Metogastron bzw. Paspertin - Bitte dringend um Rat!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von grace04 14.10.10 - 13:09 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bin etwas ratlos, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen! :-)

Ich bin heute bei 8+5 angelangt und am Montag hat mir mein Arzt wegen der starken Übelkeit samt Brechreiz Metogastron Tropfen verschrieben.

Ich war in zwei Apotheken - beide haben mir davon abgeraten, die Tropfen im ersten Drittel zu nehmen. Es gäbe zwar keine Studien darüber weil man schwangere Frauen auf Grund der Ethik nicht als Versuchspersonen hernimmt aber die Apothekerin meinte, die Tropfen wirken direkt auf das Brechzentrum in meinem Gehirn.

Wir fahren heute Abend aber mit dem Zug nach Venedig und am Sonntag wieder nach Hause, die Übelkeit macht mir so zu schaffen, dass ich nachfragen wollte, was ihr dazu sagt und ob irgendwer Erfahrung mit so Tropfen hat?

Ich denke mir, ich wäre nicht die erste, die diese Tropfen bekommt und sicher weiß mein Arzt, was er tut - er ist eigentlich ein sehr guter Arzt mit vielen Auszeichnungen und jeder Menge Erfahrung.
Ich mag aber auch nicht meinem Baby schaden, das ist ja klar!

Vielen Dank für Euren Rat! :-)
LG Y.

Beitrag von summer-breeze 14.10.10 - 13:15 Uhr

Schau mal hier:

http://embryotox.de/paspertin.html


GLG und dass die Übelkeit ganz bald verschwindet

summer-breeze 33.SSW

Beitrag von leona78 14.10.10 - 13:16 Uhr

Hallo,

ich war in der 6./7. Woche wg. der starken Übelkeit beim Hausarzt. Er hat mir GAR NICHTS verschrieben, eben weil man in der Frühschwangerschaft extrem vorsichtig sein sollte.

Also ich würde die Tropfen nicht nehmen. Versuch mal folgende Dinge (die sind unbedenklich)

Nausyn von Weleda (Mischung verschiedener homöophatischer Mittel)
Sea Band (Akupressurband für die Handgelenke)
Ingwer (z. B Ingwerbonbons oder Ingwer-Kamille-Tee von Bad Heilbr....)

Ansonsten mußt Du da halt leider durch!

Aber vielleicht lenkt Dich die Tour nach Venedig ein wenig ab.

Alles Gute!

Beitrag von grace04 14.10.10 - 13:24 Uhr

Die ganzen Mittel, die Du da aufgezählt hast, wirken bei mir nicht.

Der Ingwertee hat einmal geholfen und seitdem reagier ich gar nicht mehr drauf. :-(
Die Sea Bands sind auch für die Katz', keine Besserung.

LG