Findet ihr ich stelle mich an?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von n-elke 13.10.10 - 21:56 Uhr

Hallo zusammen,

hab mal ne Frage an euch. Bin mir grad nicht sicher ob ich mich anstelle. Möchte mit meinem Mann auch keinen Streit vom Zaun brechen.
Also mein Mann arbeitet in der Woche und auch öftters auch zusätzlich am Wochenende. Was ich auch echt gut von ihm finde. Wir haben eine 2 jährige Tochter und ich bin in der 20. Woche wieder Schwanger. Aus gesundheitlichen Gründen (problematische SS) gehe ich jetzt nicht mehr arbeiten und wir haben derzeit noch eine Haushaltshilfe. Also ich muss jetzt nicht so viel machen außer unsere Tochter den ganzen Tag betreuen. Was ich aber auch schon anstrengend finde.
Jetzt meint aber mein Mann er könnte über seine freie Zeit die ihm noch bleibt frei entscheiden ohne es mit mir abzusprechen. Nimmt sich also an den freien Wochenendtagen einfach was vor ohne mit mir drüber zu sprechen. Sehe es meist zufällig in deinem Kalender. (Haben getrennte Kalender/ was ich auch schon blöd finde und sich im nächstes Jahr auch ändert). Er schaut nicht in meinen Kalender sondern nur in seinen ob er Zeit hat. Ich muss aber in seinen mit schauen wenn ich was vor habe, dass auch jemand für unsere Tochter da ist und ihm auch fragen bzw. sagen das ich dann mal was vor habe. Ich sehe dann ab und zu durch zufall wen ich mal in seinen Kalender schaue was er sich alles schönes vornimmt ohne seine Familie.
Wie seht ihr das? Ist das OK?
Er meint ja seine Eltern könnten ja jederzeit einspringen. Leider tun sie das auch immer. Aber ich muss mich dann drum kümmern. Aber ich finde das nicht OK! Wir sind schließlich die Eltern und nicht Oma und Opa! Wir müssen uns doch absprechen oder?
Danke für eure Meinung!

LG

Beitrag von kati543 13.10.10 - 22:00 Uhr

Das ist eine Sache zwischen dir und deinem Mann. Wenn du es nicht OK findest, dann mußt du das klären. Ich finde es nicht OK, aber meinen Mann hat das auch nicht daran gehindert, das selbe wie dein Mann zu tun. Ich habe mich daran gewöhnt und plane meinen Tag eben allein.

Beitrag von rmwib 13.10.10 - 22:02 Uhr

HUHU

Puh, ja neeee, also ICH finde nicht, dass Du Dich anstellst. Viel mehr halte ich es innerhalb einer Partnerschaft und ganz besonders in einer Familie für selbstverständlich, dass man Termine abstimmt.
Ich wär stinksauer, wenn mein Freund sich am Wochenende irgendwie verabreden würde ohne Bescheid zu sagen und zu fragen, ob es uns passt. Ich weiß immer was er vor hat und umgekehrt und das ist bei uns auch unerlässlich, weil wir beide so straff geplante Tage haben, dass es sich gar nicht anders organisieren lässt.

GLG

Beitrag von bine3002 13.10.10 - 22:05 Uhr

Familienplaner kaufen und dann den Mann BITTEN, zukünftig ALLE Termine dort einzutragen. Außerdem auch darum BITTEN, freie Zeit für die Familie einzuplanen. Dafür konkrete Wünsche formulieren: "Ich würde so gerne mal gemeinsam schwimmen gehen." oder in den Zoo oder oder oder.

Also nicht nur meckern, sondern gleich konkrete Lösungen vorschlagen.

Beitrag von carinio35 13.10.10 - 22:21 Uhr

Ich finde es ganz normal, dass dein Mann sich gern mal was allein vornimmt. Allerdings finde ich schon auch, dass er dir zumindest Bescheid sagen sollte.

