Was macht ihr, um schlafen zu können?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tabea669 14.10.10 - 07:43 Uhr

Guten Morgen,

neuerdings kann ich nachts extrem schlecht schlafen. Ich drehe mich von links nach rechts und dann wieder von vorn. Ich wache gefühlte 250 x in der Nacht auf.
Wer von euch kennt das und habt ihr einen Tip, wie ich wieder erholsamer schlafen kann?

Ich hab schon was von Kissen gelesen, die man um sich rumbaut. Wie muss ich mir das vorstellen? Ich pflaster mich damit ein?

Lg,
Tabea 25+2

Beitrag von mandy1975 14.10.10 - 07:52 Uhr

was ist schlafen nochmal #kratz

Kann man das essen ????

Ich schlafe seit wochen nicht mehr . regelmäßig gegen 3 uhr morgens bin ich wach und tiger in der Hütte rum . Um diese uhrzeit kann man selbst das fernsehprogramm vergessen :-[

sorry aber ich hab noch kein mittel gefunden um endlich wieder mal zu schlafen .

lg mandy

Beitrag von star-gazer 14.10.10 - 08:05 Uhr

Also ich schlaf ziemlich gut ... außer ich muss mal wieder raus, weil mir unsere Prinzessin auf die Blase drückt ;-)

... weiss nicht, ob Dir das hilft, aber ich hab mir schon ein Stillkissen zugelegt, an das ich mich anlehne / rumschlinge. Die ersten Tage fand ich´s eng im Bett, aber nach kurzer Zeit hab ich mich dran gewöhnt und jetzt ist´s gemütlich!!
Schläfst Du auf der Seite, oder auf dem Rücken??
Wenn Rücken, dann kann sein, dass Du einfach schlechter Luft bekommst und auch viel Druck auf Deine "gestauchten" Organen lastet. Seitenlage ist wohl besser .... zum Glück bin ich eh ein Seitenschläfer!!

Vielleicht hilft Dir das?
Ansonsten: Vor dem Schlafengehen nicht mehr fernsehen, kein grelles Licht und nicht zu viel Essen ... das macht auch oft was aus!! :-p

Beitrag von chaos-delight 14.10.10 - 08:06 Uhr

Aaaach, ausreichend Schlaf wird sowieso überbewertet. :-p

Nein, mal im Ernst. Ich kenn das auch zu gut.
Eigentlich kann man nicht viel machen, wenn man eigentlich keine "Probleme" hat und trotzdem nicht in den Schlaf findet, aber ein paar Tipps gibts da schon:

Generell sagt man, dass man lieber aufstehen (und z.B. was lesen) sollte, wenn man sich nach einer halben Stunde immernoch herumwälzt.

Wenn dir tausend Gedanken durch den Kopf schiessen, nimm dir ein Blatt und schreib sie auf.

Falls es daran liegt, dass du einfach nicht die richtige Schlafposition findest, probier es mit folgendem: entweder du benutzt ein Stillkissen und findest damit eine gute Position oder du drapierst tatsächlich diverse Kissen um dich herum ... eins unter den Bauch, eins zwischen die Knie und eins in den Rücken.

Gegen Sodbrennen hilft oft schon ein Glas Milch.

Gegen Juckreiz, der viele plagt, hilft eine lange Pyjamahose und der regelmäßige Verzehr von Bananen.

Und für den Fall, dass gar nichts mehr geht, kannst du dir von deinem FA oder deiner Hebi ein mildes Baldrianprodukt empfehlen lassen.

Alles liebe und Gute Nacht!
chaos

Beitrag von tabea669 14.10.10 - 08:13 Uhr

Lieben Dank für euere Antworten. Ich denke, ich nehm das mit dem Stillkissen. Jetzt muss ich nur noch eins besorgen ...
Liebe Grüße,
Tabea

#gaehn