Kirche: Raumkosten? Pfarrer? Chor???

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von sisi1976 13.10.10 - 22:11 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich schon wieder, sorry!
ERstmal vielen Dank an alle, die mir weiter unten zum Thema "Kosten Blumen" und "Kosten Fotograf" geantwortet haben!
HAben wir heute geklärt, Blumenschmuck wird auf ca 500,- kommen, zum Fotograf gehen wir nächste Woche mal!

Als nächstes steht in meinem "Plan":
was kostet in etwa:

- der Pfarrer (wir nehmen nicht den von hier sondern aus meinem Heimatort, der muss dann ca 100 km fahren) was verlangt der Pfarrer ganz normal und was geben wir ihm, weil er ja so weit fährt????

- die Kirche: wieviel muss man da rechnen für die "Miete"???

- der Kirchenchor? Wir nehmen den, der sonntags auch singt???

- die Ministranten???

(Bitte jeweils auch angeben, ob man zusätzlich "Trinkgeld" gibt)

Wenn ich was vergessen habe, bitte sagen!

Achja: wieviel Kleingeld richtet man sich fürs "Brautauto-Aufhalten" so her?


Liebe Grüsse

Beitrag von anyca 13.10.10 - 22:29 Uhr

Der Pfarrer macht das umsonst, das gehört ja zu seinem Job. Spende für die Gemeinde ist immer willkommen.

Trauung in der Heimatgemeinde ist kostenlos, was eine andere Gemeinde von "fremden" Brautpaaren nimmt, mußt Du individuell erfragen.

Kirchenchor - hast Du geklärt, ob der zur Verfügung steht? Hat ja sicher nicht jeder Mitsänger Zeit ... mein Chor singt nur auf Hochzeiten von Chormitgliedern, sonst werden es einfach zu viele Termine bzw. es ist dann immer ein Krampf, daß genügend Sänger dann wirklich Zeit haben. Frag den Chorleiter, was ein Auftritt kostet - und rechne die Sänger bitte zum Sekt nach der Kirche mit ein #fest

Beitrag von sunny-1984 14.10.10 - 07:55 Uhr

Hallo,

die Kirchengebühren haben bei uns 100€ betragen. Die Pfarrerin ist umsonst bzw in diesen Gebühren mit eingerechnet - ist ja ihre Aufgabe.
Ob es überhaupt geht, dass ein Pfarrer von ganz weiter Weg die Trauuung übernehmen darf, bezweifel ich....

Wir hatten einen Gospelchor gebucht, kosten 400€, waren allerdings 10 Leute....

Ministranten hatten wir keine...

Trinkgeld gibt man glaub ich nicht, sonder man spendet Geld an die Kirche , in diese Spendebehälter.

Und Kleingeld für Brautauto-Aufhalten kenn ich nicht, gibts bei uns nicht...

Lg Sunny

Beitrag von kerstin0409 14.10.10 - 08:50 Uhr

Hallo Sisi!

Wir haben für die Kirche inkl. Mesnerin und Ministranten € 170,- bezahlt.
Der Pfarrer war ein Bekannter und hat somit nix verlangt.
Spenden gibts sonst eh in der Kirche, das mit dem Auto-Kleingeld gibts bei uns auch nicht.
Wir hatten einen Chor, indem meine Trauzeugin singt, die haben für Standesamt und Kirche € 350,- gekostet.

Liebe Grüße #winke

Beitrag von lakritzfan 14.10.10 - 10:30 Uhr

Hallo!

Also ich muss mich echt wundern, was hier so an Kosten für die Kirche ausgegeben wird, den Chor mal ausgenommen.

Wir haben nichts bezahlt, da wir Kirchensteuerzahlende Gemeindemitglieder sind. Einen Chor hatten wir nicht.
Der Organist (Schüler) sollte laut Pastor nur ein Trinkgeld bekommen, ebenso die Küsterin, die wie der Pastor Gehalt erhält.

Unser Blumenschmuck für die Kirche hat um 40 Euro gekostet, weil die Stühle nicht dekoriert wurden (in der Gemeinde unüblich und schwer händelbar, weil es keine Bänke gibt).

Fazit: Die Kirchentrauung gab es für nen Appel und ein Ei. Kirchenhefte hätten wir auch keine gebraucht, wollten wir aber und haben daher freiwillig noch mal 60 Euro an Kosten gehabt.

Lieben Gruß
Lakritzfan

Beitrag von marion0689 14.10.10 - 22:46 Uhr

Hallo!!

Wir haben für die Blumen 450 Euro gezahlt

Für Kirche: Es gab keine "Preisliste" sondern es wurde um eine Spende für die Gemeinde gebeten. Wir haben 150 Euro gegeben, Ministranten waren dabei. Der Pfarrer war der Cousin meiner Mutter, das hat meine Mutter geregelt, weis ich also nix. Er wollte aber auch nur eine Spende für seine Gemeinde.

Orgelspieler: 40 Euro
Solistin: auch 40 Euro
( beide wollten von sich aus eigentlich nichts, wir fanden die 40 Euro aber angebracht )

Fürs Brautauto - Aufhalten : Wir hatten kein Geld sondern 0,5l Wodka-Flaschen ( jaja wir sind aus Oberschlesien, Polen :D ) und für die Kids Schokolade.
Naja...wie viel ihr da mitnehmen müsst, müsst ihr mal nachrechnen, wie viele euch den anhalten könnten.
Bei uns waren auf ca 600m Weg zur Kirche etwa 40 "Schranken"...
Wir waren letztendlich 35 Flaschen von unsrem Wodka los und haben über 40 Schokoladen an die Kiddis die uns aufgehalten haben, verteilt.

Ist also sehr individuell, wobei ich glaube, das Brautauto-Aufhalten gibts auch nicht überall.

Wir haben übrigens auch in Polen geheiratet und die "Preise" sind alle in Euro umgerechnet ;) Wobei ich denke, dass soviel auch hier angemessen ist.

Liebe Grüße!!

Beitrag von zelia_1982 20.10.10 - 21:10 Uhr

Wir mussten 70,00 € an die Kirche zahlen, 200,00 € Solistin und 50,00 € Orgelspieler.