Einleitung oder KS in der 39.SSW möglich ??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von braut2 14.10.10 - 14:38 Uhr

Mädels,
ich kann nicht mehr :-[
Ich bin fast nur noch am #heul
Seit Beginn der SS hab ich Dauerübelkeit, die wird immer schlimmer, dazu kommt noch Sodbrennen, Schmerzen im Rücken, tiiierische Schmerzen im Schambein, Wasser.......etc..
Ich kann kaum noch richtig aufstehen, geschweige denn laufen, ich kann kaum noch sitzen, schlafen......geht seit Wochen nur noch sporadisch, ich krieg kaum noch Luft.
Heute bin ich echt am Ende. Ich hab das Gefühl, ich packs die zwei Wochen nicht mehr. JEDEN Tag quäl ich mich nur noch. Mein Kreislauf war noch nie besonders gut, aber er macht mir immer mehr zu schaffen.
#heul
Ich hab bisher versucht es mit Humor zu nehmen, aber ich schaffs nicht mehr. Und ich bin wirklich kein Weichei. Dazu kommen noch meine zwei Mädels die mich fordern.

Ich bin echt soweit heut alles anzurufen und nach Hilfe zu fragen. Meine Hebi ereich ich momentan nicht. Ich hab sogar das KH schon angerufen um nach einer Einleitung oder nach nem KS zu fragen. Muss die Ärztin in ner Stunde anrufen. Ich weiß mir nicht mehr zu helfen #zitter Dabei wollt ich kein KS, hab 2 x spontan entbunden und wollte wieder :-( Ich weiß nicht ob die so früh einleiten würden.....und obs was bringt..... :-(

Hat jemand von euch schonmal einfach so einen KS verlangt oder ne Einleitung? Beim ersten wurde bei mir auch eingeleitet, da ich nen BS hatte und kaum eigene Wehen. Aber wie ist es ohne was?

Ich hab Angst. Und ich kann nicht mehr, bin körperlich echt am Ende.
Ich weiß nicht vor was ich mehr Angst haben soll.......vor den letzten Wochen oder vor der Einleitung/KS #heul

Bitte, kann mir jemand helfen?

Lg b2, ET-14

Beitrag von sonnenschein28w 14.10.10 - 14:42 Uhr

Hallo,


meine Freundin hat letzte Woche auf eigenen Wunsch einen KS machen lassen. Ihr ging es ähnlich wie Dir. Sie konnte nicht mehr, hat auch 2 kleine Kinder. Sie hat dann bei 37+2 entbunden und alles war gut.

Bei ihr wäre es aber auch so ein KS geworden aber eine Woche später.
Man muss nur mit den Ärzten reden und du bist ja auch schon 39.Woche.

Alles Liebe und viel Glück

Beitrag von braut2 14.10.10 - 16:09 Uhr

Danke. Ich hoffe, daß ich morgen einen Termin mit dem Oberarzt habe und mit ihm reden kann. Erst dann wird etwas entschieden.
Und wenns mir nicht über Nacht viel besser gehen sollte, dann hoffe ich fast auf Zustimmung zu einen KS #zitter#schein

Beitrag von lucas2009 14.10.10 - 14:47 Uhr

Huhu,
also ich hatte in der 39 SSW aus gesundheitlichen Gründen ne Einleitung und ich sage dir es ist die Hölle! Du kriegst Wehen von null auf hundert ohne Vorwarnung. Das ging bei mir 6 Tage so, aber ohne Erfolg. Der Mumu war garde mal 2 cm offen! Ich habe echt um nen KS gebettelt. Als ich schon aufgeben wollte hatte ich nen Blasensprung. Leider hatte ich ab da nen Stillstand oder wohl eher zum Glück. Mein Baby hatte sich am Scharmbein verklemmt und hätte durch weitere Wehen sterben können...
Es wurde ganz kurzfristig ein KS gemacht. ABER ich hätte es mir wirklich anders gewünscht! Ich war zwar relativ schnell Schmerz und Beschwerde frei, kenne aber fast keinem bei dem es so schnell ging. #
Ich habe durch diese Erlebnisse schon ne Zeit gebraucht um mich wirklich als Mutter zu fühlen.
Raten kann ich dir dazu wirklich nicht...
LG