Ich glaube, ihr habt verschiedene Erwartungshaltungen. Dein Mann arbeitet viel und möchte in seiner Freizeit eben auch gern mal was allein machen. Er geht davon aus, dass er dieses Recht hat und gesteht dir ja auch das gleiche Recht zu. Aus seiner Sicht ist es auch unverständlich, dass du dir dieses Recht nicht genauso nimmst.
Brich da blos keinen Streit von Zaun, sondern sprich ihn drauf an, dass du dich etwas übergangen fühlst, wenn er dich so gar nicht in seine Pläne einbezieht.
Wenn deine Schwiegereltern gern einspringen, akzeptier das. Aber ich versteh dich voll, dass er dann auch gern mal um die Organisation dazu kümmern kann.

Ich kenn deine Situation auch gut aus eigener Erfahrung. Mein Mann nimmt sich auch wesentlich öfter Aktivitäten mit Freunden vor, als ich das tue. ich passe dann selbstverständlich aufs Kind auf. Andersrum muss ich ihn schon um Erlaubnis fragen, bzw. ihn bitten, in meiner Abwesenheit aufs Kind aufzupassen. Das ist aber einfach situationsbedingt. Die Mama ist nunmal automatisch "erster" Aufpasser fürs Kind.

Im Fazit glaube ich nicht, dass dein Mann das absichtlich tut. Bitte ihn, dich mehr einzubeziehen und frage aktiv, wann er was vorhat.

Das mit dem Familienkalender funktioniert bei uns übrigends nicht besonders gut. Leider.

Liebe Grüße
C.

Beitrag von vonnimama 13.10.10 - 22:36 Uhr

Wir haben einen Familienkalender, aber Männe schaut nie drauf. Er teilt mir auch immer erst hinterher mit, wenn er was ausgemacht hat. Ist auch ok so, wenn es sich im Rahmen hält. Bin da nicht so zickig in der Hinsicht, denn:

Ich darf mir auch Termine ausmachen, wie es mir passt und er meckert nicht drüber. ;-)

Aber wenn's dich stört, musst du das wohl oder übel mit ihm klären. Was bleibt dir anderes übrig, um eure Situation zu ändern?

Beitrag von redenmitniveau 14.10.10 - 08:26 Uhr

Ganz ehrlich ??? ich würde meinem Mann aufs Dach springen wenn er sowas macht, wir sind doch eine Familie!!

Das ist dir gegenüber extrem unfair!!! Du musst rechenschaft ablegen, er aber nicht??? Wo ist da bei euch der Unterschied??? Ja, er geht arbeiten... aber bei deinem Kind zuhause sein ist auch ARBEIT!

Echt, ich würde mit ihm tacheles reden!!

Das man mal was alleine unternehmen mag, okay... aber das sollte dann doch vorher abgesprochen sein!

Beitrag von lexa8102 14.10.10 - 15:16 Uhr

Hallo,

also ich finde das nicht in Ordnung von deinem Mann. Warum macht er es so? Hat er vielleicht Angst, dass du ihn nicht gehen lässt oder ihm eine Szene machst, wenn er sich was vornimmt?

Ihr solltet mal darüber reden - ganz sachlich, dass man den anderen informieren sollte, wenn man sich was vornimmt und dem anderen dasselbe ermöglichen sollte. Vielleicht könnt ihr ja das zusammen unternehmen (und die Großeltern passen auf)?

Mit Vorwürfen wirst du aber sicher nicht weit kommen, dann macht er vielleicht ganz zu und erst recht sein eigenes Ding.

Viele Grüße,
Lexa

Beitrag von bea-christa 14.10.10 - 19:35 Uhr

Hallo,

...also, ich finde, daß man schon mal etwas alleine unternehmen kann/sollte. Bei uns übernimmt dann den Kinderdienst einer von uns beiden (mit frühzeitiger vorheriger Absprache).
Unsere Tochter übernachtet (seitdem sie 1,5 Jahre alt ist) zudem einmal in der Woche bei Oma. Da können dann Papa und Mama mal gemeinsam was unternehmen.
Allerdings wird der Großteil der "gemeinsamen" Freizeit schon zu dritt verbracht. Unsere Tochter genießt das auch sehr, Papa und Mama gleichzeitig zu haben. Sieht das Dein Mann nicht so, daß mal Papa UND Mama UND Kind gemeinsam Zeit miteinander verbringen ?

Lieben Gruß - Bea