Gibt es noch Chancen nach 40?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von wien70 13.10.10 - 21:01 Uhr

Ich bin hier ganz sicherlich beim "fortgeschrittenen" Kinderwunsch. Habe 2 Kinder (12,16), mit dem dritten wollte es nie klappen. Seit ich um die 30 bin, bin ich eine natuerliche Verhuetungsbombe, nix geht mehr. Kein Arzt kann mir eine Erklaerung geben, ich bin ja soooo gesund.

Mittlerweile bin ich laengst geschieden, lebe mit neuem Mann zusammen, hatte kurze Beziehungen dazwischen. Natuerlich nie schwanger....

Gibt es Frauen, die das auch durchleben.
Ich wuerde alles tun oder geben, um noch einen Nachzuegler zu bekommen mit meiner grossen Liebe. Andere beginnen erst in dem Alter, Mutter zu werden.
Die beneide ich immer total, wie stellen die das an ohne Hilfsmittel???
Meine Regel kommt puenktlichst jedes Monat, ich kann die Uhr danach stellen. Leider...:-)

Danke!#aerger

Beitrag von blattgoldflieger 13.10.10 - 21:05 Uhr

Hallo,
da du schon zwei Mal schwanger warst und einen neuen Partner hast, würde ich den Partner mal durchchecken lassen. Was ist bei dir bislang untersucht worden?

LG

Beitrag von wien70 13.10.10 - 21:17 Uhr

Mein Partner hat auch schon eine Tochter... ich weiss ja, dass es an mir "liegt". Ich habe, wie aber angeblich ein Drittel aller Frauen, eine geknickte Gebaermutter. Da ist es noch mehr Gluecksspiel, schwanger zu werden.
Bin ja eh gluecklich, zwei Kinder zu haben, aber es ist mir so unbegreiflich.

Der Frauenarzt beruhigt mich stets, er hat auch meine Schwangerschaften betreut. Auf mein Draengen hin hat er vor ca. 3 Jahren so einen Hormonstatus machen lassen. Auch alles ok und wie es sein soll.
Tja, ich habe mich meinem Schicksal eh schon ergeben, Kinderwunschklinik kommt nicht in Frage. Das ging zeitlich schon gar nicht... und dafuer will ich ehrlich auch kein Geld ausgeben. Ich verstehe es bei Leuten, die noch gar kein Kind haben. Dieser unerfuellte Kinderwunsch kann einen foermlich zerreissen...

Tja, das Leben ist kein Wunschkonzert.#schmoll

Freut mich aber total, wenn ich hoere, wie es doch noch bei jemanden in aehnlicher Lage geklappt hat...

Beitrag von blattgoldflieger 13.10.10 - 21:26 Uhr

Wie alt ist das Kind? Vielleicht war sein Kind genauso ein Glückstreffer wie deiner Kinder? Mein Partner ist auch Vater und sein Spermiogramm ist so schlecht, dass wir ICSI-Kandidaten sind. Auch die Befunde beim Mann können sich verändern.

Beitrag von wien70 13.10.10 - 21:30 Uhr

Sein Kind ist 17... aber glaube mir, ich wurde sehr oft nicht schwanger... nicht nur von ihm nicht.#schein

Beitrag von -gummel- 13.10.10 - 21:07 Uhr

Hallo
Ich würde auf jedenfall mal deinen AMH Wert überprüfen lassen und ein SG anfordern.

Also die Cousine meines Mannes ist vor kurzem mit 44 Jahren ohne fremde Hilfe schwanger geworden obwohl sie selbst vor 10 Jahren nur mit einer ICSI ein Kind bekommen hatte.

Bei manchen Paaren geht es halt ohne Hilfe. Bevor ihr also immer weiterübt würde ich doch lieber den Weg in eine Kinderwunschklinik gehen. Vielleicht werden euch ja noch Versuche genehmigt und ihr habt weniger Kosten. Ich weiss leider nicht wie das bei euch die Altergrenze liegt bei uns in Deutschland ist es 40. Somit würde ich nicht mehr lange warten.

Alles Gute

Beitrag von wien70 13.10.10 - 21:19 Uhr

Laut Hormonstatus bin ich super gut ok, koerperlich ist auch alles beim Besten. Es klappt einfach nicht...
Ob doch die geknickte Gebaermutter mir einen Streich spielt?
Dann sind ja meine beiden Toechter goettliche Zufaelle gewesen...bitte einer noch!!#schein

Beitrag von la-floe 14.10.10 - 08:49 Uhr

hi,

ich bin ziemlich sicher, daß die nach hinten geknickte Gebärmutter keine Rolle spielt.

Ich werde nächstes Jahr 40 und war in den letzten 2 Jahren 3x schwanger, davon einmal mit meiner Tochter, die gerade 1 Jahr alt geworden ist.
Zwei waren Windeier, aber klar, meine Eizellen sind auch keine 20 mehr ;-)

Ich war noch nie so fruchtbar wie momentan, muß höllisch aufpassen, das letzte mal schwanger war ich trotz vollstillen, 4 Mon. nach Töchtings Geburt durch ein einziges Mal unvorsichtig sein.
Glücklicherweise endete die Schwangerschaft in einer FG (Windei).

Also ich bin überzeugt, daß weder die "40" noch die nach hinten geknickte Gebärmutter eine Rolle spielt, ich glaub eher an individuelle Gründe bei dir.

Ich würd mich in einer KiWu-Klinik durchchecken lassen, bevor es wirklich zu spät ist.

