Was soll ich tun

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von kein plan mehr 14.10.10 - 14:46 Uhr

Hallo ich brauche mal hilfe. ich weiß nicht was ich machen soll. ich bin seit 2 jahren verheiratet und habe 2 kinder. eins aus einer anderen beziehung. mein mann dreht hier nur durch immer, schreit rum- schlägt mich und mein kind (sein kind nicht), droht mir usw. ich mache alles um es ihn recht zu machen- kochen, waschen, sauber usw und bekomme auch alles unter einen hut. aber irgendeinen grund hat er immer, außerdem weiß ich nie wo das geld bleibt. gut fixkosten weiß ich und kann ich auch nachvollziehn aber der rest nicht. ich geh sogar putzen 2x die woche und muß das geld noch abgeben. würde ja gerne ausziehn aber wohin, habe kein geld weiß ich noch im erziehungsurlaub bin und habe die hälfte des haus von den schulden an der backe. ich weiß keinen rat mehr. helft mir und gebt mir tips. bitte
( sorry für die rechtsschreibfehler aber ich bin so fertig)

Beitrag von ohweh 14.10.10 - 14:52 Uhr

Frauenhaus, Polizei, Weisser Ring......Mir fällt dazu nichts ein, schau das du deine Kinder da rausholst.....Das manche Frauen in dem Kreis gefangen sind kann ich schon nicht verstehen, wie du zulässt das er dein Kind haut versteh ich nicht.....

Beitrag von spark.oats 14.10.10 - 14:57 Uhr

Hallo,

es gibt sehr viele Frauenberatungsstellen. Die können einem super helfen! Die versuchen dich auch sofort in deiner Situation in ein Frauenhaus unterzubringen!

Liebste Grüße

Sparki

Beitrag von mizz-montez 14.10.10 - 15:17 Uhr

naja wenn immerwieder ein bestimmter betrag einfach so fehlt und sich in luft auflöst... also ich will niemandem was unterstellen aber ich musste auch immer zusehen wie ich die 100 € die ich grade wieder für ein paar gramm drogen und Alkohol und zigaretten ausgegeben hatte rechtfertigen konnte.... (bin seit 2 monaten clean) nur rauchen tu ich noch aber so 200-300€ sind schon für genussmittel draufgegangen ... vielleicht ist er auch spielsüchtig? sowas würd ich dahinter vermuten. sprich ihn mal drauf an ... und ich weiss ja nicht wer von euch im mietvertrag steht aber warum bittest du ihn nicht sich was neues zu suchen ... er ist dann immerhin "nur" auf sich gestellt du hast kids im schlepptau was die wohnungssuche bzw umzug und alles auch nicht grade leichter macht.

Beitrag von redrose123 14.10.10 - 15:19 Uhr

Du hast schon den Teil gelesen das er gewalttätig ist? Und das sie sich unter umständen nicht traut selbst zu gehen und dann Ihn sicher nicht bittet das er gehen soll #augen

Beitrag von fioline 14.10.10 - 16:02 Uhr

Schläge und Drohungen sind für jeden Menschen zu viel.
Gib dir nicht die Schuld an dieser Situation. Sie ist durch diesen Menschen, den du deinen Mann nennen musst, erzeugt.

Atme tief durch, schau dich nach einem Frauenhaus um wenn du dich retten musst, dann weißt du schon mal wohin.

Da ein Kind nicht von dir ist, musst du dir nur gut überlegen ob es nicht bei seinem Vater bleiben darf.

Die sorgen um das Abbezahlen des Hauses solltest du auch anpacken. Ich kann dir da aber keinen Tipp geben, außer eine Rechtsberatung für den Scheidungsfall und eine Strafanzeige wegen Kindesmißhandlung und Körperverletzung.
Die Geldsorgen wirst du in den Griff bekommen. Geld ist auch nicht alles.

Du bist Willensstark, wenn du es so lange schon ausgehalten hast. Du kannst das Leben damit auch wieder in den Griff bekommen.

Beitrag von pferdechen 14.10.10 - 18:08 Uhr

du fragst was du tun sollst? #schock
wieviel möchtest du noch ertragen?#zitter
ab,weg,fort aber schnell.pack deine kinder und such dir hilfe.frag mutter oder eine freundin,geh zum amt.aber mach bitte was bevor es noch schlimmer kommt.
#klee