Dringend: Rollbraten! Hilfe, der rollt sich nicht aus!!!

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von nele27 13.10.10 - 16:42 Uhr

Hi,

hab das Hausfrauenposting weiter unten geschrieben und mich für den Rollbraten entschieden.

Musste einen Fertigrollbraten aus dem Regal nehmen, weil der Schlachter keine hatte...

Nun hab ich das Netz abgemacht und der rollt sich nicht aus!! Gibts da n Trick?

Bitte Hilfe!

LG, Nele!

Beitrag von biene07 13.10.10 - 16:47 Uhr

Hallo!
Ich versteh deine Frage leider nicht. Wie meinst du das, der rollt sich nicht aus?
Und wieso hast du das Netz abgemacht?

lg Bienchen

Beitrag von nele27 13.10.10 - 16:51 Uhr

Ich will den füllen --- habe einen Fertig-Rollbraten gekauft.
Dachte, den kann ich jetzt rausnehmen aus dem Netz, ausrollen, füllen und fertig.

Stimmt das nicht??


Und wie mach ich jetzt einen Rollbraten draus??

#schwitz #heul #schwitz #heul #schwitz #heul #schwitz #heul #schwitz #heul

Beitrag von bibi2709 13.10.10 - 16:55 Uhr

Der Rollbraten ist doch so wie er gekauft ist fertig nur das er noch gebraten werden muß ode rbin ich da völlig auf dem falschen Dampfer?

Beitrag von nele27 13.10.10 - 16:57 Uhr

Keine Ahnung, auf der Packung steht Schweine-Rollbraten #kratz
Ich hab jetzt Senf und Wurzelgemüse zum Füllen gekauft.
Der Braten ist ja nur ein nicht gewürztes Stück Fleisch.

Offenbar muss ich ihn schneiden?? Hatte irgendwie gedacht, es handelt sich um ein Stück aufgerolltes Fleisch, das ist jetzt auseinanderrollen, füllen und wieder einrollen kann...

Der muss noch 2 Stunden in den Ofen und ich habs deswegen total eilig :-( #heul

Beitrag von biene07 13.10.10 - 16:57 Uhr

Ach so#schwitz
Normalerweise ist ein Fertigrollbraten doch schon gefüllt und zum braten fix und fertig.
Aber nun hast du das Netz schon abgemacht und da müssen wir uns was einfallen lassen;-)
Kannst du den Braten mit dem Messer etwas mehr öffnen bzw weiter ausbreiten?. Wenn es geht aber so, dass keine Löcher gross drin sind, weil sonst die Füllung austritt beim braten.
Mit was möchtest du den Braten denn füllen?
Zwiebeln, Hack usw?

Beitrag von nele27 13.10.10 - 17:00 Uhr

MIST #klatsch Ich bin doch doof ...

Ich hab Senf zum Bestreichen und Wurzelgemüse zum Füllen. Ich weiß halt nicht, wie und wo ich da mit dem Messer ran muss.

Beitrag von biene07 13.10.10 - 17:04 Uhr

*grins*
Beim nächsten Mal weisst du es und wenn du wieder einen fertigen Rollbraten kaufen solltest, dann achte drauf, dass er schon gefüllt ist;-)

Ja wie machen wir es nun? Ich kann dir es ja schlecht zeigen wie das mit dem Messer geht.
Versuche den Braten auszubreiten mit der Hand und da wo das Fleisch sehr dick ist, geh mit den Messer ran und schneide es ein, sodass die Fläche grösser wird.
Hilfe, wie erklärt man das?#schwitz

Beitrag von nele27 13.10.10 - 17:06 Uhr

#rofl

Ok, ich mache es ... drück die Daumen #schwitz

Und dann tue ich den gefüllt in den Bratentopf? Mit Öl drin? Oder wie?

Beitrag von biene07 13.10.10 - 17:09 Uhr

Wenn du ihn gefüllt hast, oll ihn auf und binde ihn mit weissem Zwirn oder irgendeinen anderen Faden zu und dann brätst du ihn in heissem Öl an bis er schön kross ist
Ach ja und innen mit Pfeffer und Salz würzen;-)

Beitrag von nele27 13.10.10 - 17:15 Uhr

Geschafft!!!

Der Braten ist gefüllt und sogar wieder im Originalnetz

#huepf

Es war knapp, aber naja.

Ok, und nun in dem Bratentopf anbraten oder wie? Und wie lange? Oder gleich in den Ofen?
In meinem Rezept http://www.chefkoch.de/rezept-anzeige.php?ID=1263681231670195
steht was von Ofen bei 200 Grad... aber nicht, in was für einem Topf.



Beitrag von biene07 13.10.10 - 17:20 Uhr

Na DAS war ja ne Geburt#rofl

Also ich braten den Rolli immer auf den Herd an und wenn er etwas Farbe hat, wird er ins Rohr geschoben und geschmort.
Also anbraten, dann mit Brühe ablöschen und ab in den Ofen damit.
Was hast du für einen Topf? Ich nehm immer einen Bräter dafür. Das ist ein länglicher Topf extra für Schmorgerichte usw.

