Abgang beschleunigen wie?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von seepferdchen83 13.10.10 - 18:20 Uhr

Nachdem mein Sternchen nicht mehr lebt,bin in der ssw 7+ oder 9+ möchte ich auf einen natürlichen Abgang warten.
Meine Ärztin hat gesagt dass ich maximal 2 Wochen warten kann wenn dann nichts passiert Ausschabung und davor hab ich so Angst :(

Gibt es irgendwas dass den Abgang beschleunigt? Einen Tee oder irgendwas anderes? Wer hat Erfahrung?

Beitrag von alex240688 13.10.10 - 18:35 Uhr

Bei mir war es 4 Wochen danach.ich hatte als ich davon erfahren habe den Wurm schon 2 Wochen tot in mir und dann hat es nur noch 2 wochen gedauert.
Ein natürlicher Abgang tut aber weh und das sehr.da deine gebärmutter wie bei ner geburt versucht es raus zu pressen.bei mir dauerte es von anfang bis ende 4 stunden.
und wenn du pech hast bleiben reste drin und du musst trotzdem ins krankenhaus zumindest musste ich das.
machen kannst du da garnichts dein körper endscheidet selbst wann es soweit ist.

Beitrag von jujo79 13.10.10 - 20:02 Uhr

Also, bei mir war der natürliche Abgang körperlich nicht schmerzthaft, so wie Regelschmerzen!
Ist wohl auch bei jeder Frau anders.
Und es gibt schon auch Mittel, die dem Körper nachhelfen.
Grüße JUJO

Beitrag von maarla111 13.10.10 - 18:36 Uhr

Such dir eine Hebamme. Auf die hast du Anspruch, wenn du eine Ausschabung umgehen möchtest. Ich habe derzeit auch eine, da ich keine Ausschabung möchte! Die kennen oftmals viele hilfreiche Tricks und leisten auch gute psychologische Trauerarbeit.
Das schöne ist, auch wenns weh tut, sie spricht von "meinem Baby" und nicht von nem toten Embryo! Das tut gut!
Zudem messen sie deinen HCG-Wert. Versuch eine zu finden, die vorwiegend Hausgeburten begleitet, meistens haben die auch Erfahrungen mit natürlichen Abgängen.

Meine Hebamme sagte, 3/4 der Fehlgeburten müssten gar nicht ausgeschabt werden, nur leider raten Ärzte (was ja auch deren Pflicht ist) direkt zu einer Ausschabung. Für den Körper ist es aber allemal besser, dies, sofern alles komplikationslos bleibt, es auf seine Art zu regeln!

Kopf hoch, auch wenns schwer fällt.

Mit Mittelchen wie man soetwas beschleunigen kann, möchte ich hier nicht Hausieren gehen, da sowas immer unter Beaufsichtigung gehört. Aber glaub mir, es gibt viele Mittelchen um dies zu beschleunigen. Hebammen kennen einige Tricks ;)

Alles gute dir!

Beitrag von seepferdchen83 13.10.10 - 18:53 Uhr

Danke das werde ich machen ist auch sicherer wenn was ist oder so

Beitrag von amaruk 13.10.10 - 19:52 Uhr

Hallo

Hatte bei der 1 FG auch eine Hebamme, sie können echt sehr viel weiter helfen....Musste gar nicht zur Ausschabung, da mein Körper das alleine geregelt hat. War zwar sehr schmerzhaft (war meine Geburt dann aber auch beim 2ten Mal), aber ich hatte auch so riesige Angst vor der AS!!!

Kopf hoch und alles Glück und alle Kraft
Denk an dich

Beitrag von angiemarkus 13.10.10 - 20:39 Uhr

Hallo

erstmal nen Drücker #liebdrueck

#kerze Tut mir leid für dich und dein #stern

Ich will ja auch warten bis es alleine losgeht, wobei ich da auch ein bißchen Angst davor hab #zitter

Vor meiner AS im Februar hatte ich soooo Angst!!!
Ich bin ins Krankenhaus gegangen, die haben dort ne ganz tolle Gyn.
Hab nicht mal ne Beruhigung vorher bekommen (und das will was heißen bei so nem Schisser wie mir)!!!

man bekommt ja da nur eine ganz leichte Narkose ohne Schlauch in den Hals (auch Angst vor) und dann dauert das Ganze auch nur ca. 15 Minuten

War dann wieder ziemlich schnell wach danach und hab gleich nach meinem Handy geschrien dass ich meinen Mann anrufen kann und hab dann vor lauter noch-daneben-sein und immer-wieder-zufallenden-Augen meinen PIN 3x verkehrt eingegeben und dann warten müssen bis er von selbst kommt. Wobei ich immer wieder eingeschlafen bin. Hab mir dann auch ganz schnell wieder was zu Essen reingepresst damit ich heim darf #rofl

Also im Nachhinein wars wirklich nicht schlimm, und man hat es hinter sich...

Bin eigentlich schon am Überlegen ob ich dem ganzen nicht ein Ende setzen will...

Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft und hoffe es war nicht zu viel #bla

#liebdrueck, Angie

Beitrag von anja570 13.10.10 - 23:47 Uhr

Hallo,

ich schrieb Dir ja schon per PN, dass Deine FÄ etwas verordnen kann.
Es gibt mehrere Medis die zur Geburtseinleitung eingesetzt werden, manchmal auch um eine natürliche FG ins Rollen zu bringen.
Ein Mittel ist Cyotec, es gibt sicher noch mehr.

Ich bekam nichts verordnet, nach 3 Wochen nahm alles seinen Lauf. Ich habe die natürliche FG nicht sehr schmerzhaft in Erinnerung, ich konnte mich besser darauf einstellen und es besser verarbeiten, als mit AS.

Zu den natürlichen Mitteln wie Tee kann ich nichts sagen, dafür wäre es wirklich besser, Du wendest Dich an eine Hebamme.

Ich hatte meine Hebi vor der letzten FG angerufen, sie riet diesmal aber auch eher zur AS, empfahl nur etwas zur Wundheilung und für die Psyche zur Verarbeitung.

LG
Anja

Beitrag von 8sonzel1978 14.10.10 - 20:41 Uhr

Hallo,

meine Frauenärztin hat mir Tabletten gegeben, die zur Geburtseinleitung auch verwendet werden. Denn ich wollte keine AS und warten wolle ich auch nicht, denn es war schon über 2 Wochen tot in mir. Sie meinte es kann noch 2-3 wochen dauern. Also nahm ich die Tabletten und 4,5 Stunden später gingen die Blutungen und dann der Abgang los. Hatte schon etwas stärkere Schmerzen wie bei den Tagen aber es war nicht so schlimm. Allerdings dauerte der Abgang einige Stunden, die ich auf dem Klo verbracht habe. Ging dann 4 Tage danach zur Kontrolle zum FA und sie war zufrieden, es ging alles von alleine ab. So konnte ich mir die AS ersparen. Würde wieder den Weg nehmen, denn für mich war es das richtige. Nun wird noch der HCG Wert Kontrolliert. Der ist aber schon auch fast wieder gut.
Wünsche Dir alles erdenklich gute und viel Kraft. Falls du noch mehr wissen willst, schreib mich über VK an.

LG Sonja