Abends mit Baby und Geschwisterchen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnubbelschatz 13.10.10 - 20:59 Uhr

Hallo zusammen!
ich würde gerne mal hören wie bei Euch so der Abend abläuft (Abendessen, Bett fertig machen usw.) wenn ihr nicht nur ein Kind ins Bett bringen müsst sondern auch noch ein Baby dabei ist.
Bei uns klappt das abends momentan noch überhaupt nicht. Unser Sohn ist 4 Jahre alt und unsere Tochter 2 Monate. Caja schreit abends ziemlich viel. Entweder sind es Blähungen oder sie kriegt die Kurve zum Schlafen nicht. Tagsüber ist es genau das Gegenteil. Da haben wir auch einen guten Rhythmus gefunden. Nur abends krieg ich irgendwie keine Ruhe rein. Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Wie macht ihr das denn.

Danke schon mal im Voraus.

Gruß Schnubbelschatz

Beitrag von babybunnychen 13.10.10 - 21:10 Uhr

Beui uns ist es Abends das ab 10-111 uhr mein kleiner nur fester schläft und dann 3 Stunden. Am tag eher nur kaum oder kurz. Meine tochter ist auch 4 Jahre. Sie geht um 8 ca immer ins Bett. Bekommt dann immer entweder kuschelrunde, was vorgelesen oder so so.

Wenn Leon ruhig ist, dann liegt er mitdabei (12 Wochen alt). kuschelt er mit. Oder hört zu... Je nach dem. gegessen wird vorher. Aber nicht ganz feste zeiten. Meist so gegen 19 uhr. Dann wird noch gebadet eventuel. Und dann ist Bettzeit.

Beitrag von marlyn 13.10.10 - 21:44 Uhr

Guten Abend Schnubbelschatz,

bei uns läuft alles jeden Abend gleich ab, um ca. 18 Uhr gibts Abendessen für beide (Marlena, 2Jahre und Rafael 7 Monate), anschließend spielen wir noch alle zusammen im Wohnzimmer, Garten (jetzt ja leider nicht mehr) oder machen sonst was anfällt... um ca 19 Uhr gehen wir dann mit beiden hoch, Baden/Duschen oder waschen, Zähneputzen, Schlafanzug anziehen. Dann sind wir in Marlenas Zimmer (jetzt ist es ca halb acht ;-)), sie bekommt Ihre Gute-Nacht-Milch, wir sitzen alle auf dem Boden, Marlena auf meinem Schoß, Rafael krabbelt zwischen rum und ich lese ihr eine Geschichte vor und "reden" über den Tag, kuscheln ne Runde, hören Sandmännchen-CD,... Rafael wird automatisch gleichzeitig auch schon aufs Bettgehen eingestimmt.
Dann lege ich Marlena ins Bett, Bussi, Gute-Nacht und winken und gehe mit Rafael in sein Zimmer, gebe ihm seine Einschlaf-Milch, kuschel dann noch mit ihm und lege ihn anschließend ins Bett.

Diese "letzte" gemeinsame Stunde am Tag von 19 - 20 Uhr genießen wir alle, da die Kinder immer ruhiger werden, sich aufs Bett gehen einstimmen und keine Hektik aufkommt. Deshalb auch der "Zeitplan". Ich gönne dies meinen Kindern, schalte das Telefon lautlos und werde dann mit zwei seelig schlummernden Kindern belohnt.

Natürlich schiebt sichs auchmal, wenn wir eingeladen sind, im Sommer doch noch ne Eisdielen-Runde laufen oder Grillen ect... die Reihenfolge ist aber dann trotzdem die gleiche, ab dem Waschen und Umziehen. Das gibt (zumindest) meinen Kindern die nötige Ruhe um gut (einzu-)schlafen. Bin auch oft allein abends, da mein Mann Schicht arbeitet, aber wenn das Ritual mal eingespielt ist, ist das auch alleine kein Problem mehr. Ganz im Gegenteil :-p

Übrigends: will jetzt hier nicht als perfekte Supermama dastehen: manchmal hab ich auch Tage, wo es nicht funktioniert, weil einer Zähne kriegt, sich beim Welt erkunden mal wieder weh getan hat oder ich einfach keine Nerven mehr habe, dann wird auch mal der Fernseher eingeschaltet, um die Zeit zum Bettgehen zu überbrücken... ist aber Gott sei Dank die Ausnahme... das kommt noch früh genug.