Beitrag von braut2 14.10.10 - 14:56 Uhr

Wie schon gesagt..........ich weiß es ja selbst. Ist auch beim Gespräch im KH nicht mein Wunsch gewesen. Bei der ersten hatte ich auch ne Einleitung wegen BS, das hat 28 Stunden gedauert. War schmerzhaft, aber meine eigenen Wehen (bei der 2.Geburt) waren wesentlich schlimmer #schwitz

Aber ich bin jetzt schon am Ende meiner Kräfte. Und das mein ich wirklich so. Mein Kreislauf kippt andauernd, ich könnt Dauerkot***, ich kann echt NIX mehr.

Ich bin grad völlig überfordert.
#kratz

Beitrag von lucas2009 14.10.10 - 15:00 Uhr

Ruf deine FA an. Sie soll dich untersuchen und entscheiden. Wenns besser für euch ist, dann ist es auch der richtige Weg.
Wünsche dir alles gute!
LG

Beitrag von braut2 14.10.10 - 15:20 Uhr

Ich soll direkt im KH bei der Ärztin anrufen. Da ist leider grad dauerbesetzt. Ich denke, ich werd wohl erstmal dort vorstellig werden. Ich glaube aber auch, daß es nicht auf eine Einleitung hinausläuft sondern eher auf einen KS. Das hat mir auch eben meine Hebi bestätigt.

Mir ist schon wieder speiübel.
Oh man, worauf das alles noch hinausläuft.......keine Ahnung.
Ich weiß nur eins: DIES wird mit Sicherheit die letzte Schwangerschaft sein #schwitz

Beitrag von lucas2009 14.10.10 - 16:36 Uhr

Ach Mensch du Arme! Ich wünsche alles gute für dich und dein Baby!
Meine erste SSW war durch die Schwangerschaftsvergiftung ab der 28 SSW auch echt grausam. Aber jetzt hoffe ich überhaupt noch mal schwanger werden zu dürfen. (Anderes Thema)
Also ALLES GUTE UND VIEL #klee#klee#klee#klee#klee

LG

Beitrag von braut2 14.10.10 - 16:53 Uhr

Oh, Schwangerschaftsvergiftung......#schock ja, das glaub ich Dir.

Hab grad mal in Deiner VK gelesen ...... das kenn ich von ner Freundin, die hatte/ hat das auch. Aber da musste definitiv was gemacht werden, auf "normalem" Weg hat da nix geklappt :-( Aber ist sicherlich bei jedem auch wieder anders.

Auch Dir alles Gute mit Deinem KiWu #klee#klee

Beitrag von lucas2009 14.10.10 - 17:04 Uhr

#danke
Dir auch viel #klee#klee

Beitrag von rana1981 14.10.10 - 14:54 Uhr

Hallo,

lass Dich erstmal #liebdrueck!

Meinst Du eine Einleitung oder ein KS würde deine Probleme lösen! Nach der Geburt wird es doch auch stressig und mir scheint es, dass Du Dich mal wieder richtig entspannen solltest.
Vielleicht kann Dir jemand deine Mädels mal fürs WE abnehmen und Du erholst Dich mal!

Liebe Grüße Maike & #blume (36+1)

Beitrag von mandy1975 14.10.10 - 15:57 Uhr

Ja tun sie ..... wenn man schon kinder hat und dann noch in so einem alter wie ihre ist das eine sache für sich . Bin selbst mit dem 4 ss und es ist die schlimmste ss von allen . Kann mich der TE nur anschließen .

