dickes Auge!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von juleslorchen 14.10.10 - 09:13 Uhr

Guten Morgen,

kennt ihr das?

Am Sonntag hatte Ida ein leicht verändertes Auge: ihr Oberlid war geschwollen, allerdings war im Auge nichts rot. Am Montag nachmittag rief mich der Kiga an: das Auge ist schlimmer geworden. Allerdings war kein Gerstenkorn etc. zu erkennen.

Ich habe sie dann sofort abgeholt und wir waren beim Arzt. Der sagte nur " Alles halb so wild, das kommt von einer Erkältung. Maximal (!) wird ein Gerstenkorn draus. Da kann man nichts machen, außer vielleicht mit Kamille ausreiben, aber ist eigentlich nicht nötig." Ansteckend ist es nicht.

Naja, es blieb dann die ganzen Tage so unverändert. Da ich im Internet gelesen hatte, dass man möglichst keine Kamille nehmen soll, habe ich das Auge nicht behandelt.

Heute morgen, war das Auge total dick. Wieder innen nicht rot eben nur geschwollen. Sie juckt auch nicht dran oder so. Ich wollte schon im Büro anrufen, dass ich nicht kommen kann. 10 Minuten später ging es wieder. Scheinbar ist die Schwellung nach dem Aufwachen zurück gegangen. Ich habe sie jetzt in den Kiga gebracht, allerdings mit der Ansage, dass ich sie sofort anrufe, sollte das Auge wieder schlechter werden.

Die Kindergärtnerin hat sehr gelassen genommen und meinte nur "Na, Ida? Einen schönen Menschen entstellt nix, was?"

Trotzdem: ich habe ein total schlechtes Gewissen! Hätte ich doch noch mal zum Arzt gehen müssen? Aber wenn der wieder sagt: da kann man nix machen! Das gibt es machmal! Meine Kollegin ist auch gerade krank und ich komme schlecht an eine Vertretung. Trotzdem wurmt es mich und ich habe ein schlechtes Gewissen.

Fühle mich sch...:-( Sonst bin ich da nicht so empfindlich, aber dieses Mal (weil man eben auch die Schwellung sieht, würde ich am liebsten sofort nach Hause mit ihr fahren.

Hattet ihr auch schon mal so ein rotes Auge bei euren Kindern? Was ist das und was habt ihr gemacht?

#danke für eure Antworten!!! Bitte helft mir mal.
Juleslorchen

Beitrag von juleslorchen 14.10.10 - 09:16 Uhr

"Ich habe sie jetzt in den Kiga gebracht, allerdings mit der Ansage, dass ich sie sofort anrufe, sollte das Auge wieder schlechter werden. "

Guten Morgen! #gaehn

es muss natürlich heißen: ..., dass sie mich sofort anrufen, sollte das Auge schlechter werden.

Beitrag von sterni84 14.10.10 - 09:33 Uhr

Hallo!

Warst Du beim Kinderarzt oder beim Augenarzt?

Vielleicht hat deine Tochter einen Mückenstich. Kannst Du eine Einstichstelle erkennen?

Ich würde vielleicht nochmal zum Augenarzt. Muss ja eine Ursache haben!

LG Lena

Beitrag von juleslorchen 14.10.10 - 09:37 Uhr

Hi,

beim Kinderarzt. Aber meinst du ein Mückstentich wird über die Tage schlimmer? Dann wäre es doch am ersten Tag am schlimmsten gewesen.

Echt blöd alles.
:-(


Beitrag von andalucia05 14.10.10 - 09:53 Uhr

Hallo,

ich würde mir an deiner Stelle noch eine zweite Meinung holen, wenn nötig auch mal in die Kinder-Erste-Hilfe gehen. Es könnte nämlich auch eine Lidphlegmone sein, die von allein nicht weggehen wird!

LG, andalucia #sonne

Beitrag von schlumpfine2304 14.10.10 - 10:19 Uhr

hi

also als ich morgens mal mit matschauge aufgewacht bin, erklärte mir der augenärztliche notdienst, dass es bei mir allergiebedingt wäre!

und mein sohn ist ebenfalls allergie"geschädigt" ... hat alle paar wochen mal angeschwollene juckende augen. gibt sich aber -erstaunlicherweise- von selber wieder.

lg a.

Beitrag von cori0815 14.10.10 - 10:21 Uhr

hi Juleslorchen!

Also ich finde, solange es sich nicht um eine eitrige Bindehautentzündung handelt, sondern um ein geschwollenes Auge, muss man das Kind nicht gleich zum Arzt schleifen. Hol dir doch mal Euphrasia-Kügelchen und -Tropfen aus der Apotheke, das hilft oft ganz gut. Ich glaube, bei blassroten Schwellungen ist auch Apis (Kügelchen) angesagt.

Ob du da nun wirklich ein schlechtes Gewissen haben musst??? In meinen Augen ist das Quatsch. Dann müsstest du sie eher wegen des Schnupfens zuhause lassen, wenn du schon so pingelig bist.

LG
cori

Beitrag von juleslorchen 14.10.10 - 10:38 Uhr

Ich bin nicht pingelig. Meine Güte, da frage ich einmal nach Zuspruch und werd gleich angepault...#zitter

Danke für den Tip mit den Kügelchen! Die kaufe ich nachher.

LG
J.

Beitrag von cori0815 14.10.10 - 12:29 Uhr

Ich meinte das nicht böse, sorry, so sollte das nicht rüber kommen. Aber ich finde, wenn du dir bei einem roten Auge wirklich Gedanken machst, dann musst du dir eben die Zeit nehmen, zuhause zu bleiben.

Versuch es einfach mal mit Kügelchen. Und ich finde auch immer, dass Kühlen gut hilft. Einfach abgekochtes, gekühltes Wasser auf ein Wattepad, aufs Auge und Geschichte vorlesen.

LG
cori

Beitrag von juleslorchen 14.10.10 - 13:34 Uhr

ok! Kam bei mir so komisch an, und ich dachte schon "blödes Urbia!" Aber dann ist ja alles gut. Ich weiß auch nicht. Normalerweise bin ich nicht so empfindlich. Bin allein mit Ida und auf meinen Job angewiesen. Deswegen bleibe ich eigentlich nur zu hause, wenn es gar nicht anders geht. Dieses mal bin ich empfindlich.

Habe jetzt mal die Euphrasia - Tropfen gekauft. Die Apothekerin hat mir noch Calendula Tropfen vorgeschlagen, aber die sind eher was bei einer eitrigen Bindehautentzündung.

Mal gucken, ob der Kiga gleich anruft. Jetzt müßte sie bald aus dem Mittagsschlaf aufwachen.

Liebe Grüße!
Juliane

Beitrag von benjaminus 17.01.15 - 20:30 Uhr

Guten Abend,

ich kann dich beruhigen, du hast absolut richtig gehandelt. Gerade bei Kinderaugen, die Nachts sehr aktiv sind was die Lidbewegungen im Schlaf angeht, kommt es häufig vor, dass Fremdkörper ins Auge gelangen und sich im Bindehautsack des Oberlids (Innenseite) stauen. Meist 'verliert' es sich dann am Tag durch die aktive Augenbewegung von selbst.

Oder aber es ist tatsächlich ein üblicher Stich. Weitere Diagnosetipps hab ich hier http://augen-experte.de/dickes-augenlid-was-tun/ gefunden.

Viele Grüße und einen angenehmen Sonntag!
Benjaminus