Endometriosebehandlung mit Pille Valette?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von babs2010 13.10.10 - 18:39 Uhr

Hallo zusammen
habe die Diagnose Endometriose nach eine Bauchspiegelung im Rahmen einer ELSS bekommen, bin operiert worden und muss jetzt für 3 Monate durchgehend die Pille Valette einnehmen wer hat von Euch Erfahrung damit.
Hab bisl Angst davor wg. Wassereinlagerungen usw.
Erst nach Absetzen von der Pille kann ich mit der nächsten ICSI loslegen und habe weng Angst das der Zyklus/Eisprung durcheinander kommt dadurch.
Wäre froh wenn es jemanden gibt der ähnliche Erfahrungen gemacht hat oder eben die Valette einnimmt.

Danke
lg. Babs mit #stern im Herzen

Beitrag von shiningstar 13.10.10 - 18:40 Uhr

Ich habe früher jahrelang die Valette zur Verhütung genommen. Dann abgesetzt und später wegen der Endo wieder anfangen müssen. Musste sie nach sieben Tagen absetzen, weil mir nach der Einnahme jeden Tag stundenlang übel war.
Bin froh, dass ich keine Pille mehr nehmen musste danach.
Bin danach auf die künstlichen Wechseljahre umgestiegen (Enantone).
Ich habe jedoch von der Valette nie zugenommen oder so....!

Beitrag von babs2010 13.10.10 - 18:48 Uhr

musste eben jetzt auch mitten im Zyklus einfach so anfangen und nehme sie seit 6 Tagen erst. Merke zum Glück noch nichts und hoffe das auch nichts kommt aber man hört ja so einiges und die Valette nehmen echt viele.
Was genau ist Enantone ist das nicht ne Spritze oder auch Tabletten?!
Danke für die Antwort

Glg. Babs #blume

Beitrag von ananya 13.10.10 - 19:09 Uhr

Hey Babs,

wg starken Regelschmerzen, Zysten und verdacht auf Endo, habe ich die Valette 6 Monate durchgenommen. Ein klein bißchen dicker habe ich mich gefühlt, war eher der unterbauch, aber nicht dramatisch :-)
Meine Haut ist durch die Valette super gewesen #huepf

Im 1 zyklus nach absetzen bin ich ss geworden, leider eine ELSS.

Bei der Op hat man dann gleich nach Endo geguckt und es war nichts vorhanden, keine ahnung ob ich je endo hatte, aber mit der valette war ich zufrieden.


LG Any#blume

Beitrag von babs2010 13.10.10 - 19:30 Uhr

Hi Any :-)
danke für die Antwort. Das mit der Haut hört sich ja schonmal super an. Durch die ICSI und BS OP und Medis hat die nämlich die letzten Wochen ein wenig gelitten obwohl ich nie Probleme damit gehabt habe.
Das mit der ELSS tut mir leid für Euch kann da auch wenn es weng anders bei mir war echt mitfühlen #stern

Hoffe das unser Traum irgendwann mal in Erfüllung geht und wir niemals die Hoffnung aufgeben.

GlG Babs mit #stern im Herzen

Beitrag von shiningstar 13.10.10 - 19:24 Uhr

Genau, Enantone ist eine Spritze, die man in den Bauch bekommt und 28 Tage lang wirkt. Man ist dann wie in den Wechseljahren, bekommt keine Periode mehr usw. :)

Beitrag von babs2010 13.10.10 - 19:32 Uhr

Danke für die Antwort
ich warte jetzt erstmal mal ab und Frage wenn was ist meine Gyn wg. der Enantone mal.

Glg. Babs #blume

Beitrag von schnegge-79 13.10.10 - 20:23 Uhr

Hallo,

habe die Vallette 10 Jahre zur Verhütung genommen, meistens auch 3 Monatspackungen direkt am Stück hintereinander. Hatte damit keinerlei Probleme.

Grüße
Nicole