Was haben eure so zum Anfang Beikost gekriegt?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dynastria 13.10.10 - 17:49 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Unsere Maus kriegt jetzt seit 1,5 Wochen Beikost.

Angefangen haben wir mittags mit Frühkarotten, die hat sie auch soweit gut vertragen, mal abgesehen davon, dass sie vermehrt Blähungen hatte.

Gestern habe ich Pastinake probiert, allerdings hat sie sich da geschüttelt und gewürgt. Gabs also wieder Karotte.
Heut hat sie Kürbis gekriegt und gleich ein ganzes Gläschen (130 g) verputzt. Kleiner Vielfraß! ;-)

Zucchini habe ich pur leider keine bekommen, muss warten bis zum WE, denn meine Mom hat noch welche im Garten, die koch ich dann.
Muss da eigentlich schon Öl mit rein?

Nächste Woche starten wir dann mit Gemüse plus Kartoffel.

Heut mittag hat sie auch mal ein paar Löffelchen Obstmus genascht. War aber anscheinend nicht so ihr Ding.

Bevor ich selber koche, will ich erst mal ausprobieren, was ihr überhaupt schmeckt. Wär blöd gewesen, wenn ich Pastinake selber gekocht hätte. #schwitz

Nach dem Gemüsebrei stillt sie auch noch. Gemüse alleine macht ja auch bekanntlich nicht so wirklich satt.
Wann braucht sie zusätzlich Flüssigkeit?
Hab von ner Hebamme Bio-Früchtetee für Babys empfohlen bekommen. Aber ab wann?


LG, Dynastria

Beitrag von dodo0405 13.10.10 - 18:59 Uhr

Also ich hab ja selbst gekocht wo man schon gar nicht in Versuchung kommt, ausgefallene Dinge zu kochen :-)

Wir haben mit Karotten angefangen, dann kam die Woche drauf ne Kartoffel mit dazu und dann die Woche drauf Fenchel, die 4. Woche dann Putenfleisch. Ich hab dann immer so ausprobiert auch welche Breie sich gut zubereiten ließen und auch gut schmeckten.
Ganz lecker hat meiner Tochter ein Süßkartoffel-Kürbis-Pute-Brei mit Zimt und Orangensaft geschmeckt, ein Fenchel-Hirse-Kartoffel-Brei mit Apfel sowie ein Kartoffel-Pute-Fenchel-Brei (in Pfefferminztee gekocht) mit Gurke. Hört sich jetzt ganz schrecklich an aber sie hat es geliebt.

Als Flüssigkeit hatten wir Fencheltee oder Kräutertee bzw. lauwarmes Wasser.

Wir mussten allerdings immer hinterher stillen. Das änderte sich erst mit der wirklich festen Nahrung