Was würdet ihr tun?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von steffi1742 13.10.10 - 21:13 Uhr

Nabend,

stecke momentan in einer Zwickmühle, mein Mann und ich wünschen uns schon lange ein Kind, nur wollte es bisher leider nicht klappen.

Nun hat sich schlagartig unsere Finanzielle Lage verschlechtert, und ich hab angst das es so wohl nicht gut gehen wird mit Kind.

Kam nun auf den Gedanken mich Weiterzubilden, noch mal 2 Jahre Schule, und 2 Jahre danach würde ich wohl besser verdienen das es möglich wäre.

Nun bin ich jedoch am rechnen, mit 28 fang ich mit der Schule an, hoffe mit 30 fertig, dann 2 Jahre im Beruf, dann bin ich 32!

Haben jetzt schon 2 Jahre vergebens versucht unseren Wunsch zu erfüllen, nur leider nicht geklappt, 4 Jahre später wird die Fruchtbarkeit ja auch nicht besser, und wollte auch 2 Kinder.

Weiss absolut nicht was ich machen soll, denn der Wunsch ist gross!

Und habe angst das es in 4 Jahren noch schwieriger wird, oder ist die angst nicht so begründet, macht der unterschied nicht viel aus von 4 Jahren???

LG Steffi

Beitrag von danielhasi 13.10.10 - 21:16 Uhr

Hallo darf ich fragen ob du schon kinder hast???

Glg Trina

Beitrag von steffi1742 13.10.10 - 21:19 Uhr

nein leider noch nicht#schmoll

Beitrag von wartemama 13.10.10 - 21:24 Uhr

Der finanzielle Aspekt bei einem Kinderwunsch ist schon wichtig - aber meiner Meinung nach nicht der wichtigste.

Ich weiß natürlich nicht, wie es bei Euch im Einzelnen aussieht - aber ich denke, vier Jahre bei KiWu machen auf jeden Fall etwas aus; vor allem übt Ihr ja schon zwei Jahre.

Habt Ihr Euch denn schon einmal durchchecken lassen?

Ich muß zugeben, daß ich es immer nicht ganz verstehen kann, wenn solche Fragen wie Deine hier im Forum auftauchen.

Das sind grundlegende Dinge, die man lieber mit seinem Mann besprechen sollte - nicht in so einem anonymen Forum. #blume

Beitrag von steffi1742 13.10.10 - 21:37 Uhr

klar haben wir uns durch checken lassen, auch schon einiges für getan.
Warum ich schreibe, weils anonym ist und ich gern andere Meinungen wissen möchte.
Mit meinen Mann spreche ich viel darüber, aber er richtet sich da immer mehr nach meiner Meinung, weil er den finanziellen Schlag verursacht hat.

Beitrag von elke83 13.10.10 - 21:31 Uhr

hallo,
diese entscheidung ist nicht leicht.
stelle mir auch oft die frage wann ist der richtige moment????
haben es jetzt seit 2 jahren versucht.
jetzt bin ich 27 jahre und seit sep. selbstständig.
der wunsch ist immer noch da.
was ich sagen möchte ist das es immer was gibt was da zwischen steht: der beruf,die wohnung,der partner.....
wir gehören vll. zu den frauen die gerne alles perfekt haben möchten aber das ging bei unseren großeltern ja auch nicht.
die bekammen kinder im 2.weltkrieg und waren trotzdem glücklich über so ein wunder. lg elke

Beitrag von steffi1742 13.10.10 - 21:39 Uhr

Das stimmt, wir wollen alles perfekt haben.
Hast es auf den genauen Punkt gebracht#pro
Aber das ist wohl vielleicht garnicht möglich...sollte versuchen das zu akzeptieren, nur ist schwer...

Beitrag von luje 13.10.10 - 21:43 Uhr

Wenn alle auf den richtigen Zeitpunkt warten würden, wären wir wohl schon ausgestorben!!

Aber ich verstehe Dich, mir war/ist der finanzielle Aspekt auch sehr wichtig!!