Supernanny

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von kendra.26 13.10.10 - 20:23 Uhr

Hallo,

schaut jemand von Euch gerade Supernanny?

Ich bin gerade echt schockiert, wie kann eine Mutter ihr Kind so ablehnen ?

Sitz hier echt mit Tränen in den Augen, der arme Junge, ich verstehe es nicht :-[

Beitrag von tine.79 13.10.10 - 20:30 Uhr

ja ich#heul einfach nur schrecklich#heul

Beitrag von selaphia 13.10.10 - 20:30 Uhr

Vielleicht sinnlos aber ich habe RTL geschrieben und darum gebeten, im Interesse der Kinder eher einzugreifen. Einerseits finde ich gut, dass die Mütter um Hilfe bitten aber warum muss die Kamera diesen Terror bis zum Schluss auskosten...ich konnte nicht mehr hinschauen :(

Beitrag von selaphia 14.10.10 - 19:33 Uhr

Hallo Frau XXX,

vielen Dank für Ihre kritische E-Mail zur Sendung "Die Super Nanny".

Wir verstehen ihre Bedenken gegen die Ausstrahlung der letzten Folge. Auch wir haben intensiv diskutiert, ob und welche Bilder wir zeigen, weil uns bewusst ist, dass der Fall grenzwertig ist.

Doch wir haben uns gemeinsam mit Katia Saalfrank dafür entschieden, die Folge so zu zeigen. Denn es kann sich nichts verändern, wenn wir nicht hinschauen. Der Zuschauer ist schon sehr betroffen, wenn er nur für ein paar Minuten Einblick in das Familienleben erhält - für das Kind war dies Alltag.

Wir möchten darauf hinweisen, dass in diesem Fall, wie auch nach vielen anderen Sendungen der "Super Nanny", das Jugendamt eingeschaltet wurde. Auch die Redaktion der Sendung begleitet die Familie weiter. RTL kann hier jedoch keine Entscheidungen treffen, die das Sorgerecht für Kinder betreffen.


Die Dunkelziffer bei Misshandlungen und Vernachlässigungen von Kindern in Deutschland ist hoch und wir hoffen, mit der Sendung einigen überforderten Eltern Mut gemacht zu haben, sich um Hilfe zu bemühen.

Ihre Kritik an der Sendung "Die Super Nanny" nehmen wir natürlich trotzdem zur Kenntnis und leiten diese an die Redaktion, an Frau Saalfrank und die Programmverantwortlichen von RTL weiter.

Weitere Hintergrundinformationen zur Sendung erhalten Sie auf folgender Internetseite:

http://www.rtl.de/cms/mein-rtl/zuschauerservicefaq.html#supernanny



----------------------



Für mich ist das eine belanglose Antwort und eine weitere Mail von mir folgte, weil ich nicht verstehen (akzeptieren) kann warum ein Kind für eine gewisse Zeit misshandelt werden darf, damit der Zuschauer weiß worum es geht. Dafür brauche ich keine Bilder...
Ist Gewalt in Deutschland nicht verboten. Wieso darf RTL das sogar filmen ohne einzuschreiten?

Beitrag von kitty1979 13.10.10 - 20:30 Uhr

Hallo!

Geht mir genauso. Mir ging eigentlich noch nie eine Folge so nah wie die von heute.....die Mutter ist echt furchtbar, der Junge kann einem nur leid tun.

Ich verstehe auch nicht, wie man so sein kann....

Lg Nicole

Beitrag von scrapie 13.10.10 - 20:31 Uhr

TrashTV lässt grüßen... es nützt niemandem wenn sich angeschaut wird wie die Kinder erniedrigt werden...

hätt man mich früher gefragt ob ich mich dabei filmen lassen möchte wenn mein vater mir aufs maul haut... dem hätt ich den vogel gezeigt... auch nicht mit der chance danach ein evtl ein gutes leben zu führen.

Beitrag von nurmal-ich 13.10.10 - 22:28 Uhr

Seh ich absolut genauso!

Jeder der Schaut sorgt dafür das sowas erst produziert wird und Kinder öffentlich gedemütigt werden!

