1-jähriger schmeißt mit Essen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von aurora-chantal 14.10.10 - 11:04 Uhr

Hallo,

mein kleiner Mann ist nun ein Jahr alt, doch unser Problem besteht immer noch. Er schmeißt mit Essen sobald er im Hochstuhl sitzt.

Hatte vorher schon mal im Babyforum gepostet und da kamen, ganz viele Meldungen zurück mit " er probiert eben ob es auch wirklich runterfällt".

Naja, wenn ich ehrlich bin, geht es mir ganz furchtbar auf die Nerven. Mit Essbarem schmeißen ist für mich ein absolutes Nogo.

Nun mache ich es so, das das Essen dann für ihn beendet ist und er nur noch Gast am Tisch ist. Aber dabei gehts mir auch nicht gut.

Wie war das bei Euch so? Vergeht das mit der Zeit von alleine??

LG aurora-chantal

Beitrag von koerci 14.10.10 - 11:08 Uhr

Bei uns hat sich das mitlerweile gelegt.
Meine kleine Kröte hat das auch immer gerne gemacht.
Meistens noch schön hinterher geschaut, während das Essen runterfiel #zitter
Auch ihre Flasche flog ständig auf den Boden, wenn sie nicht mehr trinken wollte.

Augen zu und durch, das legt sich irgendwann.

LG
koerCi

Beitrag von schnuffel0101 14.10.10 - 11:58 Uhr

Meiner wird heute 1 Jahr alt und ich kenne das Problem. Er macht es zwar nur ab und zu, aber es kommt vor. Ich kann Deine Meinung gut verstehen, mag das auch nicht. Denke aber, dass jeder von uns da durch muss und er es mit Sicherheit noch nicht versteht, warum er dann nicht weiter essen darf. Das finde ich jetzt persönlich nicht so gut.
Denke mal, dass ist ne Phase.

Beitrag von emilia5 14.10.10 - 12:13 Uhr

Hi!
Das kenne ich auch #schwitz!
Wir haben dann immer ganz bestimmt "Nein! gesagt und den Teller, Becher oder das was noch essbar war wieder hochgeholt, und mit einem "da hin" auf seinen Platz gestellt. Das was nicht mehr essbar war, haben wir auch hochgeholt und auf einem Extrateller "gesammelt", damit sie kapiert, dass das Essen nicht auf den Boden gehört. Es wurde nach und nach weniger. Sie hat dann bald ganz stolz, ihre Sachen auch so entschlossen und fest auf den Tisch gestellt, wie wir es vorgemacht haben und "da!" gesagt. Essen beenden finde ich in dem Alter noch nicht so gut. Damit haben wir jetzt (1,5 J.) erst angefangen und auch nur bei wildem Spielen und Verdacht auf schon-satt-sein. LG Astrid

Beitrag von lexa8102 14.10.10 - 15:10 Uhr

Hallo,

bei uns war das dann auch irgendwann vorbei.

Wenn er das Essen wirft und du das nicht willst, dann fütter ihn halt. Was anderes fällt mir leider nicht ein. So hab ich es auch gemacht - bis er wieder alleine machen wollte und dann hat er nicht mehr damit geworfen.

Viele Grüße,
Lexa

Beitrag von kathrincat 14.10.10 - 17:30 Uhr

ganau essen ist für ihn beendet und er bleibt am tisch, richtig so.