Was hat sie nur??????? Anstrengend!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von meak07 14.10.10 - 14:16 Uhr

Hallo,

meine Kleine ist jetzt 21 Monate alt und seit letztem WE dermaßen anstrengend.

Wenn etwas nicht (gleich) nach ihrem Kopf geht, fängt sie an zu meckern, weinen, sich auf den Boden zu werfen ...

Das kenne ich sonst gar nicht von ihr.

Sie will sehr oft auf meinen Arm und hängt mir sehr am Rockzipfel.

Wenn sie krank werden würde, müßte ich doch langsam was feststellen, oder? (Fieber o.ä.)


LG Mel

Beitrag von biene0584 14.10.10 - 14:19 Uhr

Hey,
dann geht dir wie uns ;-)
Meine Eule (21 Mo.) ist seit ca. 3 Wochen so. Bei ihr liegt es an den Zähnen, denke ich. Sie war vorher Schnullerfrei (nur noch nachts) und seitdem rückt sie ihn nicht mehr raus. Man kann ihr zur Zeit auch gar nix Recht machen (außer die Oma natürlich #schmoll )..... Augen zu und durch würde ich sagen. Viell. eine Phase??!!

Biene + Pia (21 Mo. ) + ole (38 SSW)

Beitrag von meak07 14.10.10 - 14:27 Uhr

Na hoffen wir mal, dass es entweder nur eine (kurze) Phase ist, oder wenn es die Zähne sind (bei meiner fehlen noch die Augenzähne und 4 Backenzähne), dass diese dann bald durchgebrochen sind.


LG

Beitrag von mauz87 14.10.10 - 14:29 Uhr

Kennen wir hier auch -.-*

Unsere Maus wir im Nov 2 und das geht schon seit gut 3 Wochen so...Und wird nur stärker Sie hat nun manchmal wirklich fast richitge Ausraster hier.Das man nur denken kann sry aber ist so (Sie ist verrückt) ...Hat um sich schmeißt alles irgentwo gegen wenns Ihr nicht passt.Draußen sein ist ok solange alles super ist.Wennw ir nach Haus gehen wird geschriehn als wenn Ich Sie umbringen würde...Genau das gleiche wie wenn wir ins Auto gehen wollen...Geschrei geschrei und geschrei...Überall udn niergentwo...

Ich bin in der 25 SSW und soll nicht viel machen habe einen Narbenbruch.Mein Mann ist in der Woche nicht zu Hause und manchmal denke Ich hier oh mann dieses Kind ist momentan der reinste Wahnsinn...

Schnuller ist bei uns zG kein Thema mehr den haben wir schon lange abgeschafft.Zähne kommen auch keine momentan.Das wird dann wohl die nette Trotzphase sein...Und Ich bin heil froh wenn die wieder weg ist das kannste mri glauben...Denn irgentwann fällt einem einfach nichts mehr ein...Und Nerven habe Ich wohl auch keine mehr.

Gestern waren wir zB mit einer Bekannten (hat auch eine Tochter von nun 13 Monaten) die zu mir sagte Du sag mal wie hälste das denn aus !?Mir wär der Hals schon längst geplatzt.Da sagte Ich nur zu Ihr , ach freu dich schjon mal das passiert jedem :-D und musste nur lachen...

Konnte Sie nicht verstehen wieso ich das noch lustig finde.Was soll man denn da noch machen ? Heulen? Ach das mache Ich dann wenn Sie mal schläft udn es mir wirklich über den Kopf wächst...


Also tröste Dich bist nciht allein :-)

Beitrag von lucas2009 14.10.10 - 14:34 Uhr

Hallo,
na sei froh, dass ihr das bisher noch nie hattet... Mein Sohn hat ständig solche Phasen. Manchmal dauern die länger, als die "normale" Zeit zwischen drin.LG

Beitrag von lexa8102 14.10.10 - 14:59 Uhr

Hallo Mel,

bei uns ist das zurzeit auch so.

Das liegt am Alter. Sie merken jetzt, dass sie eigenständige Persönlichkeiten sind und wollen, dass alles sofort nach ihrem Kopf geht. Dass das oft nicht möglich ist, verstehen sie nicht und reagieren mit Wut/Frust/Ärger. Sie wissen auch noch nicht, wie sie diese Gefühle verarbeiten sollen und schreien, toben, werfen sich zu Boden (meiner wirft immer irgendwas rum).

Ich erkläre ihm dann immer, was er gerade fühlt und helfe ihm (falls etwas nicht klappt und er sich darüber ärgert) oder zeige ihm, wie er seine Wut verarbeiten kann (z. B. auf den Boden stampfen).

Da unsere Kinder diese Gefühle auch ängstigen können, suchen sie vermehrt den Körperkontakt ("Rockzipfel").

Wir müssen da wohl durch...

Viele Grüße,
Lexa

Beitrag von mamadanny85 14.10.10 - 18:16 Uhr

Super, ich bin nicht alleine. Meine ist genauso alt und ich krieg die Krise. Gut, wir waren bisher sehr Verwöhnt mit ihr, sie ist wirklich eine liebe Maus. Aber momentan hängt sie auch nur am Rockzipfel und nachts schläft sie plötzlich gar nicht mehr.

Natürlich bekommt man von allen Seiten immer "gute" Ratschläge. Unsere steht nachts auf und kommt zu uns ins Schlafzimmer.
Dann kommen schonmal so Sprüche, wie Dann schließ sie doch ein oder da hilft nur ein Klaps auf den Hintern.

Also ich will mein Kind aber nicht einschließen und schlagen schonmal gar nicht. Es ist ja nicht so, dass sie schlägt oder böse ist, von daher halte ich beides dann für unangebracht. (ich schlage nie.)

Allerdings wenn sie sich auf den Boden wirft und rumschreit, lasse ich sie einfach machen. Ich gehe dann weiter. Mir sind dann auch die anderen Leute egal. Sobald ich drauf eingehe, hat sie gewonnen. Ich gehe weiter und kurz drauf kommt sie hinterher.

Anscheinend liegt es am Alter.