Alles Gute

la-floe

Beitrag von wien70 14.10.10 - 09:20 Uhr

Guten Morgen!
Deine Worte und vor allem Dein lebendes Beispiel machen Mut!#stern
Individuelle Gründe ist ein interessanter Ausdruck#kratz, naja, ich bleibe ein Naturwunder...
Ich glaube nicht so recht an psychische Ursachen, denn ich bin sehr glücklich mit dem Mann an meiner Seite, das kanns nicht sein.
Nach dem zweiten Kind ging nichts mehr...
Die Nachgeburt nach der 2. Tochter ging nicht leicht raus, vielleicht wurde da was "verletzt" oder beleidigt, doch laut Ärzten ist da alles ok.

Naja, ein wenig Hoffnung ist noch....
Danke#kerze

Beitrag von tosca71 14.10.10 - 10:18 Uhr

Hallo,

also ich bin in einer aehnlichen Situation. Bin fast 39 und habe schon ein Kind (3.5J) und ich habe auch eine abgeknickte GM!!! Tatsaechlich hilft diese anatomische Besonderheit nicht gerade ;-) ... wir haben allerdings auch noch ein schlechtes SG.

Mir haben 2 Aerzte aufgrund der besonderen GM-Position dazu geraten nach dem GV auf dem Bauch zu liegen. Ausserdem habe ich es nun schon 2x mal mit IUI probiert, denn da werden die #schwimmer ja in die GM gespritzt und die nat. Barriere wird ueberwunden. heute bin ich bei IUI+12 im 2. Versuch.

Ich glaube allerdings auch dass das Alter nicht gerade hilft!!! Hattest du eine nat. Geburt oder Kaiserschnitt?? Nach einem Kaiserschnitt sind manchmal die EL verschlossen, das koenntest du evtl. per BS ueberpruefen lassen. Ausserdem wuerde auch ich dir zu einem SG raten, das kann sich trotz Kinder verschlechtern (bei uns war es so) und ein Zyklusmonitoring mit Hormonstatus wuerde ich auch nochmal machen lassen, denn in unserem Alter sind 3 Jahre leider sehr viel, da kann sich viel veraendert haben.

Ich wuensche dir viel Erfolg!!!

Lg Tosca

Beitrag von tosca71 14.10.10 - 10:20 Uhr

Ach ja ich habe vergessen auf deine eigentliche Frage zu antworten!!! Klar gibt es noch eine Chance!!! Solange du nicht in den Wechseljahren bist und noch EZ vorhanden sind gibt es immer eine Chance - allerdings ist die Wahrscheinlichkeit deutlich geringer als vor ein paar Jahren und es koennte schwieriger werden...

Lg Tosca

Beitrag von wien70 22.10.10 - 09:38 Uhr

Hallo und danke fürs Mitfühlen...
Also beide Geburten waren natürlich, vor einigen Jahren (da hat es ja auch nie geklappt) wurde auf meinen Wunsch hin der Hormonstatus gemacht. Denn mein Arzt meint, ich bin kerngesund, nur "ungeduldig"... tja, seit ich 31 bin, will ich ein drittes Kind. Und seitdem geht nix mehr, bin nicht mehr oder weniger ungeduldig als bei den anderen Malen... ausserdem glaub ich den Psychoquatsch nicht so sehr.
Denn eine Frau, die zum Beispiel vergewaltigt wurde, denkt sicherlich Tag und Nacht daran, nicht schwanger zu sein und steht unter enormen psych. Druck und wird es womöglich trotzdem...
Ich stehe unter keinem Druck und mach mir auch keinen, aber es wäre schön gewesen.
Für mich ist es bloß eigenartig und unerklärlich. Sollte ich nochmals schwanger werden, ist das echt ein Wunder und ein bissal unerklärlich... ;)

Danke Dir

Beitrag von mucki288 14.10.10 - 22:01 Uhr

Hallo und willkommen im Club !

Mir gehts ähnlich...ich bin jetzt 41 und habe vor 4,5 Jahren nach fast 3 Jahren üben mittels einer IUI (Insemination) einen gesunden Jungen zur Welt gebracht.
Seit Anfang 2008 üben wir schon für das Geschwisterchen...ich würde im 2. Übungszyklus gleich schwanger, verlor das Kind leider in der 11.SSW, nur 2 Monate später war ich wieder schwanger, wieder Fehlgeburt in der 9.SSW. Im März 2009 wurde ich wieder schwanger, diesmal durch IVF, auch diesmal eine FG in der 9. SSW.

Nun habe ich also in den letzten 2 Jahren 3 FG gehabt und seit letztes Jahr Mai üben wir wirklich JEDEN Monat, haben dazwischen noch 3x IVF gemacht....NICHTS !!!!!

Ich werde einfach nicht mehr schwanger, mein AMH ist noch okay, aber jetzt bin ich mehr oder weniger ein medizinisches Rätsel...2x kurz hintereinander spontan schwanger, jetzt gar nichts mehr....

Mein Arzt schiebt es aufs Alter und meine psychische Verfassung...die FG haben tiefe Spuren bei mir hinterlassen zudem ist dieses Jahr auch noch meine heißgeliebte Mama verstorben... :-(

Es ist zum Verrücktwerden...aber offensichtlich werden manche auch mit über 40 vom Hinschauen schwanger und andere haben eine "natürliche Verhütungsbarriere"....

Alles Gute!!