Kann mir jemand helfen??? Bin verzweifelt... (Zahnen und Schlaf)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von binemaja84 14.10.10 - 10:48 Uhr

Hallo,

endlich weiß ich warum in den letzen Wochen der "Wurm drin war".....

mein Sohn (6 Mon.) hat gestern seinen ersten Zahn bekommen (gestern habe ich es bemerkt...) Er ist gerade erst durchs Zahnfleisch gestoßen.
Mal abgesehen davon, dass ich jetzt wieder entzündete Brustwarzen habe, kommt der Kleine nachts nun seit 4 Tagen in einem Abstand von 30-60 min. in der Nacht. Er schreit dann meist wie am Spieß #schrei
Bisher war er immer mit Stillen zu beruhigen, aber neuerdings muss ich ihm sein Zahnfleisch massieren. Dann schläft er kurzzeitig wieder ein. Der Kleine muss wohl ziemlich starke Schmerzen haben. Ich bin dementsprechend kaputt. Die letzten Wochen kam er ab 1 Uhr nachts jede Stunde! Und jetzt jede halbe?!?!?!?!?

ICH KANN NICHT MEHR!!! Mein Mann kann das nicht übernehmen- er muss morgens früh raus zur Arbeit (mittlerweile schläft er schon in einem anderen Zimmer...:-( )... Das ist auch so ne Sache....

Meine Frage:
Ich dachte das Gequängel hört auf wenn das Zähnchen zu sehen ist. Der Schmerz/ Druck muss doch nachlassen #kratz

Oder kann es sein, dass das 2. Zähnchen gleich nachkommt? Oder wie lange dauert das in der Regel??

Ich sags euch, ich bin sowas von fertig- ich sehe aus wie eine wandelnde Leiche, habe den ganzen Tag Kopfweh und tierische!!!! Rückenschmerzen.#schwitz

Wann kann ich wieder durchschlafen??? Gibt es irgendwas was man den kleinen verabreichen kann außer Dentinox?

Bin für jeden Rat dankbar!!!!!!! #winke

LG Bine

Beitrag von miau2 14.10.10 - 10:56 Uhr

Hi,
von Dentinox halte ich nicht wirklich viel.

Was uns geholfen hat:

- kalte Dinge zum Draufbeißen (ok, nachts vielleicht nicht DIE Lösung ;-))
- Osanit
- für nachts ggfs. Viburcol

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von funny1977 14.10.10 - 11:09 Uhr

hallo
gott sei dank ist meine nicht so empfindlich
ok also ne bekannt hatte ihrer kleinen gerade abends wenn schlafenszeit ein zäpfchen gegeben (ist ja schmerzlindernd)
ruf doch einfach mal bei deinem kia an und frag mal was er meint
und tagsüber halt kalte sachen zum beißen

ich drück dir ganz feste die daumen das du bald wieder durch schlafen kannst

lg funny und summer (10m)

Beitrag von romance 14.10.10 - 11:36 Uhr

Huhu,

mein KiA meinte, lieber eine Paracetamol geben statt eine Verbicol. Geht aber als Verindung auch. Denn Paracetamol ist ja schmerzlindernd und ich denke müde macht es gleichzeitig.

Ich denke einfach, wir würden auch entweder gleich zum ZA gehen oder auch an Schmerzmittel greifen. Warum sollen die Kleinen,d ie es eh nicht verstehen, leiden?

Und Osanit, Chamilllo D6, Dentinox, Kühlringe, kühles wie Karotte zum draufbeissen oder halt Verbicol, Paracetamol. Ich bin mir nicht sicher, ob es noch was anders gibt.

Und wenn du schlafen willst, er leidet ja auch...somit leidet ihr ja beide. Gib ihm heute Abend Zäpfchen, damit er auch ein wenig zur Ruhe kommt. Für beide Nerven das Beste.

Du machst es ja nicht jeden Tag oder machst wie meine SM mal sagt. Zur Schlaftablette!

Weil ich Emma mal ein Zäpfchen gegeben habe, kurz vor dem Umzug. Typisch SM!

LG Netti