Bin ratlos...Kind klagt über Schmerzen in den Füssen, kennt das jemand

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von katringorka 14.10.10 - 10:45 Uhr

Hallo,

bin etwas ratlos, also ich erkläre mal.

Unsere Maus (wird nächste Wo 3 Jahre) macht morgens ständig Teater wenn ich ihr die Socken anziehen möchte, ganz grosses Drama.
Ständig tun ihr angeblich die Füsse weh, ich zieh die Socken dann wieder aus und sie soll mir zeigen wo es weh tut aber es ist nichts zu sehen. Sind ganz normale Socken, die sie auch vorher schon getragen hat, auch nicht zu eng. Jetzt weiss ich nicht so richtig ob ihr wirklich ewas weh tut oder ob sie uns austrickst, da sie jetzt auch schon mitbekommen hat das sie mehr erreicht wenn sie über Schmerzen klagt (auch wenn sie keine hat).
Hat jemand schon mal so etwas ähnliches erlebt, und was war es dann? Es ist immer frühs, nachmittags klagt sie dann auch nicht mehr.

Vielen Dank und liebe Grüsse
Katrin

Beitrag von smily1309 14.10.10 - 10:50 Uhr

Hallo,

als ich tippe auf Wachstumsschmerzen oder aber die Socken stören und eine Strumpfhose wäre vielleicht die Lösung?!

LG

Beitrag von katringorka 14.10.10 - 11:30 Uhr

Ja, habe auch schon an Wachstumsschmerzen gedacht, aber das jeden Morgen (seit ca 1 Wo)...
Vielen Dank für deine schnelle Antwort.
LG Katrin

Beitrag von silli26 14.10.10 - 10:53 Uhr

ja, dass haben wir auch öfter mal...aber Felix hat dann nichts es macht ihm einfach nur Spaß wenn Mama dann nochmal guckt usw.

Allerdings hatten wir es auch einmal abends, ich denke da haben ihm aber wirklich die Füße wehgetan. Wahrscheinlich sind die Füße gewachsen (hatte ich als Kind auch manchmal ganz schlimm) am nächsten Morgen war wieder alles in Ordnung.

Beitrag von katringorka 14.10.10 - 11:33 Uhr

Ja zur Zeit ist es etwas schwierig "echte" Schmerzen von "falschen" zu unterscheiden. Bei uns tut ständig der Bauch weh... aber wenn es dann was Leckeres zu essen gibt, ist der Schmerz ganz plötzlich weg #kratz
Danke für deine Antwort,
LG Katrin

Beitrag von lady_chainsaw 14.10.10 - 11:12 Uhr

Hallo Katrin,

das ist oft schwer zu sagen, weil man ja in die kleinen Kinderköpfe nicht reinschauen kann #gruebel

Wenn meine Tochter Schmerzen vortäuschte (zu mindest habe ich es vermutet, da ich keinen Grund für echte Schmerzen sah), hat bei uns immer "Zaubersalbe" geholfen. Ich habe dann immer schnell etwas Creme (Lotion, Handcreme..) geholt und die "schmerzende" Stelle eingerieben. Das hat eigentlich IMMER funktioniert.

Ein Hoch auf den Placebo-Effekt ;-)

Vielleicht kannst Du so austesten, ob wirklich etwas ist.

LG

Karen

Beitrag von katringorka 14.10.10 - 11:38 Uhr

Super Idee, werde ich auch mal probieren.
Aber wenn es früh etwas schneller gehen muss, da Kind eh schon rumgebummelt hat und man dann noch Zeit zum zaubern haben muss, würde ich am liebsten mal schnell aus dem Fenster springen... Naja der liebste Altag halt ;-)
Vielen Dank für deine Anwort,
LG
Katrin

Beitrag von raena 14.10.10 - 12:42 Uhr

Oh das kenne ich!

Meine Tochter hat gerne Phantomschmerzen, in den Füßen, in den Beine oder manchmal auch im Bauch (da könnten allerdings manchmal auch Hunger oder Blähung dahinterstecken #cool).

Bevorzugt tauchen die Schmerzen auf wenn sie nicht mehr laufen will (aber sekunden später prima mit Mama um die Wette rennen kann) bzw. sie dies oder das nicht tun will.

Da hilft dann Ablenken, oder auch mal "o je.... wenn du so schmerzen hast, dann fahren wir jetzt sofort zur Frau Doktor und können leider nicht zum Kinderturnen/Spielplatz/Oma/Opa/Schwimmen...." Meist ist es dann auch schon wieder vorbei!

Darüber hinaus hab ich sie aber auch mal untersuchen lassen und auch die "Frau Doktor" fand keinerlei körperliche Ursachen wie Fehlstellungen, etc.
Wachstumschmerzen treten auch als Bauch, Bein, Fußschmerzen auf, aber in der Regel nacht, wenn der Körper ruht und das dauert dann auch nur ein paar Tage, .... wenn es bei meiner Wachstumsschmerzen wären, dann wäre sie bestimmt schon 2,30 m und hätte Schuhgröße 47 #rofl

LG
Tanja

Beitrag von mausebaer86 14.10.10 - 13:54 Uhr

Genau das haben wir auch grad durch. Khira taten die Füße und die Knie weh. Habs dann mal beim KiA angesprochen weil ich auch auf Wachstumsschmerzen getippt habe und Khira wurde Blut abgenommen um die Entzündungswerte zu kontrollieren und auch eine Hüft-Sono gemacht.

Es war alles ok.

Da sich die ganze Sache aber von Mai bis Sept hingezogen hat und sie immer mal wieder Tage hatte, wo es weh tat und sie teilweise Abends gar nicht schlafen konnte vor Schmerzen, haben wir dann doch ne Überweisung zum Orthopäden bekommen und da wurden Khiras Beine geröngt.

Der Doc hat sie dann auch sehr gründlich untersucht und auch ihren Gang beobachtet und kam zu dem Schluss, dass sie einen Senk-Spreiz-Fuß hat und nun hat sie seit gestern ihre Einlagen.

LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von schnee-weisschen 14.10.10 - 19:14 Uhr

Hey,

lass nen Orthopäden draufgucken.
Ich finde es nicht richtig, dass manche einfach unisono sagen "Ist schon nix".
Unser Sohn hat ebenfalls immer über Schmerzen in den Füßen geklagt (auch nicht ständig), und er hatte eine extreme Fußfehlstellung.
Am Fuss selbst hat man nix gesehen, nur, wenn man beim Laufen direkt draufgeguckt hat.
Er hat Einlagen verschrieben bekommen.


LG

sw