Hören Eure 5-jährigen "aufs Wort"?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von chips29 13.10.10 - 22:41 Uhr

Schönen guten Abend Zusammen,
mich würde mal interessieren ob Eure 5-jährigen Kinder gleich beim ersten mal "Bitten" folgen/hören. Grund ist eine Diskussion heute Abend mit meinem Mann, der sich darüber geärgert hat, dass wir unserer Tochter alles mehrfach sagen müssen. Sei es beim Zähne putzen, umziehen,... mit irgend etwas aufhören oder eben auch etwas bestimmtes machen - unsere Dame lässt sich fast immer mehrfach bitten. Ich denke, dass das eigentlich ganz normal und kindlich ist und Kinder von ihrer Entwicklung her in dem Alter einfach noch immer ein anderes Zeitempfinden haben und andere Dinge als wichtiger ansehen bzw dadurch abgelenkt werden und natürlich ist es teilweise auch ein Austesten. Mein Mann findet es unmöglich und durch die Art wie er es angebracht hat fühle ich mich irgendwie in meiner Erziehungkompetenz angegriffen#schmoll.

Wie ist das so bei Euren Kindern? Hören die wirklich alle bei der ersten Aufforderung???
Vielen Dank für Eure Antworten!
LG

Beitrag von babybaer4 13.10.10 - 22:59 Uhr

Hallo,

das Kind muss wohl erst gebacken werden was sofort hört;-)
Ne ,mein 5j hört oft nicht auf die erste Aufforderung und meine 10j ebenfalls nicht.
Achja ,ich übrigens auch nicht immer,da haben wohl auch meine Eltern was falsch gemacht:-p

Lg Sabine

Beitrag von frayer31 13.10.10 - 22:59 Uhr

Hallo,

also kann mir nicht vorstellen das es Kinder gibt die mit 5 sofort auf das Wort hören was Mama oder Papa sagen.

Also Celina ist auch 5 und bei ihr ist es so-sind wir irgendwo-z.B an der Wurstt. und sie bekommt was -sagt sie sofort bitte oder danke...und wenn sie es vergessen tut-dann sage ich zu ihr..und was sagt mann-dann weiß sie sofort was ich meine und hört auch...aber das ist meistens nur-wenn wir irgendwo sind...


Zu Hause muß ich auch -oft was 100 te male wieder holen bevor sie das tut was sie machen soll oder hört...ich finde das ist normal...

Lg Doreen mit Celina 05 #verliebt und Ida 12 Wochen alt #verliebt

Beitrag von pocahontas60 14.10.10 - 00:48 Uhr


Hallo,

meine Tochter ist auch nicht besser:-)
Allerdings meckert mein Mann jetzt nicht darüber.
Warum auch? Kinder sind in diesem Alter halt so. Klar, manchmal sind wir auch total genervt. Ist aber auch schlimm, wenn man alles 100 mal sagen muss.
Wenn ich das meiner Mutter am Telefon erzähle, meint sie immer "jetzt bekommst Du alles zurück, Du warst in dem Alter auch nicht besser."#schein
Mach Dir da mal keine Vorwürfe.
Wenn wir draußen sind hört sie aber komischerweise auf´s Wort.
Naja, kann sich auch noch ändern...

Ich glaube, Du wirst nirgends ein Kind finden was sofort hört. Also, ich kenne definitiv keins;-)

LG poca

Beitrag von foerstergeist 14.10.10 - 06:53 Uhr

Typisch Mann sage ich nur. Erst gestern hatten wir diese Diskussion beim Schwimmen.
Männer sind den ganzen Tag unterwegs, bekommen von der Erziehung nichts mit und abends meinen Sie, es läuft wie im Bilderbuch oder Spielfilm ab. Und in letzer Konsequenz werden die Mütter auch noch angemacht.

Also unsere Tochter hört mit 5,5 auch nicht aufs Wort und die vermeintlich "braven" Kinder, die beim Einkaufen wie Valium rumstehen, drehen meist zu Hause auf.

Ich sage immer, meine Tochter wurde neun Monate mit meiner Stimme beschallt und nun ist sie auf der Mama-Frequenz schon taub.