Meine Mutter hat mir auch sehr oft eine aufs Maul (und nicht nur da) gegeben weil sie mit Job, Kind und ohne Mann einfach überfordert war und ich hätte mich in Grund und Boden geschämt wenn Leute die ich vieleicht noch kenne das gesehen hätten! Ebend auch in Bezug darauf das sie es vieleicht sein lässt nachdem ne Woche gefimlt wurde!

Ich bin deshalb auch kein Psychopat geworden oder Depressiev oder ähnliches und lebe nen normales Leben und weiß für mich das ich mein Kind nicht anpacke!

Beitrag von scrapie 14.10.10 - 08:31 Uhr

Ob aus den Kindern was wird ist ja immer fraglich, aber die Mutter hätte sich genau so gut ans JA oder an den Kinderschutzbund wenden können, wenn sie dem JA nicht vertraut. Es gibt so viele Stellen... wenn man sich helfen lassen will, wird einem geholfen.

Aber nein, es muss ja DIE Nanny sein... da gibts auch noch Kohle vom Sender...

wenn ich das schon mache, dann Gesichter weg von meinen Kindern... sie kann sich ja zum hampel machen. Aber ohne Gesichter erzeugt es nicht so viel Mitleid im Zuschauer, nech.

Sie lieben es ja und wollen so unterhalten werden, sonst würden sie den Blockbuster auf Por7 gucken oder eine Reportage auf ZDF... aber nein, man zieht sich schön rein wie Kinder misshandelt werden.

Dann fühlt man sich wahrscheinlich erleichtert und das schlechte Gewissen meldet sich beim nächsten Streit mit Kind nicht mehr so laut, denn es gibt ja sogar Mütter die ihre armen Kinder schlagen!

Oh man, das ist so scheinheilig, das mir kotzübel wird.

Beitrag von romance 14.10.10 - 12:10 Uhr

Es mag scheinheilig sein.

Aber auch die Zuschauer werden dafür animiert, selbst mal sich anzuschauen.

Gehe ich evtl. auch so mit meinen Kinder um? Warum schreie ich mein Kind an?

Und nicht jeder hat Internet und kann googeln? Wo kann ich mir Hilfe holen?
Und der Scham ist groß, den Hörer abzunehmen und anzurufen. Falls mann dann die Nummer gefunden hat. Die Angst, die Kinder werden dir weg genommen ist dann groß...

Viele sind so überfordert! Es soll auch einen Wachrütteln, eher mal auf seine Nachbarn zu schauen. Wie geht die Nachbarin mit dem Kind um? Statt wie immer wegzusehen.

Klar es geht hier auch um Quten.!!!!

Und viele die selbst geschlagen worden sind, machen es leider nicht immer besser bei den eigenen Kindern!

Beitrag von scrapie 14.10.10 - 13:32 Uhr

Ja, aber der Zuschauer wird sicher nicht beim JA anrufen nachdem er die peinliche Show da gesehen hat und hört wie alle über die Mutter reden.

Ich denke NICHT dass es solcher Shows bedarf um dem Zuschauer was zum nachdenken zu geben.Wenn die Nanny Eltern einfach nur beraten würde, ohne Prügelszenen und Co zu zeigen würd die Sendung doch keiner gucken.

Beitrag von romance 14.10.10 - 13:51 Uhr

Richtig, das stimmt.

Da ist die Gier wieder am schlimmsten. Ich sitze auch da und denke, oh wei das arme Kind.

Besonders wenn es sagt. Ich bin böse! Da hätte ich auch heulen können.

Ich schaue mir eigentlich nur die Sendung an, weil ich mir oft erhoffe das sei Tipps über Babys und Kleinkinder Verhalten geben kann. In dem Punkt würde ich mich über so eine Show freuen, die du angsprochen hast. Ich bin Erstmama und so leicht kommen die Erfahrungen nach 8 MOnaten. Aber mann steht oft noch davor und fragt sich. Was hat das Kind? In dem Moment wäre so eine Show hilffrei. Da ich kaum Zeit habe ein Buch zu lesen, fernsehen ja...

