ja auch noch dazu. Darf garnich dran denken, dass die Schwangerschaft noch fast 2 Monate in der unsicheren Zone sein wird.
Bin bisher noch nicht weiter gekommen als 5+3 ...

Beitrag von mocae123 13.10.10 - 16:58 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich hab am 3.10. positiv getestet und bin heute bei 6+2. Letzte Woche konnte der Doc die Fruchthülle sehen und am 21.10. soll ich wieder zum US. Dann müsste das Herz zu sehen sein. Hab ziemlich Angst, dass etwas schief geht. Hatte schon eine FG.

Aber ansonsten bin ich ziemlich ruhig. Manchmal vergesse ich sogar, dass ich #schwanger bin. Außer, dass meine Brust weh tut, hab ich nämlich so gar keine Anzeichen. Mir ist nicht schlecht, nicht geruchsempfindlich #kratz Fühle mich irgenwie so....unschwanger #rofl

Aber wenn alles gut geht, dann fühl ich mich bestimmt früher schwanger, als mir lieb ist #rofl

Euch alles Gute
Franzi

Beitrag von sizzy 13.10.10 - 17:12 Uhr

Erstes Anzeichen hatte ich anscheinend schon 2 Tage nach dem Eisprung. Ich war sowas von reizbar, bin meinem Freund fast an die Kehle gesprungen und wusste garnicht, was mit mir los ist. Hab mich mit ihm wegen Kleinigkeiten gezofft bis ich am heulen war.
Seit dem positiven Test hat sich das zum Glück gelegt und ich bin was das betrifft wieder ausgeglichener.
Ansonsten hab ich schon mit Übelkeit zu tun und mein Geschmackssinn verändert sich.
Vorgestern hat meine Dentagard-Zahncreme geschmeckt wie Spekulatius :-p