Aber mal im Ernst. Sie hört nicht aufs Wort, aber wenn es mir zu dumm wird, dann gibt es Sanktionen und wenn Sie beim Zähneputzen zu lange braucht, dann gibt es als Konsequenz keine CD mehr. Worte helfen nicht, meist muß direkt etwas folgen, was sie trifft.

Beitrag von diebina 14.10.10 - 08:08 Uhr

Guten Morgen!

mein 5jähriger hört nur selten beim 1. Mal. Meist erst beim 2., 3. oder 4. #schein Mal.... und ich finde das sehr gesund.

Ich möchte ja keinen Befehlsampfänger und -ausführer heranziehen, sondern einen eigenständigen kleinen Menschen, der eigene Bedürfnisse hat und diese auch kommuniziert.

Wenn mein Sohn in sein Spiel versunken ist und ich ihn bitte mit ins Bad zu kommen, damit wir ihn bettfertig machen, da finde ich es völlig normal, dass er noch dies und jenes zu Ende spielen muss ;-)

und natürlich werde auch ich beim 4. Mal ungeduldig - auch das ist völlig normal, denke ich!

LG
die bina

Beitrag von bine3002 14.10.10 - 08:48 Uhr

Hört denn dein Mann aufs Wort? ;-) Meiner nämlich nicht.

Meine Tochter auch nicht. Allerdings erwarte ich wenigstens eine Antwort, sowas wie "Ja ich komme gleich." oder so. Ich hatte neulich ein Besucherkind, das mich einfach komplett ignoriert hat. Sowas mag ich nicht und ich finde, dass man das mit 5 begriffen haben sollte.

Beitrag von claudi2712 14.10.10 - 08:54 Uhr

Ach herrje, das erinnert mich so an meine Ehe...

Oft habe ich meinem (EX)Mann gesagt: "Wenn Du absoluten Gehorsam willst, kauf Dir nen Schäferhund und trainiere ihn - unser Kind ist ein MENSCH"

Wirklich verstanden hat er es nicht - deswegen u. a. auch EX...

Bitte, zieh Dir den Schuh nicht an, Deine Erziehung wäre falsch, was Dein Mann da fordert ist Drill, nicht Erziehung.

Lieben Gruß
Claudia

Beitrag von aquila-et-arbor 14.10.10 - 09:19 Uhr

Also mein 5-jähriger hört schon aufs Wort........sofern das Wort "Gummibärchen" oder "Sendung mit der Maus" lautet........

Ansonsten ist es doch völlig normal für Kinder in dem Alter erst mal abzuwarten ob das mit dem "Zähne putzen" oder "Tisch decken" wirklich sein muss......

Und was deinen Mann betrifft: in solchen Fällen ist mir meine Schwiegermutter oft eine echte Hilfe..... Denn auch unsere Männer waren in ihrer Kindheit keine Musteknaben, oder?;-)

Beitrag von august2 14.10.10 - 09:33 Uhr

Hört denn dein MAnn auf´s Wort:-)))

Ich finde es immer wieder interessant,was man alles von den kleinen Wesen verlangt....

wenn dein Mann grad was macht was er super toll findet, legt er dann SOFORT alles hin, wenn du was von ihm willst???

:-p

Beitrag von binnurich 14.10.10 - 09:56 Uhr

hörst du oder dein Mann aufs Wort, wenn du/er gerade mit etwas GANZ WICHTIGEM bechäftigt bist/ist?


ich denke, das ist ganz normal

Beitrag von golm1512 14.10.10 - 10:02 Uhr

Hallo!

Sagen wir mal so: In gefährlichen Situationen hört mein 5jähriger Sohn in der Tat aufs Wort. Da versteht er durchaus sofort die Angst, Panik oder was auch immer in meiner Stimme und es wird nicht erst rumdiskutiert.
Solche Situationen sind aber sehr, sehr selten.

Sonst ist er wie deine Tochter oder schlimmer. Das nervt manchmal, aber es würde mich eher erschrecken, wenn es anders wäre. Außerdem kann ich ihn oft verstehen. Zähne putzen? Anziehen? Finde ich auch voll lästig. Morgens früh habe ich darauf auch überhaupt keinen Bock und wünschte, ich ware nicht so erwachsen und dürfte mal ungehindert zetern.
Ich beneide meine Kinder manchmal. Und doch tun sie ja irgendwann das, was nötig ist. Sie sind meist dann angezogen und zahngeputzt, wenn es losgehen soll.

