ich weiss nicht, was ich denken soll

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von manu.115 14.10.10 - 09:20 Uhr

Hallo Zusammen,

Habe dieses Theam schon in einem anderen Thrad geschriben, jetzt wo ich mich ein bisschen durchgelesen habem denke ich, dass ich hier besser aufgehoben bin.

ALSO:

ich bin neu hier und habe ein Problem, ich kann es nicht einmal beschreiben. Ich erzähle einfach mal.

Ich bin schwanger (6. Woche) und erst zwei Monate mit dem Mann zusammen, am Anfang war ich echt verliebt in ihn, aber irgendwann nervte er mich nur noch, sein Anblick nervt mich, Wörter die er für Dinge benutzt nerven mich, sein Dialekt (den ich am Anfang so süß fand) nervt mich. Ich finde nur noch Ausreden um mich so wenig wie möglich mit ihm zu treffen. Wenn er am Telefon ist, erzählt er alles in jeder Kleinigkeit, da könnte ich den Höhrer gegen die Wand werfen, so genervt bin ich dann. Gestern Abend habe ich auf die Uhr gesehen, er hat 10 Minuten gebraucht um das Gespräch zu beenden und erwarte dann auch immer Liebesbekundigungen von mir, aber es ist so, als wenn kein nettes Wort mehr über mein Lippen kommt.
Sein geschleime, was ich am Anfang so toll und gentleman like empfand geht mir nur noch auf die nerven, so dass ich ihm gesagt habe, er solle damit aufhören, ich kann es nicht mehr ertragen. Er merkt auch nicht, dass er mich einfach mal in Ruhe lassen soll, nein er will es jeden Tag ausdiskutieren und das zieht sich seit zwei Wochen wie ein roter Faden durch und dann er zählt er mir, vor Sorge hätte er bis vier Uhr nachts wachgelegen, ich ignoriere das und er sagt es noch fünf mal und das finde ich so unmännlich.
Ich denke dann immer, ich bin so gemein und böse, aber ich kann gar nicht anders, als würde ich ihn hassen.

Was ist das? Ich will keine alleinerziehende Mutter werden, ich denke den ganzen Tag nur noch nach, was ich machen kann und warum das so ist.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

LG

Beitrag von meandco 14.10.10 - 09:34 Uhr

hat das schon vor der ss angefangen oder ist das neu? sonst könnten es auch deine hormone sein die dich da reiten ... #kratz

ansonsten würd ich dir mal raten, die dinge mal offen anzusprechen wenn ihr zusammenseid. nicht als vorwurf à la "du machst und sagst immer das und das ..." sondern "wenn du mir alles bis ins detail schilderst, wird mir das zuviel, es reicht, wenn du mir sagst, dass ..."

oki?

lg

Beitrag von manu.115 14.10.10 - 09:55 Uhr

danke, für deine Antwort.

es hat genau angefangen als ich schwanger geworden bin, da wusste ich es zwar noch nicht, aber nach meinen Berechnungen her.
Als wenn ein Schalter umgelegt worden ist.
Ich bin auch so total komisch, bei fremden und im Büro geht es da weiss ich das ich mich zusammen reisen muss, aber so habe ich super schlechte Laune und könnte nur alleine sein und früh ins Bett gehen.

Vielleicht bin ich auch mit meinem Leben etwas überfordert gehe Vollzeit arbeiten, dann noch 3 x in der Woche abends arbeiten, dann liegt meine Oma mit Magenkrebs im Krankenhaus, so das ich sie auch öfter besuchen muss udn zusätzlich noch sämtliche Familienmitglieder hin und her fahren muss, da sie nicht mobil sind. Jeder will irgend etwas von mir. Und er kommt jeden Tag mit der Frage: sehen wir uns heute, er hockt dann in seiner Wohnung ab fünf und ist erholt und erwarte dann, dass der Pausenclown kommt und ihn unterhält.