Hab nächste woche Mittwoch meinen KS und freu mich sowas von drauf ,das glaubt mir kein mensch .

zwei 3 jährige zu bespaßen und sich drum kümmern bei einem solch ss- verlauf ist kein zuckerschlecken .

Und bevor einer sagt , dann sollte man verhüten , dann sei dem gesagt das man es nicht vorraus sehen kann . Ich kenne diese probleme auch nicht aus den anderen ss aber diese ist die HÖLLE !!!!!!


lg mandy

Beitrag von braut2 14.10.10 - 16:07 Uhr

Hallo Mandy,

ja, mit "Entspannung" hat das ganze nix mehr zu tun.
Klar wirds nach der Geburt auch stressig, aber das ist ein ganz anderer Stress als derzeit. Mich macht fertig, daß die SS mich fertig macht. Und es jeden Tag schlimmer wird. Und dazu kommen natürlich auch noch meine Kinder. Du kennst das ja :-)

Ich weiß nur eins: dies ist definitiv meine letzte Schwangerschaft ;-)

Mittlerweile kann ich Deine Freude auf einen KS echt nachvollziehen.

Alles Gute
Lg b2

Beitrag von grundlosdiver 14.10.10 - 15:14 Uhr

Mir geht es genauso, ich bin körperlich und nervlich am Boden...
War heute zur Vorsorge und hab gefragt, ab wann ich um Einleitung betteln darf... ;-)
Bei mir ist es so, dass ich morgen in die 40.SSW gehe, aber meine Tochter kam erst ET+13, das wären NOCH 3 Wochen #heul
Wir haben jetzt vereinbart, dass ich unserem Zwerg zuliebe noch 14 Tage durchhalte, dann wäre ich ET+6... Das ist ja nun absehbar. Ich quäle mich jeden Tag, aber bald ist es geschafft...

Beitrag von braut2 14.10.10 - 15:28 Uhr

Ja ich weiß, dem Zwergi zuliebe durchhalten.........das tu ich schon seit Wochen #schwitz Wenn ich nur dran denke noch 14 Tage durchzuhalten, dann brech ich grad zusammen.
Meine Güte, so schlimm war es bei den andern beiden SS nicht, und da hab ich mich auch gequält. Aber diesmal.......hauts mich echt weg.

Meine Hebi hat mir auch gesagt das ne Einleitung wohl eher nicht gemacht wird, wenn läufts eher auf nen KS hinaus. Ich bin mal gespannt was die Ärztin sagt wenn ich sie denn mal erreiche.

Ach menno.............könnts nicht einfacher sein........#heul

Beitrag von emely001 14.10.10 - 15:22 Uhr

Hallo!

Dein Beitrag könnte von mir sein.... leider.
Gerade heute fühle ich mich echt am ende. Ich habe ebenfalls 2 Mädls daheim, 3 und 5 Jahre.
Ich zwinge mich schon jeden Tag das Haus in Ordnung zu halten und meine arbeiten zu erledigen. Von den Schmerzen will ich gar nicht erst reden- ich bins schon leid...

Ich habe am Montag meine nächste Untersuchung im KH. Ich werde aber nix wegen Einleitung oder gar KS #schock sagen, wenn ich wirklich nicht mehr kann werde ich einen Wehencocktil trinken. Das hat bei meiner zweiten Tochter super geklappt. Ohne Wehensturm oder sonstigen Komplikationen.

LG! (ET- 17)

Beitrag von braut2 14.10.10 - 15:59 Uhr

Ja aber bringt der Wehencocktail denn was? Ich dachte, der würd gar nix bewirken wenns ncith "sowiso schon soweit ist" ??
Mal ganz abgesehen davon, daß die im KH auch keine Einleitung ohne Indikation machen und KS auch nur wenn nötig. Dennoch werd ich mich hoffentlich morgen vorstellen und mit dem Oberarzt sprechen können.

Lg