Seltsame Sache *silopo*

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von frierende 14.10.10 - 10:08 Uhr

Hallo,

da meine Familie nur über mich schmunzeln kann, vielleicht ist hier jemand der auch so eine "Macke" hat #kratz

Mein Mann und ich sind fast 12 Jahre zusammen, es gab Höhen und Tiefen wie wohl in jeder Beziehung, aber wir sind glücklich zusammen und verliebt wie am ersten Tag #verliebt

Mein Mann arbeitet von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr, ist dann spätestens um 19:00 Uhr zu Hause, ab und an geht er mit seinen Arbeitskollegen spontan noch ein Feierabendbier trinken. Soweit prima.

Aber: Seit drei Wochen habe ich eine Macke. Wenn mein Mann nicht um die gewohnte Zeit zu Hause ist, bekomme ich kalt und friere wie ein Schneider #zitter Egal was ich tue, ich bekomme nicht mehr warm, auch heiß duschen bringt nichts, bis mein Mann zur Tür herein kommt, dann ist es als wäre nichts gewesen.

Das man unruhig ist oder schlecht einschlafen kann, ok, aber frieren?

Gestern abend war es so arg, als mein Mann um 20:30 Uhr nach Hause kam (ein Arbeitskollege wurde zum ersten Mal Papa und hat einen aus gegeben) lag ich im Bett mit Schlafanzug, dicken Wollsocken, Wärmflasche und Hund unter der Bettdecke und hab mit den Zähnen geklappert und das Kommentar meines Mannes "Das gibts doch nicht" war nicht gerade der Bringer #rofl
5 Minuten nachdem mein Mann da war, war es vorbei und mein Göttergatte (der eigentlich DIE Frostbeule ist) konnte sich an mir wärmen #klatsch

Jeder dem ich das bisher erzählt habe lacht sich einen Ast und so langsam glaube ich, dass ich anfange zu spinnen.

Wie ist es bei euch?
Bin ich da wirklich so alleine damit #schock

Grüße

Beitrag von schlumpfine2304 14.10.10 - 10:12 Uhr

hi

hast du angst, deinen mann zu verlieren?

die psyche ist ja echt ein umfassendes thema. vielleicht teilt dir dein unterbewusstsein irgendwas mit?!

lg a.

Beitrag von frierende 14.10.10 - 10:20 Uhr

Hallo,

nein, habe ich nicht.

Wie ich schon schrieb, es gab Höhen und Tiefen, aber wir sind glücklich miteinander und haben uns die kleinen Aufmerksamkeiten und Gesten auch über die Jahre hinweg erhalten #kratz

Ich weiß ja auch wo er ist und mit wem, kenne seinen Kollegenkreis (da ist einmal im Jahr ein Sommerfest wo auch die Partner + Kinder mitgebracht werden können, so ein Family-Day wie man heute so schön sagt) und er hat mir auch nie einen Anlaß gegeben ihm dahingehend zu mißtrauen.

Grüße

Beitrag von schlumpfine2304 14.10.10 - 10:24 Uhr

mmhh ... bissel merkwürdig find ich deine "attacken" schon, "nur" weil der mann mal aus dem haus ist.

und der körper drückt ja nur das aus, was im kopf irgendwie schief läuft. klingt ja schon fast nacht sucht und entzugserscheinungen. krass krass.

was soll denn mal mit dir werden, wenn dein mann mal 10 tage auf fortbildung ist? *grins*

lg a.

Beitrag von frierende 14.10.10 - 10:35 Uhr

#schock

Du machst mir ja Mut #rofl

Grüße

Beitrag von schlumpfine2304 14.10.10 - 10:37 Uhr

da hab ich auch einen tipp ... lasst euch an der hüfte zusammennähen :-)




















kleiner scherz.

also ich genieß die einsamkeit, wenn der partner mal aus dem haus ist. (bin grad mal 4 tage strohwitwe)

vielleicht reagierst du ja so, weil ihr eben schon so viel erlebt habt. euch das auf eine art zusammengeschweißt hat, die niemand zu erklären vermag ... (nee, ich bin nicht spirituell angehaucht)

lg a.

Beitrag von frierende 14.10.10 - 10:43 Uhr

#schock

Nein danke, so nah muss es auch nicht sein

Es bezieht sich auch nur auf die Woche, vor zwei Wochen war er mit Freunden Samstag abends auch um die Häuser gezogen, da war nichts #gruebel

Alles komisch oder ich bin mittlerweile doch reif für die Klappse #schock

Grüße

Beitrag von litalia 14.10.10 - 10:36 Uhr

danach muss sie aufgetaut werden *ggg*

Beitrag von litalia 14.10.10 - 10:35 Uhr

"bekomme ich kalt"

"bekomme nicht mehr warm"


das hab ich so auch noch nie gehört #ole#schein

aber zum thema: hört sich nach psyschich an.

wenn es mir psyschich nicht gut geht dann friere ich auch wie sonst was, klappere mit den zähnen und alles wärme nützt nichts.

wenn ich mich wieder "beruhigt" habe hört auch das frieren auf :-)

hast du vor irgendetwas "angst" ? ein ungutes gefühl wenn er später kommt? ist irgendwas vorgefallen? versuche mal in dich hinein zu horchen.


als früher mein expartner abends nicht nach hause kam ging es mir auch so.

ich konnte ihm nicht vertrauen, mich nicht auf ihn verlassen und hatte "angst" das er wieder besoffen nach hause kommt.

daher mein zustand ;-)

Beitrag von frierende 14.10.10 - 10:40 Uhr

Hallo,

wie ich schlumpfine schon schrieb, Angst, nein, es ist auch nichts vorgefallen und besoffen nach Hause kam mein Mann auch noch nie (er muß ja dann noch Auto fahren und mehr als 2 Cola-Bier trinkt er auswärts nie und auch keine "harten" Sachen wie Schnaps), er hat mir auch nie Anlaß gegeben ihm nicht vertrauen zu können #kratz

Grüße

Beitrag von seelenspiegel 14.10.10 - 16:15 Uhr

Könnte evtl. damit zusammen hängen, dass Dein Mann die Heizung aufdreht, wenn er nach Hause kommt, da es seit etwa drei Wochen Abends doch recht frisch draussen wird. #schein

Beitrag von frierende 14.10.10 - 16:40 Uhr

#rofl

Bevor mein Mann die Heizung aufdreht sitz er lieber schnatternd in eine Decke gewickelt auf der Couch und jammert "Mir ist kalt" #rofl