Ab wann haben eure Mäuse Brot zum Abendbrot oder Frühstück gegessen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von melna09 14.10.10 - 11:21 Uhr

Hallo ihr Lieben,

meine Frage steht ja schon oben!

Habe da aber auch noch eine zweite frage, was habt ihr aufs Brot gemacht und welches Brot habt ihr genommen?

Und was kann ich ihr alles so als Fingerfood geben?
Sie ist 7Monate alt!

Danke für eure Antworten,

Melna09 & Lina Helene #verliebt

Beitrag von redaisling77 14.10.10 - 11:32 Uhr

Hallo Melna!

Mein Sohn hat mit sieben Monaten Brot bekommen, weil er Brei total bäh fand und meine Lütte jetzt seit drei Tagen. Sie wollte Frühstücken, wie wir.Hat ihren Brei ausgespuckt und sich halb aus dem Tripp Trapp geschmissen, um an unser Essen zu kommen;-)
Brot gabs und gibts alle möglichen Sorten, mit und ohne Körner, auch mal Toast, was wir Grosse halt auch essen. Als Belag zuerst selbstgekochten Apfelmuß, den lieben beide. Margariene dann, und dann nach und nach Brotaufstriche, Kalbsleberwurtst.....
Fingerfood würd ich einfach ausprobieren, was sie mag und wie gut sie auf den "Felgen" kaut. Jon hat damals gekaut, wie mit vollem Gebiss, Nova lutscht ehher noch rum. Also, alles was schmeckt und in die richtige Röhre gelangt ist ok bei uns.

LG
Esther

Beitrag von mauz87 14.10.10 - 13:36 Uhr

Hi


Alina hatte das erste mal Fingerfood in Form von Möhren oder Gurken /Apfel mit 6 Monaten.In dem Alter bekam Sie auch Morgens schon Brot oder Müsli zu essen.Ich denke Sie hat schon Zähne!?Dann kannst Du Ihr an Fingerfood eigentlich fast alles geben. Obst Gemüse auf die Hand oder auch nen Keks!?

lG

Beitrag von haruka80 14.10.10 - 14:04 Uhr

huhu,

angeboten habe ich Brot in Fingerfoodform schon ab 7 Monaten, da hatte mein Sohn zwar noch keine ZÄhne, aber zum ausprobieren mit etwas Magarine fand ers super. Hab ihm mit Beikostbeginn mit 6 Mo halt immer mal Fingerfood angeboten wenn ich frühstücken war z.B. das er was zum rumlutschen abbekam und Brot ging echt gut ohne Zähne.
Ich hab dunkles Brot ohne Körner genommen, Rinde abgemacht anfangs.l

Ansonsten gabs auch immer mal abends, wenn wir gegessen haben und er Milchbrei bekam gedünstetes Gemüse von uns. Oder gerne auch n Stück Gurke. Verschluckt hat er sich nie, ich war da immer total ängstlich, weil er erst recht spät Zähne bekam, aber ging alles.
Ich würds ausprobieren.

L.G.

Haruka

Beitrag von emily-84 14.10.10 - 15:45 Uhr

Hallo !!!

Ich weiß nur noch, dass mein Sohn (heute 5) damals 8 Monate alt war,
als er sein erstes Brötchen alleine gegessen hat.
Zum Abend eine Stulle (Mischbrot) ohne Korste mit Leber - oder Teewurst.
Alles was man schmieren kann war klasse.
Bei Obst und Gemüse würde ich besonders die Sorten nehmen,
die weich sind (ohne Schale).

Beitrag von ichwerdmami2010.0000 15.10.10 - 14:34 Uhr

Probier einfach aus :)
ich hatte mich erst nicht getraut meinen Sohn Brot zu geben, weil ich dachte er verschluckt sich. Aber so ab 6 Monaten haben wir ihm erst "Brotkanten" gegeben, damit er daran rumknabbern kann, fand er toll. Ab dann hab ich ihn immer wieder ein Stückchen Brot (schwarzbrot, Toast, selbstgebackenes Brot-einfach alles was wir auch essen) gegeben und er aß es und hat sich bisher (toitoi) noch nie verschluckt. Und was wir als Belag nehmen? einfach alles. Butter, manchmal auch n Klecks Nutella, oder etwas Käse.
Ansonsten gebe ich Ihm ne Karotte zum kauen, Gurken, Babykekse, Reiswaffeln... wie gesagt probiers einfach aus, dein kind zeigt dir schon was es mag und was nicht :)

LG und viel spaß beim rumexperimentieren.