An alle frischgebackenen Muttis....

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von katharina160377 14.10.10 - 12:03 Uhr

Hallo ihr Lieben,

das ist jetzt zwar schon meine dritte Schwangerschaft, aber mein zweites Kind war ein Kaiserschnitt und bei meiner Tochter (erstes Kind) hatte ich einen Blasensprung bevor die Wehen eingesetzt hatten und außerdem liegt die Entbindung schon über 9 Jahre zurück...

Nun zu meiner Frage.... Mein Sohn war echt riesig (darum auch der Kaiserschnitt) und ich habe jetzt Angst dass die Maus (wird wieder ein Mädchen) auch wieder annährend so groß sein könnte! Ich habe ein sehr schmales Becken und seit einigen Tagen habe ich einen enormen Druck auf die Beckenknochen... Kann es sein dass meine Tochter gerne ins Becken rutschen würde und ihr großer Kopf sie daran hindert? Oder ist dieser Druck normal?! Ich weiß ihr seid keine Ärzte, aber die irren sich ja bei dem Ultraschall auch oft und in der 36igsten Woche lag der
geschätzte Kopfumfang bei 35 cm....

Ich würde mich über Eure Erfahrungen freuen!

Lieben Gruß

Katha

Beitrag von jiny84 14.10.10 - 12:18 Uhr

huhu,

also ich kan dir nur sagen,bei mir wurde der KU in der 36. SSW auf 34 cm geschätzt,in der 38.SSW bei der Geburt hatte mein kleiner einen KU von 35 cm.

Meine Tochter hatte damals einen KU von 36 cm,musste mit Saugglocke geholt werden.

Aber manche bekommen auch Kinder mit einem KU von 38 cm normal zur welt.

Beitrag von kleines-sternchen 14.10.10 - 12:38 Uhr

Huhu!

Bei mir wurde vor der Geburt das Becken ausgemessen! Sprech doch am besten deinen FA mal drauf an! Die können das ausmessen ob das Köpfchen durchs Becken passt!
Bei mir wurde das im KH kurz vor der Einleitung gemacht.
Ach ja, diesen Druck nach unten hatte ich auch! War am Ende ganz schlimm.


lg kleines sternchen

Beitrag von bastet123 14.10.10 - 15:58 Uhr

hi!

lass dein becken vermessen wenn es möglich ist.

ansonsten-ruhig blut.
der weg ist durch die erste entbindung gebahnt.
mein 1. kind hatte sich auch etwas "verhakt"-wenn ich das mal so nennen darf.
die hebi hat dann so etwas am schambein "geruckelt" und dann ging es ganz gut. evtl. lag es darann das ich nicht aufstehen durfte( hebi hatte angst wegen nabelschnur vorfall) und der keine dadurch nicht richtig ins becken rutschte.
evt. lag es aber auch an seinem "dickschädel" von 39cm umfang.
wie gesagt der rest (4510gr verteilt auf 55cm)kam dann recht schnell.
mein 2 kind kam wie ein "geschoss" ich konnte garnicht fassen das er schon da ist-obwohl er mit 4700gr, 55cm ,39cm ku noch etwas propperer war.
hör auf dein bauchgefühl.
alles gute !
lg bastet