Gesagt habe ich ihm das schon, aber es kommt nicht bei ihm an, er stellt drei Tage später wieder die gleichen fragen, gestern Abedn hat er mir gesagt (wieder Diskussion bis 22.30Uhr, obwohl mir fast die Augen zugefallen sind) das ich ja seine Schmetterlinge im Bauch zerstört habe.... ganz ehrlich ich will keinen Liebestaumelnden Idioten, der mir Liebesgedichte vorließt und so etwas, ich will nen richtigen Mann, der sich vor mir nicht zu Idioten macht.

Ich hoffe so sehr, dass das die Hormone sind und wenn es nicht so ist, dann habe ich so Angst davor, ich will keine alleinerziehende Mutter werden :-(

lg

Beitrag von meandco 14.10.10 - 10:07 Uhr

oki, dann sind es lebenssituation und hormone würd ich sagen #schwitz

ist aber auch nicht einfach für dich momentan #liebdrueck

brauchst du die vielen jobs? oder kannst du wo zurückschrauben. auf dauer kannst du so viel als schwangere ohnehin nicht bringen.

dazu kommt, dass du noch müder bist von der ss. ich bin jetzt zb 10. ssw mit 2. kind und könnte trotz 2 stunden mittagsschlaf noch immer abends um 7 schlafen gehen und durchschlafen!

geh mal zu ihm hin und zwar nicht als pausenfüller sondern um klar mit ihm auszureden was sache ist. dass dir alles zu viel wird und du jemanden brauchst der dir den rücken stärk und nicht, jemanden der auch noch haben will.

schwierige, anstregende zeit usw. das alles wird vermutlich wieder besser, aber ich denke du solltest jetzt klar schiff machen und nicht warten dass sich von alleine was tut.

magst mir mal eure geburtsdaten per pn schicken - würd mcih nur interessieren ...

lg

Beitrag von manu.115 14.10.10 - 10:32 Uhr

es ist ja auch ne blöde Situation, normalerweise lernt man sich ja erst kennen, dazu hatten wir ja jetzt keine Zeit und deswegen weiss ich gar nicht, wie ich normalerweise wäre. Ich war jetzt fast ein Jahr lang single und da fällt es mir echt schwer jemaden an mich heran zu lassen.

Ich habe eigentlich Endometriose und mir wurde gesagt, dass ich auf normalen wege keien Kinder bekommen kann und da ich es mit meinem Ex drei Jahre versucht habe mit Hormontherapie, war ich mir wirklich sicher, dass es nicht klappt und da schon im ersten Monat. Ich war echt geschockt.

Eigentlich bräuchte ich den Nebenjob nicht, aber da ich ja irgendwann den Vollzeitjob aufgebe würde ich echt gerne den Nebenjob weitermachen, auch wenn das Kind dann da ist. Ich habe auch so ein problem damit von jemanden abhängig zu sein.

Es beruihgt mich zu hören, dass Du auch nur schlafen könntest und weisst Du wenn ich dann abends bei ihm sitze, denke ich nur ich müsste noch bügeln, waschen und mal mit Freundinnen telefonieren.
Ich bin echt etwas überfordert, ach ja einen Hund habe ich auch noch.

Ich glaube ich bin ein Einsiedlerkrebs und möchte am liebsten alleine sein.

Schicke Dir jetzt eien PN :-)

LG

Beitrag von hasi1977 14.10.10 - 09:50 Uhr

Hey ho..

Ich kann Deine Sorgen und Ängste voll nachvollziehen. Ich finde nur wenn man zusammen ein Baby bekommt, sollte man es auch zusammen aufziehen.

Und nun mein Rat. Kennst Du das Buch: Liebe Dich selbst und es ist egal wen Du heiratest!?

Echt super Buch und ich hab dadurch auch echt gelernt die Macken anderer zu akzeptieren.

Es gibt ja immer Gründe warum man sich verliebt hat und diese Gründe findet man ja nicht von heute auf morgen doof.

Ich wünsche Dir, dass alles gut geht.

LG hasi1977

Beitrag von jamie-lee 14.10.10 - 14:36 Uhr

Hallo

Ich denke wenn dieses Verhalten nicht vorher war könnten es die Hormone sein. Meine beste Freundin war bei einer ihrer SSten furchtbar verändert sie war auch gemein und es war das einzige Mal wo sie mit mir gestritten hatte. Ich würde abwarten und deinem Freund es vielleicht erklären nicht dass er sich aus dem Staub macht;-) und es dir nachher leid tut.

