Hab einen sooo ruhigen Bauchbewohner

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 110385 14.10.10 - 09:53 Uhr

Guten Morgen alle zusammen!

Bin ab morgen in der 29.SSW. und ich spüre mein Baby wirklich wenig :-( Schätze mal 3-4 mal am Tag. Ich weiss das jedes Baby anders ist, aber ich frage mich wirklich ob so wenig Kindsbewegungen normal sind oder ob nicht was krankhaftes dahinter steckt?! #gruebel Meine Frauenärztin sagt nichts dazu weil sich das Baby zeitgerecht entwickelt und auch sonst nichts auffällig ist. Trotzdem verunsichert mich das sehr.

Hat hier auch jemand einen sooo ruhigen Bauchbewohner???

Beitrag von franzi864 14.10.10 - 09:55 Uhr

Hallo
Bei mir ist es auch so weil ich eine Vorderwandplazenta habe bin froh um jeden tritt ist doch irgendwie beruhigend wenn man den Krümel spührt:-)

Liebe Grüße und mach dir keine Gedanken;-)

Beitrag von 110385 14.10.10 - 09:58 Uhr

Hab auch eine Vorderwandplazenta und spüre daher die seltenen Tritte dazu noch sehr zaghaft. Bin auch froh über jede Bewegung im Bauch #schwitz

Beitrag von franzi864 14.10.10 - 10:26 Uhr

Ja genau so ist es bei mir auch:-(

Beitrag von 05biene81 14.10.10 - 09:57 Uhr

Mein Bauchbewohner ist ziemlich aktiv, aber der meiner besten Freundin war ruhig.

Und wenn man dem Volksmund glaubt, sind die Kinder die im Mutterleib ruhig waren später dafür umso aktiver.

LG Biene

Beitrag von kaira78 14.10.10 - 09:59 Uhr

kann dich da gut verstehen. hatte das in meiner ersten ss auch gehabt. aber wie meine vorrednerin schon geschrieben hat hatte ich auch eine vorderwandplazenta gehabt. und heute ist mein sohn ein sehr aktiver und ist immer in bewegnug. in meine 2 ssw war alles anders da ist mir die kleine fast aus der bauchdecke gesprungen und die tritte waren schmerzhaft.
jetzt bei der 3 warte ich noch bis ich das würmchen spüre.

lg kaira

Beitrag von femalix 14.10.10 - 10:05 Uhr

Hallo,

war bei mir in der letzten SS auch so, was mich sehr irritierte, denn der Sohnemann 6 Jahre davor war sehr, sehr lebhaft und beulte mir schon in der nach FA 17. Woche den Bauch sichtbar aus.
Aber diesmal... nichts. Und wenn, nur ganz sachte. Keine Beulen im Bauch.
Hm, hm, tippte auf Vorderwandplazenta, die Ärztin hatte nie was gesagt, ich vergaß immer zu fragen, aber da soweit bei den Untersuchungen alles okay war, machte ich mir keinen Kopp.
Irgendwann sagte die FÄ dann von selbst, daß es eine Vorderwandplazenta ist und damit war dann alles klar. War einfach eine Dämpfung zwischen Baby und Bauchdecke.

Frag doch beim nächsten Besuch einfach mal.

LG

femalix

Beitrag von 110385 14.10.10 - 10:12 Uhr

Hallo!
Danke für deine Antwort.
Hab letztens gefragt und ich hab tatsächlich auch eine Vorderwandplazenta. Aber trotzdem müsste ich dann das Baby doch mehr als nur 3-4 mal am Tag spüren oder?? Dachte, die Plazenta dämpft die Tritte nur. Aber mich verunsichert halt auch die Seltenheit der Bewegungen.

Aber es tut gut zu wissen das hier Frauen mit einer Vorderwandplazenta dieses Problem kennen #schwitz

Beitrag von femalix 17.10.10 - 01:13 Uhr

Hm,

ich hab ihn schon ab und an gespürt. Aber wie oft, weiß ich gar nicht. Diese schwangerschaft lief diesmal so nebenher, weil die Großen in dem Jahr unheimlich viele Hobbies hatten und ich sie täglich fahren mußte (wir wohnen recht abgelegen) wegen Fußball, Tanzen, Schwimmen und Karate.

Richtig gespürt hab ich ihn dann, als sein großer Bruder seine Geburtstagsfeier im Kinderland vom Möbelhaus hatte, denn ab da stemmte der Kleine die Füße in meine Rippen und schob mit aller Gewalt nach unten.... Als wollte er sagen: Ich will auch!!! (ca. 6 Wochen vor ET)
Tja, 12 Tage blieb er noch drin, dann war Sense!
An mehr erinner ich mich nicht.

Komisch, bei Nr. 2 seh ich noch deutlich, wie ich in der Wanne sitze und in Woche 17 eine richtige Beule aus dem Bauch getreten bekomme. Der hat schon früh für Fußball und Karate trainiert. Und Nr 1 mochte nie, wenn ich was auf dem Bauch ablegte, die kickte gezielt Fernbedienung & co weg, war IHR Bauch, da durfte nix draufliegen, basta.

Ach ja, Schluckauf hatte Nr. 3 oft.

Aber wenn die Ärztin zufrieden ist, sollte doch alles in Ordnung sein.

LG

femalix

Beitrag von tosse10 14.10.10 - 10:18 Uhr

Hallo,

in dieser SS spüre ich den Krümel auch wenig und meist nur sehr sanft. Mache mir auch dauernd Sorgen deswegen. Aber bei allen Untersuchungen ist alles zeitgerecht und in Ordnung. Wahrscheinlich habe die Kinder enfach unterschiedliche Temperatmente. Ich weiss nicht ob es sich ändert sobald er sich dreht, er liegt derzeit noch mit den Füßen im Becken. Mein Mann hat ihn erst einmal von aussen spüren können.

Mein erster Sohn war ein richtiger Rüpel im Bauch (und ist immer noch ein Wildfang). Anfangs dachte ich, das wäre weil ich nur das Ende in Erinnerung habe. Aber in der ersten SS habe ich nur bis zur 28. Woche arbeiten können und meine Kollegen können sich noch gut an mein Gejammer erinnern, wenn der Kleine mal getreten hat.

LG

Beitrag von tosse10 14.10.10 - 10:31 Uhr

Ich habe übrigens keine Vorderwandplazenta. Meine Gyn hatte zwar mal ein diagnostiziert, aber das war sehr früh. Bei der FD kam dann eine normale Hinterwandplazenta raus. Da konnte niemand verstehen wie so ein Befund zu Stande kam.

LG