Strom / Gasanbieter wechseln ?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kaktus74 14.10.10 - 11:56 Uhr

Hallo

Wir haben jetzt die Strom und Gasabrechnung vor dieses Jahr bekommen uns müssen mal wieder nachzahlen :-[
Nun habe ich mal geschaut und einige Anbieter und deren kontitionen verglichen. Einige sind wirklich bis zu 300 Euro billiger.
Nun sind das aber keine Regionalen Anbieter und ich habe so meine bedenken das es bei Schwierigkeiten zu Problemen kommen kann.
Was habt Ihr so für erfahrungen gemacht ?
Habt Ihr vielleicht einen Tip für mich ?
Beim Gas währe der Anbieter MAINGAU Energie, kennt ihr den ?

Freue mich auf eure Antworten.

LG kaktus74

Beitrag von romance 14.10.10 - 12:26 Uhr

Huhu,

mach das, geh mal unter Verivox und gib deine DAten ein. Dann siehst du wer am günstigen ist.

Bei uns wahr es kein Problem, es dauert laut dem Versorger 8-10 wochen. Ob das generell ist, das kann ich dir nicht sagen.

Wir bekamen von EON eine Gutschrift von 77 Euro, nur gleich eine Draufzahlung.

Für eine 68qm², 2 ZImmer Wohnung sollten wir Strom und Gas. 194 Euro pro Monat zahlen.

Gut das wir vorher schon gekündigt haben. Jetzt zahlen wir für 115m², 4 Zimmer 50 Euro plus Bonus. Und mal sehen ob wir damit hinkiommen oder nicht...bis jetzt hatten wir keine Heizung an. Da hier es so gut isoliert ist, 8 Parteienhaus. Das macht sich bemerkbar. In der alten Wohnung hatten wir schon die heizung Anfang September an.

Und nun haben wir auch neue Küche mit E-Geräten, denke das macht sic noch bezahlbar.

LG N etti

Beitrag von bibi2709 14.10.10 - 14:32 Uhr

Hallo,
ich kann dir Eprimo empfehlen!
Da sind wir letztes Jahr hingewechselt ganz ohne Probleme haben alles von sich aus gemacht also den alten Anbieter gekündigt!
Wichtig ist bei der Wahl aufzupassen das man monatlich zahlt und keinen Jahressatz auf einmal, keine Kautionoder sonstiges!


LG
Bianca