Suzuki Methode - Musikunterricht in Dortmund / Umgebung

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von rubine72 13.10.10 - 22:10 Uhr

Hallo! Kennt jemand eine Musikschule bzw. -lehrer in Dortmund oder Umgebung der nach der Suzuki Methode unterrichtet, und zwar auch schon dreijährige Kinder?

Viele Grüße und danke!

Beitrag von marathoni 14.10.10 - 13:01 Uhr

Nein, ldeider nei. Aber ich interessiere mich auch dafür. Wir wohnen im RNK. Vielleicht finden wir direkt unter der suzuki Seite die Lehrer.
Hat dein Kind den Wusch geäußert oder möchtest eher du das ?
Meiner ist 2,5 Jahre alt, will eigentlich Kontrabass spielen lernen, aber Geige fände er auch toll.

Beitrag von daisy80 14.10.10 - 20:16 Uhr

*kopfschüttel*

Beitrag von rubine72 14.10.10 - 20:56 Uhr

Hallo, ja, unser Sohn ist sehr musikbegeistert, ganz anders als andere in seinem Alter. Er möchte gerne Trompete lernen. Wir hatten jetzt erst mal gedacht, Klavier auszuprobieren, da wir ein Klavier haben, und er daran auch sehr interessiert ist.
Alle Leute die ihn kennen, sagen uns, dass wir das unbedingt mit ihm probieren sollten. Ich denke, es ist einen Versuch wert. Habe schon im Internet gestöbert, ist aber total schwierig hier im Umkreis.
Wenn du etwas findest, sagst du mir dann Bescheid?
Ich würde das umgekehrt auch tun.

Viele Grüße und viel Erfolg.

Beitrag von daisy80 14.10.10 - 21:35 Uhr

Ich bin sowohl Musikerin im zweiten Standbein als auch Pädagogin, aber ich bin der Meinung: Leute, lasst euren Kindern die unbeschwerte Kindheit ohne Üben und tägliches Anhalten dazu.
Mit 4 oder 5 Jahren ist es immer noch längstens früh genug.

Musikalische Früherziehung - ja gerne. SEHR gerne. Aber jetzt schon Instrumentalunterricht?
Seid ihr wirklich bereit, jeden Tag mit Eurem Kind aktiv zu üben? Das ist Bestandteil der Suzukimethode. Das Kind zum Üben anzuhalten, auch wenn es müde aus dem KiGa kommt oder lieber spielen will?
Suzuki ist mehr als nur einfach Musikunterricht und Instrument lernen. Arbeitet ihr Euch in die Materie ein?

Ich bin da sehr kritisch - mir 2,5 Jahren...
Kauft dem Kind ein Kinderinstrument zum Spielen und geht mit ihm in die Robbie- KraKi oder ähnliches-Gruppe und freut euch. Fördert es, aber überfordert es nicht derart.