Aber oft habe ich mich schon gefragt. Warum greift keiner ein?

Beitrag von scrapie 14.10.10 - 15:21 Uhr

Das Problem ist aber, dass man bei der Super Nanny keine Tipps fürs "normale" Kind kriegt. Denn sie behandelt Kinder deren kleine Seelen schon kaputt sind. Deren Erziehungstipps wirken bei so "krassen" Kindern (wobei es ja nicht die Schuld der Kinder ist) aber nicht bei deinem oder meinem Kind.

Da gibt es viele und viel bessere Ratgeber im Bücherregal etc... am aller besten ist es aber, wenn man auf sein Bauchgefühl vertraut.

Beitrag von selaphia 14.10.10 - 18:45 Uhr

Es sind nicht immer Extremfälle dabei gewesen! Ich kann gut von mir behaupten "normale" Kinder zu ahben udn selbst auch recht "normal" aber nicht perfekt...jedoch was ist perfekt?
Ich konnte den ein oder andere Tipp bzw eine Spiegelung zu mir erkennen bzw wurde ich für die ein oder andere Situation sensibilisiert um nicht "falsch" zu handeln.

Nun könnte man meinen, ich wäre eine schlimme Mutter aber es gibt genug Leute die meinen, ich müsste mal "härter" durchgreifen. Doch das wird nicht soweit kommen und dafür sind einige Tipps manchmal angebracht...Alltag kann blind machen, Überforderung, Schlafmangel, machnmal sind es nur Phasen....wer immer perfekt handelt hat meinen vollsten Respekt!

Beitrag von scrapie 14.10.10 - 21:37 Uhr

Alles schön und gut... aber nicht auf Kosten anderer Kinder!!!

Die können die Tragweite einer solchen Austragung doch gar nicht einschätzen. Stell dir vor du bist in der 2. Klasse und alle deine Klassenkameraden, Freunde und Co. wissen nicht nur dass du eine dumme Mutter hast die dich haut, nein sie wissen sogar wie es ausschaut!!!

Das ist Erniedrigung größter Sorte! Oder würdest du dich beim verprügeln filmen lassen und das ganz Deutschland zeigen?

Beitrag von selaphia 15.10.10 - 07:50 Uhr

Da gebe ich Dir vollkommen Recht! Mich würde interessieren wie es Kindern im Anschluss der Sendung in der Schule erging??? Vielleicht war der ein oder andere im Anschluss der "Coole" weil er im TV war aber ich kann mir wie Du auch gut vorstellen, dass es in eine ganz andere Richtung gehen könnte.

Beitrag von scrapie 15.10.10 - 09:38 Uhr

Ich glaube so gut wie jeder, der früher häusliche Gewalt erlebt hat, kann darüber berichten wie es ist, wenn die Klassenkameraden davon erfahren.

Zumal, was ich auch ganz toll finde bei Urbia, das niemand über die Zukunft nachdenkt... hier wissen ja ALLE über TATORT INTERNET bescheid und alle wissen wie man die Kinder davor schützt....

NICHTS wissen sie. Z.b. denkt niemand drüber nach (ich habe noch niemanden kennengelernt) dass jede dieser Sendungen auch für ewig und immer im Internet zu finden sein wird.

Wenn die Zuschauergemeinde etwas lustig findet, dann wirds im Internet hochgeladen, verbreitet und jeder der will, macht sich einen Spaß draus.

Einfach mal bei Youtube "Kleine F*t*e" (bitte Wort ausschreiben, es fehlen die Buchstaben o und z #schein) eingeben...

Dieses Kind wird doch im Leben nicht mehr glücklich! Wenn er erwachsen ist, auf Arbeitssuche etc. Das Video bleibt für jedermann sichtbar und es hat sich so verbreitet, dass man es niemals mehr gelöscht bekommt. Schon heute suchen zukünftige Chefs nach einem im Net, in 15 Jahren wird es vermutlich Gang und Gebe sein.