Ich glaube aber, das bleibt noch lange lange so. Bis sie selbst Kinder haben, aber dann bin ich ja aus dem Rennen.

Gruß
Susanne

Beitrag von crumblemonster 14.10.10 - 12:55 Uhr

Hallo,

mein Großer (wird im Dezember 6 Jahre alt) ist eigentlich schon immer recht pflegeleicht und folgsam gewesen. Klar - einiges muß man auch öfter und auch mal 'intensiver' sagen, aber eigentlich 'funktioniert er gut'.
Allerdings ist es bei ihm wirklich auch so, daß er mehrfach 'erinnert' werden muß - er träumt eben sehr viel. Das ist zwar manchmal anstrengend, aber bei ihm muß ich sehr selten laut werden.

Mein Kleiner (wurde im Juni 4 Jahre alt) ist da ganz anders. Der wird auch mit 9 oder 10 Jahren noch öfter 'Ansagen' benötigen. Er hört sehr schlecht. Er muß nicht erinnert werden, weil er träumt, sondern weil er extrem schnell abgelenkt ist und außerdem auch häufig gleich das Gegenteil von dem macht, was man gern von ihm möchte.

LG

Beitrag von mellepelle 14.10.10 - 13:14 Uhr

kurz und knapp: Nein :-)

Beitrag von sillysilly 14.10.10 - 14:07 Uhr

Hallo

bei der ersten Aufforderung -

Ja - wenn ich sage - komme es gibt ein Stückchen Schokolade

Ja - wenn ich sage kommt wir gehen jetzt Schwimmen oder in den Erlebnispark

Ja - wenn ich sage, komm ihr dürft ausnahmsweise ein bißchen Fernseh schauen

Da kommen sie bei der ersten Aufforderung #winke :-p


Ansonsten bin ich froh, wenn sie in wichtigen Situationen auf mich hören
Es nicht in einem Streit endet wenn ich etwas von ihnen will was sie nicht wollen.

Aber ich kann Dir aus Erfahrung sagen, daß ist total normal.

Mir ist wichtig, daß meine Kinder wissen worauf es im Leben ankommt, das Sozialverhalten gut ist, sie beliebt sind, sie wissen wie man sich bei anderen Leuten benimmt, und einfach fröhliche Menschen sind.

Den Rest machen sie mit mir aus, und da gehört es auch hin.
Wenn ich merke, daß sie mir zur Zeit zu anstrengend werden, wir nur noch diskutieren müssen, mache ich ihnen verständlich, daß dadurch meine Laune schlechter wird ;-) und das für alle keinen Vorteil bringt.

Grüße Silly

Beitrag von emily-84 14.10.10 - 20:31 Uhr

Also, wenn ich das hier alles lese,
frag ich mich ... "WOHER KENNT IHR ALLE MEIN KIND ?"

Ich ärger mich auch immer wieder über meinen Großen,
aber ich denke ich war nicht anders.
Was mich nur tierisch aufregt, ist dieses ständige vermaulen.
Schrecklich !!!

Mein Mann glaubt auch, ich hab den ganzen Tag nix anderes zu tun,
als zu faulenzen. Aber das zwei Kinder, Haushalt, Arbeit, ...
und natürlich Ehemann auch anstrengend sind, versteht er nicht.

Ich bin sicher es ist absolut normal,
wenn ein Kind mit 5 Jahren nicht gleich spurt.
Mal ehrlich, dann wären sie ja kleine Soldaten.

Gruß ...

Beitrag von chips29 15.10.10 - 21:10 Uhr

Da bin ich aber froh, dass es bei Euch auch nicht anders ist! Vielen Dank für Eure Antworten! Ich denke so im Nachhinein, mein Mann war einfach genervt und ich war etwas empfindlich! Tut trotzdem gut von Euch zu hören, dass das Verhalten meiner Süßen ganz normal ist! So sehe ich das nämlich auch!
LG