Wurfstrauß???

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von gatoradegirl 13.10.10 - 17:23 Uhr

Hallo,

ich hab da mal ne Frage!Weiter unten wurde nach den Kosten für Blumenschmuck gefragt und da kam mir auch der Wurfstrauß unter.

Wozu brauch ich den denn???Ich weiß man wirft den Brautstrauß aber da reicht doch der Brautstrauß zum werfen.

Wozu sollte ich noch einen zum werfen extra kaufen???

LG

Beitrag von nudel-08 13.10.10 - 17:37 Uhr

Hm..vielleicht möchtest Du Dir Deinen eigenen Strauss zum trocknen aufheben? Und den geworfenene Strauss bekommst Du nicht zurück,sonst bringt es der Fängerin nicht die erwünschte Hochzeit.

LG

Beitrag von pinkblume 13.10.10 - 17:41 Uhr

Für mich

Beitrag von anyca 13.10.10 - 17:59 Uhr

Manche sind halt zu "geizig", den echten Brautstrauß zu verschenken.

Ich hab den echten geworfen und die Fängerin ist tatsächlich wenig später mit dem Mann zusammengekommen, den sie zwei Jahre später geheiratet hat :-)

Beitrag von gatoradegirl 13.10.10 - 18:29 Uhr

Das ist ja mal cool! Ich werd den echten nehmen! Wenn es schon die Fängerin zur Hochzeit verhilft dann soll sie auch das Orginal haben und nicht die Wurfkopie!

Aber danke für die Antworte. Ich kannte das so noch nicht mit dem Ersatzstrauß! Liegt aber auch daran, dass ich den Strauß nicht aufheben will.

Beitrag von hermina 14.10.10 - 10:59 Uhr

Hallo.

Ich habe auch meinen Originalen geworfen. Den hat meine große Tochter (20) gefangen.#schein. Na mal schauen, ob sich da demnächst was tut.

Lg hermina

Beitrag von mary1986 13.10.10 - 18:40 Uhr

also ich habe mit meinem strauß vom standesamt geworfen, mein strauß von der kirche war mir da doch sehr heilig und zu teuer um zu werfen.. der ziert jetzt unser sideboard im wohnzimmer :)

Beitrag von bottroperin1987 13.10.10 - 19:57 Uhr

Hallo,

also ich kenn es so das der brautstrauß ein jahr nach der hochzeit verbrannt wird.. es soll glück bringen darum auch einen 2 strauß zum werfen ;)

wir brauchen zum glück keinen strauß zum werfen da unsere gäste alle schon verheiratat sind.. ^^

lg Sandra

Beitrag von sunny-1984 13.10.10 - 20:27 Uhr

Hallo,

ich hab meinem Brautstrauss zum trocknen aufgehoben.

Da ich allerdings einen Tag vorher Standesamt hatte, hab ich den Strauß zum werfen genommen.

Lg Sunny

Beitrag von la1973 13.10.10 - 21:25 Uhr

Viele finden eben ihren richtigen Brautstrauß zu schade zum Werfen. Ich habe auch einfach einen kleinen Strauß anfertigen lassen. Die Fängerin durfte ihn dann auch behalten.

Beitrag von froeschle1 14.10.10 - 12:47 Uhr

Hallo,

ich hatte auch einen Wurfstrauß. Den hatte meine Trauzeugin bis ich ihn geworfen habe. Der war nicht viel kleiner als der eigentliche Brautstrauß aber frage mich nicht wie das kam, um einiges günstiger!

Na alles wo Braut draufsteht kostet halt mal ;-)

Ich habe meinen Strauß jetzt getrocknet zuhause.

LG, froeschle1

Beitrag von hexenmacht 14.10.10 - 15:18 Uhr

Hallo


also ich werde auch eine wurfstrauß machen lassen , da ich meinen Hochzeitsstrauß an das Grab von meiner Mama legen werde..


lg

Beitrag von klaviklax 18.10.10 - 21:38 Uhr

Der Wurfstrauß ist dann geeignet, wenn dir dein eigener Brautstrauß zum Werfen zu schade ist. Hatte ich auch - kostet ca. 20 €

Beitrag von silver32 25.10.10 - 17:44 Uhr

Ich würde auch lieber eine günstigere Variante als Wurfstrauß verwenden. Der eigentlich Brautstrauß kostet ja schon ein Vermögen. Den behält man lieber selbst und trocknet ihn zur Erinnerung. Mein Brautstrauß war mit mit weißen Rosen, Callas und Perlen aufwendig verziert. Das kostete aber auch stolze 82,90 €. Den Wurf-Brautstrauß habe ich mir online bestellt. Der hat nicht mal die Hälfte vom anderen gekostet und war trotzdem sehr hübsch: http://www.blumenbutler.de/blumen-bestellen/straeusse/25046-brautstrauss_weisse_rosen.htm

Beitrag von silver32 25.10.10 - 17:45 Uhr

Ich würde auch lieber eine günstigere Variante als Wurfstrauß verwenden. Der eigentliche Brautstrauß kostet ja schon ein Vermögen. Den behält man lieber selbst und trocknet ihn zur Erinnerung. Mein Brautstrauß war mit mit weißen Rosen, Callas und Perlen aufwendig verziert. Das kostete aber auch stolze 82,90 €. Den Wurf-Brautstrauß habe ich mir online bestellt. Der hat nicht mal die Hälfte vom anderen gekostet und war trotzdem sehr hübsch: http://www.blumenbutler.de/blumen-bestellen/straeusse/25046-brautstrauss_weisse_rosen.htm

Beitrag von rina2804 28.10.10 - 10:09 Uhr

Mit meinem Brautstrauß hätte ich die Fängerin erschlagen:-p.
Der war viel zu schwer.
Hatte dann auch meinen Standesamtstrauß.

Wer seinen Brautstrauß nicht trocknen möchte (ich finde, der sieht danach immer komisch aus) kann ihn auch aus Plastikblumen nachmachen lassen. Meine Freundin hat mir meinen Brautstrauß nachgesteckt#danke und der steht jetzt schön im Wohnzimmer.... Und nicht zerfallen...;-)