Utrogest

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hanni2007 14.10.10 - 15:23 Uhr

Hallo
Kurz zurück:
Hatt imDez 09 eine FG und im April 2010.
Nun bin ich wieder schwanger. 5.Woche
Hatte leichte SB und mein Arzt gab mir Utrogest.
Seitdem keine SB mehr.
Er sagt man muss die Tabletten selbst zahlen,da sie nicht für die Frühschwangerschaft zugelassen sind sondern für die Wechseljahre.
Nun hat mir meine KK auch gesagt das ich sie dann selbst zahlen sollte.
Wenn ich ein priv.Rezept bekomme erstatten sie nichts.
Und wenn er es mir auf Kassenrezept ausstellt und sie keinen Grund sehen das ich es bräuchte,liegt ja auch nicht der Grund vor der in der Packungsbeilage steht,muss der Arzt das Medikament aus eigener Tasche zahlen.
Allso beides doof.

Wie war es denn bei euch??

Lg.Miri



ps.Ich würde es mir auch privat kaufen kosten 90 stk um die 35€

Beitrag von crazyangel.09 14.10.10 - 15:27 Uhr

Huhuuu

da ich in der 6 SSW eine Blutung bekommen hab, die leider Anfangs nicht nur eine SB war, bin ich ins KH und da hab ich auch Utrogest bekommen.
Bei der Entlassung dort hab ich ein Kassenrezept bekommen und musste auch nur die Rezeptgebühr bezahlen.
Habe die große Packung bekommen und bin inzwischen Blutfrei und alles ist in bester Ordnung.

Lg
Dani mit Krümel 12+6

Beitrag von mamaneuburg 14.10.10 - 15:29 Uhr

Ich musste es auch von Beginn an nehmen wegen leichter GKS.
Habe auch immer nur ein Privatrezept bekommen (zweimal kleine Packung, einmal große), ging ganz schön ins Geld (naja gut, knapp 75 Euro insgesamt kann man grad noch so verschmerzen), aber was tut man nicht alles?!

Weiterhin alles Gute!

lg Steffi

Beitrag von mausi6375 14.10.10 - 15:30 Uhr

#kratz

ich hatte auch blutungen in der früh ss
habe daraufhin auch uterogest bekommen.
ganz normal über rezept! das einzigste was ich zahlen mußte waren diese ich glaub 5 euro und selbst da sagte die apothekerin, hätte der arzt angekreuzt oder aufgeschrieben, das es für die ss ist, wäre ich dann sogar befreit.
mir war s aber zu blöd nochmal zurückzufahren.

also meine kasse hat s bez.

lg
maren

Beitrag von steffiausdud 14.10.10 - 15:39 Uhr

was die Krankenkasse erzählt kann nicht richtig sein. Denn Utrogest ist ja zum erhalt der SS da.

Ich musste auch nur 5 EUr zahlen.

Klär das nochmal mit deinem Arzt. Der kann dir das Rezept richtig ausstellen. Wüsste nicht warum der das nicht machen sollte...

VG
Steffi

Beitrag von angelbabe1610 14.10.10 - 16:08 Uhr

Hallo,
ich hab's auch privat zahlen müssen. Meine FÄ hat auch gesagt, dass es ne Selbstzahlerleistung ist, da der Erfolg wissenschaftlich nicht in Studien nachgewiesen ist.
LG

Beitrag von hanni2007 14.10.10 - 16:27 Uhr

So hat es mir mein Arzt auch gesagt.Das es nicht dafür zugelassen ist.
Ist schon komisch aber wohl war.Und ich habe einen ganz lieben Arzt und den will ich garantiert nicht auf den Kosten dann sitzen lassen.
Lg.Miri

Beitrag von pinkymausi 14.10.10 - 17:33 Uhr

Hmm find ich eigenartig-ich hab auch von anfang an utrogest bekommen- hab beim ersten rezept 5€ bezahlt-beim 2. meinte die apothekerin ich brauch nix bezahlen-ich sie natürlich gefragt warum ich das erste bezahlt habe!? konnte sie sich selbst nicht erklären da bei beiden "frei" angekreuzt war. so bekam ich die 5€ wieder.sie sagte ich müsste dafür nichts bezahlen,da es schwangerschaftsunterstützend sei.
ich würd nochmal nachfragen.

glg pinkymausi