Ab wann Hebamme suchen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anton051207 14.10.10 - 11:32 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
ich bin jetzt mit dem zweiten Kind schwanger.

Beim ersten Mal habe ich mir im Vorfeld um Hebamme keine Gedanken gemacht. Habe bei der Entbindung - war dann aber ein KS - dann eine Nette aus dem KH genommen. Zur Nachsorge kam dann eine andere Hebamme aus dem KH, die war für meinen Wohnbereich zuständig. Ich war damals echt enttäuscht, dass dann ne andere kam.

Diese Mal will ich es nicht so auf mich zukommen lassen. Ab wann habt Ihr eure Hebammen gesucht und übernhemen die auch die Vorsorgeuntersuchungen. Kann ich dann mal auf nen Besuch bei meiner Frauenärztin verzichten?

Ganz liebe Grüße, Anton

Beitrag von mike-marie 14.10.10 - 11:35 Uhr

Ich würde mir schon so ab der 12. SSW eine suchen. Bei der kannst du auch alle Vorsorgen machen lassen wenn du willst. Rein Theoretisch musst du nur 3mal zum FA zum Ultraschall.


Lg

Beitrag von qrupa 14.10.10 - 11:41 Uhr

man kann auch auf den US verzichten, vorgeschrieben sind sie ja auch nicht

Beitrag von qrupa 14.10.10 - 11:39 Uhr

Hallo

Du hast vom ersten Tag an Anspruch auf hebammenhilfe udn wenn sie die Vorsorge macht, dann kann und darf sie bis auf den US alles machen was der FA auch macht.

ich hab meien hebamme seit der 5. SSW und ich lasse die komplette Vorsorge bei ihr machen. der große Vorteil für mich:

Ich hab eine tatsächlich dafür ausgebildete Fachfrau an meiner Seite
Sie kommt für die Vorsorge zu mir nach Hause (was gerade mit Kleinkind sehr angenehm ist)
Sie hat jedes mal eine ganze Stunde Zeit

Man kann aber auch einfach nur hin und wieder mal eine Vorsorge machen lassen oder immer im Wechsel, wie es einem liegt.

LG
qrupa

Beitrag von sweety2202 14.10.10 - 11:52 Uhr

Hallo,

meine FÄ biete zwei Hebammen an mit denen sie zusammenarbeitet. Finde ich praktisch, da sie sich immer wieder bei Unregelmässigkeiten abstimmen können. Als ich bei 12+3 bei FA war hat sie mir gleich ein Termin in 4 Wochen bei einer Ihrer Hebammen gegeben zur Vorsorge und zum Kennenlernen. Den nächsten FA-Termin hab ich dann erst in 8 Wochen zum US in der 21 SSW.
Sie meinte ich solle die Hebamme bzgl. Beleggeburt gleich ansprechen, da sie ständig ausgebucht ist.