TATORT INTERNET heißt nicht nur, dass man die Kinder vor Pädophilen schützen sollte, sondern auch vor Mobbing und Co... ich glaube niemand kann sich hier ausmalen wieviele Kinder und auch Erwachsene im Internet gemobbt werden#zitter

Und wir, die Zuschauer fördern das und keiner denkt drüber nach. Echt schade. Dafür, dass es hier so viele Kluge Köpfe gibt. Es gibt aufjedenfall mehr Egoistische Köpfe... hauptsache ich wurde bespaßt.

Wenn man Tipps sucht, dann geht man zu Infoabenden (die gibts zu Hauf) oder man wendet sich an den Kinderschutzbund oder Jugendamt... aber das wäre ja mit Arbeit verbunden und mit einigen Unangenehmen Problemen. Lieber lass ich mir als Zuschauer von der Nanny zeigen was ich falsch mache. Das sieht keiner.

Auch toll finde ich: Ich schaue die Nanny, weil ich keine Zeit zum lesen habe#klatsch

Beitrag von selaphia 15.10.10 - 10:28 Uhr

Kann ich nix weiter hinzu fügen....#pro

Nur eins....die Supernanny könnte bseer laufen wenn es eine Infomationssendung ohne "geduldete Misshandlungen" wäre. Ob Buch, Internet oder TV...es kommt auf die Qualität an.

Beitrag von scrapie 15.10.10 - 11:09 Uhr

Ja das hab ich hier schon wo anders auch gesagt. Aber wer würds dann schauen? Wahrscheinlich kaum jmd (ich erinner mich da an eine Sendung wo es 2 Nannys gab... eine Blondine und eine stämmigere Schwarze - wurde abgesetzt) ...

Beitrag von katzejoana 13.10.10 - 20:37 Uhr

Ich find es wirklich schrecklich, wie man eine KInderseele so zerstören kann. Sitz hier und bin echt am heulen, dass ein 8 jähriger so was durchmachen muss.

Ein Kind mit 8 Jahren glaubt wirklich das er böse ist.

Beitrag von jeremiaskilian 13.10.10 - 20:40 Uhr

SCHRECKLICH!!

Der Junge tut mir soooo leid! Würde ihn am liebsten direkt zu mir holen!

:-(

Vielleicht wird die Mutter was ändern, aber auf die Dauer...?! Der Junge wird kein schönes Leben haben! Da ist doch schon viel zu viel kaputt gegangen!

Ich wünsch ihm nur das Beste!!

:-(

Beitrag von fabricehanni 13.10.10 - 20:49 Uhr

Ich sehe es auch grad:-[


Es ist so furchtbar#heul#heul#heul

Beitrag von -euphorie- 13.10.10 - 21:06 Uhr

Mir tut das so schrecklich Leid.. ich musste gleich in den ersten Minuten anfangen zu heulen.. #heul
Dieser armer Junge!!

Wie er sich um seine schwestern kümmert, total lieb!!
Und die mama so nach liebe anbettelt.. er sagt beim gehen 3 mal "hab dich lieb mama"..und sie sagt einfach gar nichts!!#schmoll

Boa.. mir geht das so nahe.. und das er wirklich denkt, dass er böse ist...unglaublich.. hab selten so ein lieben jungen gesehen..

Beitrag von haferfloeckchen 13.10.10 - 21:08 Uhr

Wieso guckt ihr euch das denn alle an, wenn es so schlimm ist??? Versteh ich nicht.

Zieht euch doch lieber ne dvd rein oder lest ein Buch.

Lg

Beitrag von katzejoana 13.10.10 - 21:39 Uhr

Um mir vor Augen zu führen, dass ich hoffentlich NIE so werde wie diese Frau.

Beitrag von jeremiaskilian 13.10.10 - 23:30 Uhr

Warum die Augen vor so etwas verschliessen?

Sowas ist keine Ausnahme! Was meinst du wievielen Kindern es so geht? Das ist leider Realität! Nachrichten schaust du dir doch auch an!

Ich denke es soll einen Denkanstoß geben und die Leute darauf aufmerksam machen, dass man solchen Kindern helfen muss!

Dass man überhaupt etwas für Deutschlands Kinder tuen sollte! Jeder einzelne!!

  • 1
  • 2