3ter Hochzeitstag und .... ideenlos

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von rikku24 14.10.10 - 10:53 Uhr

Hallo zusammen!

Mein Mann und ich haben am 17.10. unseren dritten Hochzeitstag und ... ich bin völlig ideenlos.

Er wird ihn wieder verschuseln, kenn ich aber schon. Der vergisst Geburtstage, Termine und selbst manchmal unsere Telefonnummer. Aber so kenn ich ihn und liebe ihn. Bin ich net böse drum.

Letztes Jahr hab ich uns nen schönen Videoabend organisiert, so mit Knabbereien, kleinen Snacks, ner schönen Flasche Wein und nem schlafenden Sohnemann. #rofl

Nur dieses Jahr ... Habt ihr vielleicht ein paar Ideen?

Liebe Grüße
Simone mit Felix (fast3), Sora (7Tage) und einem noch ahnungslosen Ehemann #rofl

Beitrag von sonne.hannover 14.10.10 - 11:17 Uhr

"verschussel" ihn doch auch, dann brauchst Du keine Ideen :-)

Beitrag von no-monk 14.10.10 - 11:28 Uhr

Wozu feiert man sowas überhaupt? Vor allem wenn einer bekanntlich keinerlei Sinn dafür hat und ihn schlichtweg vergisst? Versteh ich nicht.

Beitrag von flogginmolly 14.10.10 - 11:39 Uhr

Das er ihn vergisst heißt doch nicht automatisch, dass er keinen Sinn für sowas hat... ich bin eigentlich ein ''das müssen wir feiern'' junkie ;-) Aber ich habe hisher jeden Hochzeitstag von uns verschusselt, aber ohne böse Absicht, ich habe den Sommerurlaub von meiner Tochter und mir immer so gebucht dass ich zum Hochzeitstag nicht zuhause bin#schwitz

Beitrag von no-monk 14.10.10 - 11:45 Uhr

Also feierst du deinen Hochzeitstag auch nicht?

Beitrag von flogginmolly 14.10.10 - 11:53 Uhr

Richtig... ich fand die Hochzeitsfeier schon überflüssig... aber das ist nur meine Einstellung. Aber das ist nicht böswillig oder so, sondern einfach meine Art, denn ich finde es irgendwie albern sowas zu feiern, so nach dem Motto :

'' Dass ich es mit dir Flasche 3 Jahre ausgehalten hab muss gefeiert werden''

Wenn ich meinen Partner liebe und mich für die Ehe entschieden habe ist es doch eigentlich natürlich dass ich bei ihm bleibe und muss uns nicht dafür feiern dass wir es so oder so viele Jahre miteinander ausgehalten haben #kratz

Beitrag von no-monk 14.10.10 - 11:55 Uhr

Ich hab noch einen voll ungesunden Apfel - Wackelpudding, willst du?
Den teil ich mit dir, wie deine Meinung ;-)

Beitrag von flogginmolly 14.10.10 - 12:07 Uhr

Au ja... ich organisiere uns noch Milchschnitten oder Nutella Brote dazu dann können wir so richtig unser Verderben feiern #zitter

Beitrag von gh1954 14.10.10 - 11:36 Uhr

Ist doch schön, dass ihr es schon bis zum dritten Hochzeitstag geschafft habt. warum diesen :-[

Ich schlage einen Restaurantbesuch vor, das kann man jedes Jahr machen.

Beitrag von zucchini78 14.10.10 - 11:50 Uhr

>Letztes Jahr hab ich uns nen schönen Videoabend organisiert, so mit Knabbereien, kleinen Snacks, ner schönen Flasche Wein und nem schlafenden Sohnemann. <

Braucht man dazu einen Hochzeitstag? So was sollte man nicht nur einmal im Jahr tun. Wie sagt mein Mann (nicht verheiratet, trotzdem mein Mann) so schön: Wer sowas feiert, hat Angst, dass es der letzte gemeinsame ist. ;-)

Eine Idee habe ich nicht, das wäre dann auch eher Larifari (#kratz) als was individuelles. Es kommt ja auch immer darauf an, ob ihr einen Babysitter habt oder zu Hause was machen müsst.

Viel Erfolg.

Beitrag von no-monk 14.10.10 - 11:53 Uhr

>>Braucht man dazu einen Hochzeitstag? So was sollte man nicht nur einmal im Jahr tun. Wie sagt mein Mann (nicht verheiratet, trotzdem mein Mann) so schön: Wer sowas feiert, hat Angst, dass es der letzte gemeinsame ist.<<

Das sehe ich ganz genau so und deswegen auch meine Frage, wieso man sowas überhaupt feiert?!
Dass man geheiratet hat feiert man doch an dem Tag an sich. Muss man jedes Jahr zelebrieren, dass es man es weitere 12 Monate miteinander ausgehalten hat?

Beitrag von zucchini78 14.10.10 - 11:57 Uhr

Bei manchen ist das wahrscheinlich eine große Leistung, weitere 12 Monate gemeinsam verbracht zu haben ohne sich, die Partnreschaft und das gesamte Umfeld ruiniert zu haben (zumindest entnehme ich das hier den Forumsbeiträgen).

Mich erinnert das immer an die ersten Liebschaften im Teeni-Alter, als man noch das 1wöchige Jubiläum ganz stolz gefeiert hat ;-)

Beitrag von gh1954 14.10.10 - 12:06 Uhr

Das kann man auch anders sehen.

Ich gehöre nicht zu den Menschen, die glauben, alles muß "mitgenommen" werden (Valentinstag, Muttertag etc.), aber wenn zwei Menschen sich gerne an den Tag erinnern, an dem sie geheiratet haben und irgendwas besonderes unternehmen, finde ich das ok - aber nur so lange, wie das nicht in Krampf ausartet (Hilfe, was soll ich IHM zum ersten Hochzeitstag schenken?)

Beitrag von zucchini78 14.10.10 - 12:15 Uhr

Sehe ich ja auch so. Manchmal reicht es doch einfach aus, sich gemütlich zu Zweit bei einem schönen Glas Wein zu unterhalten. Da muss man nicht immer alles durchplanen oder Geschenke kaufen.

Die Großeltern meines Mannes hatten dieses Jahr Diamantene Hochzeit (60 Jahre!!!). Das ist ein Grund und eine echte Leistung, die man feiern sollte.

Beitrag von merline 14.10.10 - 13:42 Uhr

Wir haben heute 4. Hochzeitstag und werden uns heute abend ein Glas Champagner gönnen! #fest

Ansonsten besorgt mir mein Liebster immer Blumen (die bekomme ich aber auch so alle paar Wochen) und ich hab für ihn auch eine kleine Überraschung parat, passen zu seinem Hobby. Jedenfalls sollte das ganze nie in irgendwas superteures ausarten - fände ich unnötig. Letztes Jahr waren wir schön essen. Aber eine Kleinigkeit zum Schenken ist völlig ausreichend. Zum 25. - okay, da kann man sich mal was besonderes ausdenken. Aber da werden wir schon Rentner sein........... #hicks

LG Merline

Beitrag von litalia 14.10.10 - 14:03 Uhr

wir gehen lediglich gemütlich futtern, oder ins kino, oder in die therme.

also was "normales" ohne viel ideen haben zu müssen ;-)