Hat er gut zugenommen???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von annybunny79 14.10.10 - 13:11 Uhr

Hallo,

Mein kleiner sohn ist 13 Tage alt. ich stille ihn voll. Er wog letzte Montag 2940 gramm und heute 3050 gramm,also 110 gramm zugenommen. Zuviel oder zuwenig??? Wieviel gramm pro woche soll er zunehmen???

LG anny

Beitrag von muffin357 14.10.10 - 13:39 Uhr

hauptsache es wird mehr und die windeln sind regelmässig nass und das kind sieht gesund aus ...

wieviel ein kind wann zunimmt, ist veranlagung -- und ein abstand von einer woche sagt da nicht viel ... (war vorher stuhlgang, gleiche tageszeit, letzte mahlzeit gleichlange her, da ist ein abstand von einer woche nicht wirklich aussagekräftig...) ---

julian hatte damals auch relativ wenig zugenommen und nach ein paar wochen irgendwann mal n sprung gemacht, -- meine kleine mampfmaus nora allerdings meinte, sie müsse in 2 wochen nachm krankenhaus 1kg zunehmen, -- es ist also alles drin -- beide sind+waren gesund ... es ist einfach veranlagung...

#winke tanja

Beitrag von viofemme 14.10.10 - 13:45 Uhr

Ich bin mir echt nicht mehr sicher, wieviel es war, dass die Kleinen wöchentlich zunehmen sollen. Ich vermute mal, dass deine Nachsorgehebamme ihn gewogen hat und wäre es so nicht in Ordnung, hätte sie sicher was gesagt.

Beitrag von berry26 14.10.10 - 13:55 Uhr

Lass die Wiegerei!!!
Achte einfach darauf das dein Kleiner genug nasse Windeln hat und fit ist. Wiegen reicht bei den U's völlig aus. Wöchentliches Wiegen macht keinen Sinn weil Babies oft nicht gleichmäßig zunehmen. Das ist vor allem bei Stillkindern der Fall.

LG

Judith

Beitrag von lilly7686 14.10.10 - 13:58 Uhr

Hallo!

In den ersten drei Monaten sollten Stillkinder etwa 120g pro Woche zunehmen.
Aber bitte!!! verfall jetzt nicht in Panik, weils nur 110g waren, ja?
Gibt ja leider einige, die da jetzt Panik schieben würden (KiÄ usw.).

Dein Baby sollte:
6-8 nasse Windeln in 24 Stunden haben
rosige, feste Haut haben
allgemein gut drauf sein (das heißt nicht, dass es den ganzen Tag lustig sein muss, aber es sollte halt nicht permanent brüllen oder so)

Und lass nicht wöchentlich wiegen. Es reicht, wenn dein Baby am Anfang alle 2-3 Wochen und dann später alle 6 Wochen gewogen wird (oder seltener).

Dieses wöchtenliche Wiegen macht dich nur verrückt.

Es ist wichtig, dass dein Baby innerhalb der ersten 3 Lebensmonate durchschnittlich 120g pro Woche zunimmt.
Das heißt, du rechnest mal in 4 Wochen so: das aktuelle Gewicht minus dem wenigstens was dein Baby hatte (also meist 4 Tage nach der Geburt) und das Ergebnis dividierst du durch die Anzahl der Wochen, die dein Baby alt ist. In dem Fall wären das dann 5/6 Wochen.
Und wenn da dann weniger als 120g rauskommt, dann kannst du mal anfangen dir Sorgen zu machen.

Eine Einmalige Wiegung sagt gar nix aus.

Meine Kleine hat anfangs meist 300-340g pro Woche zugelegt (ab der 3. Woche) und dann hatte sie einmal "nur" 250g in zwei Wochen, da meinte der Arzt ich solle doch zufüttern.
Dass sie auf der Gewichtskurve super lag und sonst auch immer viel zugenommen hatte, war ihm ziemlich egal.
Ich stille übrigens immernoch voll und meinem Kind gehts nach wie vor gut. Der Tipp vom Arzt ist jetzt 2 Monate fast her. Mein Kind hätte nach seine Aussage mittlerweile verhungert sein müssen. Ist sie nicht. Sie liegt auf ihrer Krabbeldecke und grinst mich gerade an ;-)

Mach dich nicht verrückt, wieg in 2-3 Wochen nochmal und dann reden wir weiter, ja? ;-)