Baby Blues 5 Mon. nach Entbindung oder was ist das?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von sammy111 14.10.10 - 10:46 Uhr

Hallo,

ich weiß gar nicht was mit mir los ist. Meine Kleine ist jetzt schon fünf Monate alt und irgendwie kommt bei mit jetzt erst der Baby Blues oder was auch immer das ist.
Bei meiner ersten Tochter vor vier Jahren war es ganz extrem aber auch wie bei allen ganz am Anfang. Dieses Mal ging es mir nach der Geburt erstaunlich gut und ich hatte wirklich überhaupt nichts. Und jetzt seit ein paar Tagen weiß ich echt nicht was mit mir los ist. Ich bin soooo nah am Wasser gebaut, ich könnte echt bei jedem kleinsten Sch... heulen. Und ständig habe ich so komische Gedanken und Ängste. Ich habe Angst daß was passieren könnte.
Jetzt bin ich ein paar Tage alleine mit meinen Mädels zuhause weil mein Mann Geschäftlich unterwegs ist und ich habe so Schiss. Dabei ist das nichts neues, er ist öfter auf Geschäftsreisen. Aber jetzt habe ich auf ein Mal so Angst daß ihm was passieren könnte oder mir oder den Kindern während er weg ist. Gestern Abend saß ich im Bett und hebe ohne Grund geheult.
Ich weiß nicht was los ist mit mir.

Kennt das jemand? Kommt es vor daß der "Baby Blues" erst so spät nach der Entbindung kommt?

LG Gabi

Beitrag von muffin357 14.10.10 - 11:53 Uhr

im Herbst kriegen es viele mit der psyche zu tun, -- oder die belastung der letzten monate schlägt einfach so langsam durch ...

also ein klassischer babyblues ist es nicht, - aber vielleicht einfach ein körperliches "loch" ?

oder vielleicht eine andere hormonumstellung? - hast du abgestillt oder deine mens wieder?

#winke tanja

Beitrag von mike-marie 14.10.10 - 11:55 Uhr

Das könnte ne Wochenbettdepression sein. Ich würde das beobachten und wenn es länger als 2 Wochen anhält zum Arzt gehen. Ich hab auch 5 Monate nach der Geburt ne schwere Depression bekommen.

Lg

Beitrag von nuvolabianca 14.10.10 - 17:56 Uhr

Hallo Gabi,

beobachte das etwas und wenn es nicht beeser wird geh zum Dr. oder rede mit freundinen darüber das hilft.

Ich hatte nach der Geburt ganz schlimme Wochenbettdepressionen ging ungefähr 3 Monate. hab nur geweint und stark abgenommen. Hätte nie gedacht das mir sowas passiert aber man hat das nicht in der Hand.

Meine Hebi hatte mir Zincum Valerianicum von Hevert empfohlen ist bedenkenlos hat keine Nebenwirkungen hilft aber im Alltag die Nerven zu beruhigen.

LG
Giusi

Viel Glück und Kopf hoch#winke

Beitrag von lulu06 16.10.10 - 21:56 Uhr

Hallo,

unser Kleiner ist auch 5 Monate und ich beobachte, dass sich meine Hormone wieder auf "normal" einstellen. Ich denke die Mens trudelt auch bald ein, Haarausfall, ein paar Pickel etc. Könnte das vielleicht auch bei dir der Auslöser sein???

LG lulu