Thrombose !?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von emmelotte 14.10.10 - 12:57 Uhr

Hallo,

Vor 2 Wochen bekam ich (momentan 30.SSW) von einer Minute auf die andere plötzlich einen starken, punktuellen Schmerz am rechten Schambein (nur beim Gehen und Bein hochheben). Bin damit zu meiner FÄ, die meinte ich solle mich mal 1 Woche schonen und hat mich krank geschrieben - nach einer Woche war es aber immer noch nicht besser.
Unter anderem testete sie dann auf Thrombose - und der Test war tatsächlich positiv. Sie hat mir sofort einen Termin im Krankenhaus geholt, da wurde ein Venenunltraschall gemacht aber nichts gefunden.
Der Arzt dort meinte, wir sollten den Bluttest wiederholen, vielleicht wäre es einfach nur ein Messfehler. Also einen Schnelltest hat das KH selbst gemacht, der andere wurde eingeschickt. Dann wurde ich ohne irgendwelche Anweisungen wieder heim geschickt...

Heute habe ich wegen den Ergebnissen angerufen: Der Schnelltest aus dem Krankenhaus ist wieder positiv, der andere Test kommt morgen, dann soll ich wieder anrufen...

Ich finde es ehrlich gesagt äußerst seltsam, dass ich einfach so heimgeschickt werde, ohne Spritzen, ohne Bettruhe, ohne Blutverdünner... die Dame am Telefon konnte mir auf mein Nachfragen nicht mal sagen, ob ich arbeiten gehen soll / darf oder nicht... Da soll ich doch heut Abend um 18 Uhr wieder anrufen...

Was denkt ihr - kann es gefährlich sein nochmal einen Tag zu warten? Meinen Hausarzt erreiche ich erst wieder um 16.30 Uhr, meine FÄ um 14 Uhr - würde am liebsten nochmal in ein anderes Krankenhaus gehen, um alles abklären zu lassen... Oder reagiere ich da jetzt über? Ich steiger mich da grad voll rein, zumal ich nicht nur um mich Angst habe, sondern auch um mein Baby...!?

Beitrag von emmelotte 14.10.10 - 13:25 Uhr

Danke für deine Antwort, aber der Link funktioniert bei mir leider nicht...

Beitrag von tauchmaus01 14.10.10 - 14:43 Uhr

http://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/gesundheit-und-ernaehrung/thrombosegefahr-in-der-schwangerschaft-besonders-hoch
Test!! Ansonsten mal Thrombose Urbia bei google eingeben.

Mona

Beitrag von wallbreaker 15.10.10 - 12:27 Uhr

hallo,

also wenn das alles stimmt udn keine missverständnisse vorliegen GEH SOFORT ins krankenhaus.......

wenn eine thrombose vorliegt ( ich nehme an, die ahben d-dimere untersuicht), dann musst du heparin bekommen und evt betuhe, damit sich keine lungenembolie entwickelt....

außerdem muss man mittels doppler und ctg schauen, ob das kind weiterhin gut versorgt wird.......

unfassbar....


alles gute und lg elke

(mehrere präeklampsie, eine eklampsie und unerkannter bauchthriombose samt lungenembolie)

p.s.: nach der ss gehört die gerinnungsgenetik abgeklärt....also untersuchungen auf thrombophilien....

bei fragen meld dich, ich bin auch obfrau des präeklampsieveriens österreich