Utrogest

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von nina16 14.10.10 - 14:46 Uhr

War scho ne Weile nicht hier. Nach einem Monat Zyklusüberwachung und sämtlichen Untersuchungen in KiWu-Klinik ist bei uns beiden alles in Ordnung (ich nehm einige Medikamente dahingehend, die sind aber gut eingestellt) und ich nehm jetzt trotzdem unterstützend Utrogest in der 2. Zh. Was habt ihr damit für Erfahrungen gemacht? Hats was gebracht und wenn ja wie schnell?

Freu mich auf eure Antworten :-)

Beitrag von bertimaus 14.10.10 - 15:14 Uhr

Was meinst du denn mit: Hats was gebracht?

Manche nehmen es bei Gelbkörperhormonschwäche, manche nach Transfer zur Einnistungshilfe...

Ich frag mal so: Was versprichst du dir denn davon? #kratz

Beitrag von nina16 14.10.10 - 15:33 Uhr

Na sagen wir mal so, obwohl bei uns alles in Ordnung ist, werd ich trotzdem nicht schwanger. Eine eindeutige Gelbkörperschwäche scheine ich lt. Arzt nicht zu haben und es soll wahrscheinlich als Einnistungshilfe (hatte keinen Transfer) dienen. Daher die Frage, ob das denn auch als solches funktioniert?? #zitter

Beitrag von bertimaus 14.10.10 - 16:11 Uhr

An sich soll es das schon tun. Ist aber leider keine Garantie... Beim meinem letzten Stimuzyklus hats leider nicht geklappt.

Nähere mich jetzt dem Ende eines neuen Stimuzyklus und hoffe das Beste!!! #schwitz

Man soll das Utrogest dann ja auch noch im Falle einer SS weiternehmen.