LG JL

Beitrag von manu.115 15.10.10 - 12:52 Uhr

Hallo Zusammen,

also gestern war es ganz schlimm, ich glaube es lag am essen.

Ich hatte hunger, dann haben wir gekocht, dann hat mich das essen so angeekelt, dass ich so schlechte Laune bekommen habe, dass ich ihn hätte umbringen könne. dann rief noch meine Mutter an, dann habe ich sie auch noch angezickt, dann rief sie noch fünf mal an und meine Laune wurde immer schlechter.

Dann wollte ich am liebsten das er geht, als er dann echt irgendwann gehen wollte, wollte ich das auch nicht.

Ich glaube, ich kann nur noch essen essen, was aus nicht vielen Komponenten besteht.

Ich glaube ich bin psychisch gestört.

lg

Beitrag von Gg 15.10.10 - 13:28 Uhr

Sorry, aber als ich deine Beiträge gelesen habe musste ich lachen.

Du bist gefühlsbetont und empfindest anders/ bist sensibel da du schwanger bist. Die Hormone verursachen das höchst wahrscheinlich. Sie führen auch dazu dass dir so manches Essen zb nicht mehr schmeckt. Ich denke viele Mitschwangere können deine derzeitige Gefühlswelt sehr gut nachempfinden.


Beitrag von manu.115 20.10.10 - 10:26 Uhr

Hallo Zusammen,

es wird immer schlimmer, habe jetzt bereits mit zwei Freundinnen streit und die dritte geht auf meinen Versuch Streit anzufangen nicht ein und irgenwann habe ich während der sms´en gemerkt, was machst Du da eigentlich, Du stellst extra Fragen, wo Du die Antwort bereits kennst, nur um Dich aufzuregen.

Mit meinem zuvor liebsten Arbeitskollegen habe ich seit heute Morgen auch Streit, so dass er mir gesag hat, wir werden nur noch auf einer professionellen Basis miteinander umgehen.

Mit meinem Freund (vor dem Wort Freund ekelt es mich schon) telefoniere ich nur noch, habe ihm gesagt, dass ich Ruhe brauche. Anstatt das er mal auf den Tisch haut, nein er akzeptiert alles und ist immer nett.

Kann man sich für 9 Monate einweisen lassen oder in einen Schlafzustand versetzen lassen....

Hat das Problem denn keiner von euch?

Ich habe imme rnoch so Angst, wenn das nicht die Hormone sind, wir ziehen ja jetzt irgendwann zusammen, aber ich kann doch nicht mit einen Mann zusammen ziehen, wo ich nicht weiß das ich ihn Liebe, abe rich will keine alleinerziehende Mutter sein.

lg

Beitrag von manu.115 20.10.10 - 10:35 Uhr

Hallo Zusammen,

es wird immer schlimmer, habe jetzt bereits mit zwei Freundinnen streit und die dritte geht auf meinen Versuch Streit anzufangen nicht ein und irgenwann habe ich während der sms´en gemerkt, was machst Du da eigentlich, Du stellst extra Fragen, wo Du die Antwort bereits kennst, nur um Dich aufzuregen.

Mit meinem zuvor liebsten Arbeitskollegen habe ich seit heute Morgen auch Streit, so dass er mir gesag hat, wir werden nur noch auf einer professionellen Basis miteinander umgehen.

Mit meinem Freund (vor dem Wort Freund ekelt es mich schon) telefoniere ich nur noch, habe ihm gesagt, dass ich Ruhe brauche. Anstatt das er mal auf den Tisch haut, nein er akzeptiert alles und ist immer nett.

Kann man sich für 9 Monate einweisen lassen oder in einen Schlafzustand versetzen lassen....

Hat das Problem denn keiner von euch?

Ich habe imme rnoch so Angst, wenn das nicht die Hormone sind, wir ziehen ja jetzt irgendwann zusammen, aber ich kann doch nicht mit einen Mann zusammen ziehen, wo ich nicht weiß das ich ihn Liebe, abe rich will keine alleinerziehende Mutter sein.

lg