Probleme mit dem Brustkorb...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von susesausewind84 13.10.10 - 21:37 Uhr

Hallo ihr Lieben :-)

Ich wollt euch mal fragen, ob und wann die Probleme mit dem Brustkorb bei euch angefangen haben und ob ihr da vielleicht irgendwas machen konntet?

Also ich kann ja schon seit Wochen bzw. Monaten nicht mehr richtig schlafen wegen Rückenschmerzen. Mein Brustwirbel will irgendwie nicht so, wie er soll und quetscht mir auch nen Nerv ab, der bis vor zum Rippenbogen schmerzt.
Ich habe auch zwei mal Physio verschrieben bekommen und mittlerweile spinnen auch die Bauchmuskeln, die am Rippenbogen ansetzen. Seit drei tagen habe ich ab und zu das Gefühl, als würde mir da in dem Dreieck ein Messer rein gerammt werden und heute Nacht brannte die Stelle wie Feuer #heul
Meine Hebi hatte es auch mal mit Tapes versucht, aber ich reagiere leider allergisch auf den Klebstoff und musste sie wieder entfernen.
Eine dritte Physio werde ich bestimmt nicht verschrieben bekommen und ich weiß nicht mal mehr, wie ich sitzen soll #schmoll Mein Rücken freut sich über nen "Buckel" der Brustkorb freut sich über nen Hohlkreuz... Sitzen, stehen und liegen ist also alles irgendwie unbequem!

Also ich freu mich über eure Erfahrungen und Tips!

LG Suse + Junior (29. SSW)

Beitrag von dark-kitty 13.10.10 - 22:08 Uhr

Versuch doch mal, ob du "aufwärts" schlafen kannst. Also Kopfteil leicht hoch stellen, mit Kissen entsprechend polstern oder so. Vielleicht, wenn du dir ein Kissen ins Hohlkreuz packst? Was besseres fällt mir auch nicht ein, außer eine Paracetamol zu nehmen, wenn es dann ganz arg ist. #kratz

Beitrag von susesausewind84 13.10.10 - 22:14 Uhr

:-) Hab ich schon versucht, das geht gar nicht! Eh ich in dieser Position eingeschlafen bin, ist die Nacht rum! #schmoll

Beitrag von roxy262 13.10.10 - 22:10 Uhr

huhu

versuch es doch mal mit wärme!

du darfst auch nicht in so eine schonhaltung fallen, das macht es nur noch schlimmer, zähne zusammen beissen und gerade aufrichten und/oder sitzen!

lg

Beitrag von susesausewind84 13.10.10 - 22:18 Uhr

das hab ich auch versucht - hab mir extra eine Wärmdecke gekauft, weil mir das mit dem Kirschkernkissen zu anstrengend wurde.
Hab mir die Decke aber in den Sessel gelegt, im Bett kann ich die nicht gebrauchen :-)
In dem Moment, wo ich mich an die Decke lehne ist es auch angenehm, aber das Problem ist ja auch vorn und da darf ja keine Wärme drauf #schmoll

Hm... es ist zum Mäuse melken

Beitrag von kathy_350 13.10.10 - 22:14 Uhr

Ohje, da wird mir ganz anders wenn ich das lese....
Hab sowieso schon starke Probleme mit dem Brustkorb, und hoffe ganz arg das mir das ausbleibt...#zitter
Das einzige das mir immer geholfen hat, bzw. hilft ist komplett gerade auf dem Rücken zu liegen und ohne Kissen.

Gute Besserung

LG Kathy + #baby 15ssw

Beitrag von susesausewind84 13.10.10 - 22:26 Uhr

Danke für Deinen Tip.
Was hast Du denn für ein Problem mit Deinem Bustkorb?

Ich hab oben nicht mit angegeben, dass ich schon seit zwei Jahren Probleme mit dem rechten Beckengelenk habe und deshalb auch nicht flach auf dem Rücken liegen kann #schmoll Auch durch mein Hohlkreuz verhakelt sich dann immer der letzte Wirbel mit dem Becken und verursacht wahnsinnige Schmerzen.

Mir wurde zwar von der Orthopädin ein super toller Stützgurt verschrieben, aber der nützt mir ja auch nix in der Nacht und ich kann mich nicht jede Nacht mit Schmerztabletten voll stopfen, abgesehen davon, dass Paras bei mir nix bewirken!

#schmoll #schmoll #schmoll ...

LG

Beitrag von kathy_350 14.10.10 - 08:14 Uhr

Ich bin vor 2 Jahren am Bruskorb operiert worden, da ich ne starke Deformation hatte....ne starke Trichterbrust wenn dir das was sagt.
Und habe seitdem noch die Platte über dem Rippenbogen, merk jeden Tag beim liegen was:-(. Hoffe mal das mein kleiner Zwerg kein so schlimmer Turner ist und mir ständig dagegen knallt#zitter.
Ansonsten würd ich an deiner Stelle es vielleicht noch bei einem Osteopathen versuchen, meine Freundin schwört darauf. Die hat auch mit der Wirbelsäule und den Rippen Probleme wegen nem Nerv. Und die war schon 2x dort und sie meinte ihr geht es seitdem vieelll besser.

LG Kathy

Beitrag von nea-arwen1 13.10.10 - 22:19 Uhr

Hallo,
mein Mann ist Physiotherapeut und der sagt das dir wirklich nur wenn überhaupt ein Therapeut helfen kann.
Er sagte aber auch das es wirklich heikel #zitter ist eine Frau in der SS zu behandeln.

Sorry das ich keine bessere Nachricht für dich habe. #aerger

Gute Besserung und lieben Gruß

Melli

Beitrag von susesausewind84 13.10.10 - 22:33 Uhr

:-D Hehe, ja danke und liebe Grüße an Deinen Mann!

Das habe ich bemerkt bei der Physio!
Die trauen sich kaum mich an zufassen, da kann man sich im Prinzip den Weg sparen. Schade ist, das die Osteopathie von der Kasse nicht übernommen wird. Nur so viele Sitzungen kann ich mir leider auch nicht leisten.
Meine Kasse hat mich dann zu so nem Antroposophischen Mediziener geschickt, aber da kam ich mir irgendwie veräppelt vor und ich hab nun weiß Gott nix gegen Naturheilpraktika, Psychologen und was es da noch so alles gibt.

LG