Kater 8 Kg gestern abend voll über den Bauch gelatscht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von minchen32 14.10.10 - 09:48 Uhr

#verliebtGuten Morgen,

gestern Aband ist mir was blödes passiert :-[ Lag mit meinem Kater auf dem Sofa und habe etwas gedöst. Na ja er muss wohl in der Küche was gehört haben und sprang wie ne Furie auf und latscht mir volle Kanne über den Bauch mit seinen 8 Kg #zitter Ich habe mich so erschrocken und es hat echt weh getan. Nun mache ich mir doch etwas Sorgen ob es meinem Krümel geschadet hat. Ich weiss mein Schatz ist gut geschützt aber der Kater wiegt ja so einiges und ich habe Angast dass er dem Baby vielleicht auf den Kopf getreten hat oder so??? :-( Ich weiss hört sich blöd an aber ich mache mir Sorgen.

Was denkt ihr???

PS: Krümel turnt wie immer #verliebt


LG Yasmin mit Bauchzwerg 24+5 #verliebt

Beitrag von romy1986 14.10.10 - 09:52 Uhr

Das hatte ich auch mit meiner Katze :-[ Was mich irre gemacht hat war das mein Kind sich dann nicht mehr gemeldet hat also bin ich nach einer Woche zum Doc und Gott sei Dank war nichts. Wenn du dir so Sorgen machst geh zum Doc, aber die kleinen sind wirklich gut geschützt in deinem Bauch.
Wünsch dir alles Gute :)

Romy 35 ssw

Beitrag von ratin1984 14.10.10 - 09:53 Uhr

....#schock

ich hab auch so ein schweres Ding zuhause#rofl

Das Baby ist doch geschützt. Solange du keine schmerzen weiter hast ist da denke ich nichts passiert.

Es ist ja auch noch genug Platz für den Krümel da, sodass ich denke das da nicht so schnell was passiert.


Lg ratin

Beitrag von zwergenweibi 14.10.10 - 09:53 Uhr

hey *wink

<<< hat eine 11kg katze... die macht sowas auch gern...
ich denke nicht das das geschadet hat.. der krümel ist wirklich gut geschützt und 8 haben dir ja nicht mit voller wucht in den bauch geschlagen..

LG
steffi

Beitrag von .4kids. 14.10.10 - 10:03 Uhr

11 Kilo#schock Was macht ihr mit dem Armen Vieh, wird die jeden Tag mit einem Schlauch gemestete#contra

Beitrag von meandco 14.10.10 - 09:55 Uhr

meine hündin hat sich da mit ihren 10 kg noch immer versucht um meinen bauch zu wickeln ...

geschadet hats der kleinen nicht - sie hat halt den hund so lange vertrimmt, bis der freiwillig leine gezogen hat ;-)

lg

Beitrag von lenilina 14.10.10 - 09:56 Uhr

Hallo

Meine Tochter wiegt 16 Kilo und hat sich letztens auf meinem Bauch abgestützt. Da ist auch nix passiert. Da wird Deine Katze schon nichts kaputt gemacht haben.


LG Kati mit Elina 2007 und #ei 25+3

Beitrag von 110385 14.10.10 - 09:57 Uhr

Mir ist dasselbe mit meinem Hund passiert (etwa 9 kilo). Hat auch weh getan. Aber dem Baby ist nix passiert (hatte paar Tage später eh eine US-Untersuchung). Meine Hebamme sagte da passiert nichts so schnell. Manche schwangere Frauen haben mehrere kleine Kinder zu Hause die öfter mal beim spielen versehentlich gegen den Bauch treten. Die Kleinen sind gut geschützt aber wenn du dir Sorgen machst dann lass mal nachschauen.

Liebe Grüße

Beitrag von connie36 14.10.10 - 09:59 Uhr

hi
ich habe einen 30kg schweren labrador...der das manchmal auch lustig findet, mir abends auf den bauch zu hopsen, und sich dann mit dem oberkörper dort zu bequemen.
aber die zwerge sind durch das fruchtwasser gut geschützt.
was glaubst du was die mamis machen,die schon kleinkinder haben? jedes mal zum arzt rennen, wenn der kleine volle kanne auf den bauch springt?
ausserdem wenn man nachts schläft, rollt man sich auch öfters mal auf den halben bauch, so das der ziemlich gequetscht wird.
solange sich die mäuse danahc noch bewegen, warum dann panik machen?
lg conny 23. ssw

Beitrag von woelkchen1 14.10.10 - 10:02 Uhr

Ach Quatsch, meine Tochter turnt nach wie vor auf meinem Bauch rum- läßt sich beim toben ect. auch nicht vermeiden!

Und die hat 12 Kilo!;-)

Beitrag von aischa33 14.10.10 - 10:08 Uhr

Tiere gehören nicht in der Wohnung , gerade für Schwangere wegen Toxoplasmose.

