Bauchnabelpiercing!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tdhille 13.10.10 - 21:25 Uhr

Schönen Guten Abend zusammen,

hab mal ne Frage wegen meinem Bauchnabelpiercing!
Sobald sich mein Bauchnabel nach außen wölbt, muss ich das Piercing doch raus nehmen oder? #kratz Ist keine Ring, sondern ein Stab!

Lg Tanja #sonne

Beitrag von lona27 13.10.10 - 21:28 Uhr

es gibt extra Piercings für Schwangerschaft - sind dann flexibel.

Ich hatte meins - auch ein Stab - bei der ersten SS bis zwei Wochen vor Geburt drin und gehofft, es wäre noch offen. Leider wars zugewachsen.

Beitrag von lona27 13.10.10 - 21:29 Uhr

achso - erst da hat sich mein Nabel nach aussen gestülpt und ich merkte, dass der Stab rauswachsen würde durch die Spannung. Die Narbe wollte ich vermeiden.

Beitrag von sneckie 13.10.10 - 21:31 Uhr

Hallo

müssen tust du gar nix ;-))

Ich hab meines allerdings im 5/6 Monat gegen ein Plastikteil getauscht weil die Kugel oben immer rot wurde, eine Woche später hab ich das Plastikteil auch wieder raus.

Mittlerweile weiß ich warum ich hab nämlich den Bauch nur nach vorne bekommen (ohne Streifen *juhu*) aber ich werde das Piercing auch nimmer nachstechen lassen wenns nimmer reingeht. Man lebt auch ohne ganz gut.

Du kannst außerdem am Bauchnabel ganz schnell reißen mit dem Piercing ich wär vorsichtig, aber solange es dich net drückt oder stört.....

Viel Glück

Lg Sneckie

Beitrag von thala 13.10.10 - 21:33 Uhr

Das solltest du schon etwas früher tun. Du kann das im Piercingstudio machen lassen oder selbst machen. Als Platzhalten kommt ein kleiner elastischer Plastikschlauch rein mit nem Knoten oben und unten. Wenn der Stab drin bleibt, hast ne größere Gefahr, dass du SS-Steifen um den Nabel rum kriegst oder sich etwas wegen des Platzmangels entzündet. Ganz ohne was wächst das Loch vermutlich zu.
Der Schlauch wurde bei mir damals von einer Nadel zum Blutabnehmen (Butterfly) abgeschnitten. Werd das dieses Mal selbst machen und mir die 5,- sparen ;-)

LG

Thala

Beitrag von heaven_leigh 13.10.10 - 21:34 Uhr

Hallo,

ich hab jetzt seit zwei wochen ein ss-piercing drin. Da mir das feste durch die Spannung richtig weh getan hat.

Das Piercing hab ich im Internet bestellt. Es wird dann mit zwei flexiblen Stäben geliefert, die du nach belieben kürzen kannst.
Allerdings fängt mein Nabel langsam an sich nach außen zu stülpen und ich weiß nicht, ob ich es dann noch drin behalten kann. Ich würde nämlich auch gerne eine Narbe verhindern...

LG Heaven mit #ei 19. SSW

Beitrag von tdhille 13.10.10 - 21:35 Uhr

Danke für eure Antworten! ;-)

Beitrag von susesausewind84 13.10.10 - 21:54 Uhr

Sooo :-) da will ich mich auch mal zu Wort melden.

Meine FÄ hat mir auch einen flexiblen Kunststoffstab empfohlen.
Meine Osteopatin (spezialisiert auf Schwangere und Babys!!!) wiederum sagte, es ist der SS zu liebe besser, wenn es ganz raus gemacht wird. Grund dafür ist, dass in unserem Inneren am Bauchnabel die Gebärmutter "aufgehangen" ist - das Piercing ist ein Fremdkörper, der die Beweglichkeit der Gebärmutter und die des Kindes beeinträchtigt.
Ich habe mein Piercing im ersten Drittel ganz raus genommen. Das Loch ist auch enger geworden, aber noch längst nicht zugewachsen! Einen normal Stecker bekomme ich noch ohne weiteres durch (probier es auch ab und zu noch ;-)), nur die Banane wegen dem Gewinde vermutlich nicht. Mit meinen Ohrlöchern hätte ich da jetzt schon ein Problem!
Also ich bin guter Dinge, wenn mein Nabel nicht reißt, dass ich meinen Stecker nach der Geburt wieder einsetzen kann.

Es ist Deine Entscheidung und meine Erfahrung hilft Dir dabei vielleicht.

LG Suse