MuMu fingerdurchlässig und Kopf nicht fest im Becken? Was heißt das?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von -baby2010- 13.10.10 - 23:12 Uhr

Hallo ihr Lieben,

war gestern bei meiner FÄ und die meinte dass mein Muttermund fingerdurchlässig wäre und der Kopf sich noch nach oben schieben lässt, also noch nicht fest genug im Becken wäre.
Was heißt das denn?

Und tun bei euch die Untersuchungen am Mumu auch so extrem weh oder bin ich da nur etwas ängstlich?#schwitz

Kann es denn bald los gehen wenn der Mumu fingerduirchlässig ist?
Wie wars bei euch?

lg, Mally (37. SSW)

Beitrag von thalia72 13.10.10 - 23:28 Uhr

Hi,
so ähnlich ist es dieses Mal bei mir auch. Der Kopf ist mittlerweile aber wohl recht fest.
Also ein nicht fester Kopf im Becken bedeutet theoretisch, dass man bei einem Blasensprung liegend transportiert werden müsste. Es besteht die Gefahr, dass die Nabelschnur zw. MuMu und Kopf rutschen könnte.
Ich habe das schon durch (den Liegendtransport), war allerdings ein Fehlalarm, liegend wurde ich aber nicht transportiert, dazu war das Treppenhaus zu schmal.
Es kann natürlich losgehen du kannst damit aber auch prima übertragen.
In meiner 1.SS hatte sich gaar nichts getan: keine Senkwehen, der Kopf überhaupt nicht fest, MuMu zu und Justus kam recht pünktlich und spontan.
Alles Gute!

vlg tina + justus 17..06.07 + #eiboy40.SSW

Beitrag von cazzo3 13.10.10 - 23:31 Uhr

Huhu,

fingerdurchlässig bedeutet, dass der Muttermundhals schon weg ist und der MUMU ca 1 cm weit geöffnet ist (d.h. ein Finger passt durch). Für dein Stadium völlig ok.

Noch nicht fest im Becken heißt, dass das Köpfchen noch nicht im Becken "eingerastet" ist. Dies ist wichtig zu wissen bei einem Blasensprung (Fruchtblase platzt).

Dann fließt das ganze Fruchtwasser schwallartig raus. Das kann gefährlich werden, denn wenn das Wasser rausschwappt, dann kann auch die Nabelschnur eingeklemmt werden..
Für den Fall eines Balsensprunges, sofort hinlegen! Krankenwagen alamieren! Von den Rettungsassitenten im LIÈGEN RAUS TRAGEN LASSEN!

Aber das wünsch ich dir natürlich nicht :)
Ich wünsche dir eine wundervolle Geburt und alles Liebe mit einem kerngesundem Baby in den Armen

LG
Hannah