Jetzt ist es aber lang geworden #schwitz

LG Marlyn

Beitrag von dany2410 13.10.10 - 21:50 Uhr

Hallo,

bei uns war es abends auch etwas stressig, aber da ich meist alleine (mein mann arbeitet meist länger) bin haben wir jetzt einen ganz guten rhytmus gefunden...

Leon (im dez 3) isst mit mir um 18 - 18-30 zu abend... dann darf er noch spielen und um 19 uhr mache ich lukas (4monate) bettfertig und er kriegt sein fläschchen...... dann gehts für den Kleinen ab ins Bett.

Leon kriegt dann noch einen Kakao und wird dann ebenfalls bettfertig gemacht.. weint der kleine dazwischen noch meckert, gehe ich mal schnell in sein zimmer und gebe ihn den schnulli, ev. ein bisschen streicheln.

dann geht Leon ins bett wir lesen noch eine geschichte, quatschen ein bisschen und gut is!

Lukas ist bis dahin schon meist eingeschlafen oder ich muss nochmal rein um ihn den schnulli zu geben.... solte er mal blähungen haben oder weinen nehme ich ihn einfach mit in Leon's zimmer und er darf beim geschichte lesen mithören...( schreit er haben wir mit Leon vereinbart dass wir ein Lied singen statt der geschichte ;-) ) - ist aber schon sehr selten der fall da er meist sehr brav schlafen geht!!

um 19.30-20.00 sind beide kinder im Bett und ich habe einen ruhigen abend...

es dauert aber ein bisschen diesen rhytmus zu kriegen aber mit viel geduld gehts...

lg Dany

Beitrag von gaia1976 13.10.10 - 23:40 Uhr

Hey,

ich schreib mal Stichpunkte:

3 Kinder, 5 -3 - fast 8 Monate

gegen 19.00 Uhr Abendbrot für die beiden Großen, danach Brei fürs Baby

in dieser Zeit gucken die anderen eine DVD (Bob oder ähnliches)

dann Babywäsche - wickeln, waschen, umziehen

Schlafanzüge und frische Unterwäsche für die Großen rauslegen, DVD aus

die beiden ziehen sich um, putzen die Zähne und waschen sich, in der Zeit ist die Kleine auf meinem Schoss eingeschlafen

Baby in den Schlafsack und ins Bett

die beiden Großen ins Bett, Buch vorlesen (Der Grüffelo - jeden Abend aufs neue :-))

Gute Nacht sagen, drücken, Küsschen - Cassette anmachen

FERTIG (20.00 Uhr)

Mein Mann arbeitet im Aussendienst und kommt meist nur am WE nach Haus, ich mache es also jeden Abend alleine mit 3 Kindern, da muss immer alles gleich laufen, und nach Startschwierigkeiten gehts prima.

LG
Gaia

Beitrag von lady_chainsaw 14.10.10 - 09:21 Uhr

Hallo Schnubbelschatz,

also bei uns (Tochter 7 Jahre, Sohn fast 1 Jahr) läuft es so:

Abends gehen wir alle zusammen hoch, es wird gewaschen und Zähne geputzt. Dann alle ab ins Schlafzimmer - wir haben ein Familienbett ;-) Dort wird noch gelesen, gekuschelt und erzählt.

GuteNachtKuss für meine Tochter und ich nehme meinen Sohn wieder mit ins Wohnzimmer - denn dort wird er auf dem Sofa in den Schlaf gestillt #liebdrueck

Meist übernimmt mein Mann unsere Tochter und ich kümmere mich um Sohnemann - aber alleine würde ich den Kleinen einfach rumgurken lassen (als er kleiner war hatte ich ihn in der Trage) und die Tochter betüddeln.

LG

Karen