BG

Beitrag von ikarya 14.10.10 - 10:17 Uhr

#rofl

Beitrag von connie36 14.10.10 - 10:17 Uhr

ähm...und was macht man dann wenn man ss wird? viecher abschaffen?#klatsch
ausserdem heisst es toxogefahr nur bei katzen,und auch nur, wenn man mit den fäkalien in kontakt kommt, dh. solange sie das katzenklo mit handschuhen putzt, udn die dann wegwirft, ist alles im grünen.
lg

Beitrag von bensu1 14.10.10 - 10:18 Uhr

stimmt nicht

Beitrag von coralie. 14.10.10 - 11:02 Uhr

Wieso stimmt das nicht? Habe exakt diese Info von 2 Frauenärzten sowie Tierärztin. Toxoplasmose-Erreger finden sich bei Katzen ausschließlich im Kot. Und inzwischen steht in jedem Ratgeber/Buch/Infoblatt, dass es völlig ausreicht, entweder von jemandem anderen die Ka-Klos säubern zu lassen oder Einmalhandschuhe zu tragen.

Beitrag von bensu1 14.10.10 - 13:26 Uhr

sieh mal nach, auf wessen antwort ich mich bezogen habe ;-)

Beitrag von jemina 14.10.10 - 11:41 Uhr

Oh man! Was für eine Lüge! Unsere sind nur in der Wonung, da ist die Gefahr fast bei 0! Sie essen nur Trockenfutter, da sie nichts anderes mögen! Da dürften wir ja noch nicht einmal mehr kochen, da die Erreger auch in rohem Fleisch sind und in schlecht gewaschenen Gemüse! Und verhungern möchte ich nicht!!!!!

Beitrag von aischa33 14.10.10 - 11:54 Uhr

Was Lüge , dann lass dich richtig informieren bevor du hier blöd schreibst.

Beitrag von coralie. 14.10.10 - 12:06 Uhr

Nee, das IST so. Woher hast du denn deine Info? Wirklich, belies dich im Netz, in Fachbüchern (aber bitte keine von 1970), und frag nen kompetenten FA. Jeder, der dir was anderes erzählt, ist selbst falsch informiert. Ausschließlich in der Wohnung gehaltene Katzen sind selten Toxo-Überträger, weil Katzen selbst v.a. durch infizierte Mäuse angesteckt werden. Wenn man zusätzlich das Ka-Klo meidet, Gefahr gegen NULL! Das Risiko, sich an ungewaschenem Gemüse oder rohem Fleisch anzustecken, ist hingegen wirklich vergleichsweise relevant.

Ich bin mit Katzen aufgewachsen. Unser Haushalt war NIE katzenfrei (24 Jahre lang). Insgesamt 5 verschiedene Katzen. Und ich bin immer noch Toxo-negativ. Wie kann das dann wohl sein?

Beitrag von aischa33 14.10.10 - 12:44 Uhr

Hallo, ich habe diesen Infos im Internet gelesen , ich selbst habe kein Hund oder Kater , und wünsche mir nur alles gutes für jede Schwanger .

Beitrag von jemina 14.10.10 - 19:29 Uhr

Ich habe einen sehr gesunden Sohn, bin 27 Jahre alt und hatte mein ganzes Leben lang Katzen! Wo sollen meine Katzen sich bitteschön anstecken? Und ein Hund ist kein Überträger, im Gegensatz zu Hamstern! Ich habe mit meinen Ärzten und Hebamme gesprochen und jede Menge Fachliteratur zu diesem Thema gelesen! Mein sagt immer ich könnte auch Arzt werden ;-)!

Bitte versteh mich nicht falsch, es geht mir nur darum, dass Katzen jetzt nicht abgeschafft werden, denn sie sind auch Lebewesen und haben ein Recht auf ein schönes zu hause!

Beitrag von meandco 15.10.10 - 08:45 Uhr

genau genommen ist schon gefährlich auf die straße zu gehen und die luft einzuatmen als eine katze zu heben. da nämlich die ganzen häuferl irgendwann zu staub werden, werden die weggeweht und befinden sich in der luft. danach kann man toxo (falls vorhanden) prima einatmen.

bleibt ihr jetzt zu hause in der wohnung hocken?

übrigens: die sprechstundenhilfe meines fa meinte überhaupt ich dürfte meinen hund nicht mehr streicheln #rofl klar, ich geb die jedes mal wenn ich schwanger bin bis zur entbindung ins th, weil ich bin toxo neg? #augen

lg

Beitrag von jemina 15.10.10 - 12:42 Uhr

Genau das meine ich ja!
Bin auch nicht immun gegen Cytomegalie, gebe deswegen ja auch nicht meinen 2 Jahre alten Sohn weg ;-)!

VLG

Beitrag von castorc 14.10.10 - 12:58 Uhr

Mein dicker fast-10kg Kater (er ist groß) schafft das auch hin und wieder. Ist mir sogar schon von der Kopflehne auf´m Bauch gesprungen.

Aber die babys sind so super geschützt. Wenn Du nciht gerade bauchkrämpfe oder Blutungen bekommst, dann musst Du Dir keine Sorgen machen.