brauche rat

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von akira35 14.10.10 - 11:42 Uhr

meine maus,bald 11 monate alt,kommt in der nacht zu oft,15 mal ist bis jetzt das höchste.
ich weiß einfach nicht mehr weiter.
wenn ich sie gegen 20 uhr zu bett bringe,schläft sie ja auch,aber wehe sie merkt das ich im zimmer bin,geht der terror los.muss dann alle halbe stunde aufstehen,wegen ihrem nuckel,habe so schon nächtelang nicht mehr schlafen können.habe auch mit der KÄ darüber geredet und sie sagte das es nicht normal ist und soll mit ihr zum psychiater.
was würdet ihr machen.ich hab schon alles versucht,ich kann einfach nicht mehr.

danke für eure antworten.
LG michaela

Beitrag von jumarie1982 14.10.10 - 11:49 Uhr

Huhu!

Seit wann macht sie das denn?
Wo schläft sie?
Wie schläft sie ein?
Trinkt sie Nachts etwas?

Beitrag von akira35 14.10.10 - 12:02 Uhr

seid 2 monaten geht das theater schon.
die flasche verweigert sie auch,aber brei ist sie.sie schläft auf der seite in ihrem bett im schlafzimmer

Beitrag von lady_chainsaw 14.10.10 - 12:05 Uhr

Hallo Michaela,

also mit 11 Monaten zum Psychiater? Was soll der denn dann machen? #gruebel

Quatsch - mein Sohn ist 11,5 Monate alt und wacht nachts zwischen 2 und 100 Mal auf. Und das ist völlig normal!!!!

Es gibt soviele Gründe für das unruhige bis gar nicht Schlafen: Drehen lernen, Robben, Krabbeln, Stehen, Laufen lernen, Sprechen üben (mein Sohn quatscht manchmal sogar im Halbschlaf #bla), Hunger oder Durst, Erlebtes verarbeiten....

Wieviel schläft sie denn überhaupt ingesamt, also die Uhrzeiten mit Schlafdauer?

Begleitest Du sie in den Schlaf?

Wo schläft sie - bei Dir im Bett, im Anstellbett oder im eigenen Zimmer?

Ich denke, es gibt andere Wege und Möglichkeiten Euch zu helfen als der Psychiater.

LG

Karen

Beitrag von tina-mexico 14.10.10 - 12:23 Uhr

Hallo,

schon mal darüber nachgedacht sie in ihr eigenes Zimmer schlafen zu legen? Bei uns hat das geholfen. Sarah wurde immer durch unsere Geräusche und Bewegungen gestört.
Hat sie nachts Hunger. Versuch es mal nachts mit einem kleinen Fläschchen, vielleicht schläft sie dann seelig weiter.

Einen Psychiater fände ich merkwürdig....

Achte mal darauf ob sie tagsüber genug isst. Wenn sie keine Flasche mag ist das ja nicht schlimm, gibt ihr doch Brei.

Alles Gute!
Tina