"Risiko" das es zu einer Zwillingsschwangerschaft kommt???

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von zwillinge2011??? 14.10.10 - 14:41 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine Frage, die mich beschäftigt, da ich überfällig bin.

Was ist denn dran an dem Gerücht, dass es bei Zwillingen eine Generation überspringt?
Also, meine Oma ist ein Zwilling, sonst wüsste ich nichts weiter von Zwillingen in der Familie.
Auch bei meinem Freund nicht.

Wie hoch ist denn die "Gefahr", dass man Zwillinge bekommt?

Liebe Grüße

Beitrag von darkblue81 14.10.10 - 15:07 Uhr

Hallo,

ich bin Mama von Zwillinge, in der Familie und in der von meinem Mann gab es auf beiden Seiten genau eine Zwillingsschwangerschaft:
Meine Ururoma von väterlicher Seite hatte Zwillinge und bei meinem Mann war es eine Cousine der Oma, also eigentlich weit weg #kratz

Beitrag von nikkikohle 14.10.10 - 15:08 Uhr

..also meine Oma war auch ein Zwilling und ich hab 2"normale" Kinder bekommen...hatte auch immer Angst, vor allem beim zweiten....

Lg Nicole
ich glaub sooooo hoch ist die C hance gar nicht, wie man immer sagt....

Beitrag von mama-von3 14.10.10 - 15:21 Uhr

hmm keine ahnung, aber ich kenne ein pärchen welches beiderseits in der Familie "gut mit Zwillingen bestückt" ist.
Sie hatte schon mit Zwillies gerechnet. wurde aber nur eins:)

Beitrag von charlotte24435 14.10.10 - 17:23 Uhr

Hallo Du,
die VERANLAGUNG, dass es zu einer Zwillingsschwangerschaft kommen kann, ist gegeben. Hat aber nichts mit dem Generationswechsel zu tun. Außerdem ist die Veranlagung nur von mütterlicher Seite möglich. Bekannterweise kann ein befruchtetes Ei sich teilen und eineiige Zwillinge werden geboren. Es können sich auch 2-3 Eier vom Eierstock gleichzeitig lösen (Vererbung) das wären dann Zwillis bzw. Drillis.
Weshalb die Veranlagung dazu nur mütterlichseits vererbbar ist, liegt auf der Hand, denn das Sperma reicht ja für viele kleine süße Babys#schrei#schrei#schrei#zitter.
Meine Mutti hatte 2X Zwillinge, weder ich, noch eins meiner vier Kinder haben Mehrlingsgeburten.
Gruß Charlotte

Beitrag von madelaiine 16.10.10 - 11:20 Uhr

hallo.

ich habe drei kinder, darunter zwillinge.

bei mir war es so. meine oma ist auch ein zwillinge und ich hab auch (ohne hormone) zwillinge bekomen.

bei mir hat es also gestimmt.

gruß