Beitrag von nele27 13.10.10 - 17:21 Uhr

Ich hab auch einen Bräter, aber der Deckel fehlt :-[ Geht es auch ohne? Oder kann ich was anderes da drauf tun?

Beitrag von biene07 13.10.10 - 17:24 Uhr

Egal, schmeiss ihn in den Ofen:-)

Beitrag von nele27 13.10.10 - 17:29 Uhr

Hab kurz angebraten, nun ist er im Ofen ohne Deckel... nun noch Wasser oder irgendwas dazu??

Beitrag von biene07 13.10.10 - 17:32 Uhr

Nur Wasser oder Brühe zum Ablöschen...aber mehr als 200-300ml etwa würde ich nicht nehmen. Wenn du denkst, dass das Wasser zu sehr verdunstet, dann gieß immer etwas nach. Und den Braten mit der Brühe ab und an übergiessen.

Und weil wir mit dir und deinem Braten soviel Arbeit hatten, möchten wir morgen aber auch wissen, wie er dir gelungen ist und wie er deinem Mann geschmeckt hat.:-p#mampf#winke

Beitrag von nele27 13.10.10 - 17:35 Uhr

Ok, dann nehm ich Brühe.
Ja klar, berichte morgen ...

Und GANZ LIEBEN DANK!!! #herzlich

Mache jetzt erstmal ne halbe Stunde Yoga - das hat mich angestrengt mit dem Kochen und das Baby trampelt auch :-)

LG

Beitrag von biene07 13.10.10 - 17:41 Uhr

Gern geschehen!#liebdrueck Jederzeit wieder!
Lasst es euch schmecken!#mampf

Beitrag von emmy06 13.10.10 - 17:05 Uhr

nele......... #schock



#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl























ich bitte um verzeihung, aber du bringst mir mit deinem posting den brüller des tages...
netz aufgemacht, du willst den rollbraten auf- bzw. abrollen... #rofl#rofl

lach- man merkt das du in der hauptsache gearbeitet hast und dein mann den haushalt geschmissen hat... ;-)


mal als beispiel
http://www.chefkoch.de/rezepte/342131118174741/Rollbraten.html
speicher dir mal chefkoch und schau dort evtl. vor deinem aktionismus nach :-D



ganz liebe grüße und bitte nicht böse sein....

Beitrag von emmy06 13.10.10 - 17:08 Uhr

achso...rollbraten gibt es sowohl gefüllt als auch ungefüllt - beides ist aber so wie es ist zur direkten weiterverarbeitung fertig...

Beitrag von nele27 13.10.10 - 17:17 Uhr

Tja, ich wollte doch jetzt ne gute Hausfrau sein #schein Naja, mein Mann kommt um 18.30 Uhr, bis dahin schaffe ich es eh nicht mehr.

Dann muss er halt warten, aber er wird mich eh bewundern, da er ja 3 Jahre gekocht hat :-D

Zumindest ist dieser Braten nun im Originalnetz und müsste nun in den Ofen oder so...

Beitrag von emmy06 13.10.10 - 17:21 Uhr

ich persönlich brate immer erst gern das fleisch recht scharf an, gebe es dann in eine keramikauflaufform, gieße wasser zu, gebe wurzelgemüse zu, zwiebeln, kartoffeln und lasse es dann garen...
aus der flüssigkeit gibt es später eine leckere soße...

Beitrag von nele27 13.10.10 - 17:25 Uhr

Das Wurzelgemüse ist jetzt die Füllung... brate es gerade scharf an und dann kommt es in den Bräter. Leider habe ich keinen Deckel dazu :-( Wenn man den unbedingt abdecken muss, muss ich eine Auflaufform oder so als Deckel nehmen :-)

Wasser von Anfang an rein?? Wie viel? Der Braten hat 840 g.

Beitrag von nele27 13.10.10 - 17:36 Uhr

Braten ist im Ofen... ich berichte morgen, wie es geschmeckt hat #mampf

DANKE !!!

Beitrag von windsbraut69 14.10.10 - 07:52 Uhr

Wie hats geschmeckt???

Soll ich Dir mal einen Kontakt mit meiner Großcousine aus der Schweiz machen (tolle Frau übrigens)?
Die hat vor zig Jahren meine Eltern mal zum Essen eingeladen, Rouladen sollte es geben.

Alle saßen erwartungsvoll um den Topf herum und waren begeistert, dass Billa so häuslich geworden zu sein schien, bis sie den Topfdeckel abhob:

Sie hatte fertig gewickelte Rinderrouladen gekauft und wie Würstchen im heißen Wasser erwärmt #rofl

Irgendwie kam mir die Geschichte beim Leben gerade so in den Kopf...

LG,

W

  • 1
  • 2