Novembis mein kleiner wird ein oktobi:)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ines16 14.10.10 - 16:09 Uhr

oh man ey bischen angst hab ich ja schon :-(
Hab euch ja gesagt das ich momentan im krankenhaus liege ..
wegen gelenkschmerzen u.s.w
Naja heute wurde mir dann gesagt das ich ende nächster woche mein kleinen sonnenschein haben werde nur leider per Kaiserschnitt :-(
da er sich noch mal gedreht hat und jetzt liegt er quer#schock#schock
und sein schätz gewicht bei 35+4 liegt jetzt bei 3700#schock#schock
alsoo wird aus November doch Oktober ..


ist ein kaiserschnitt sehr schmerzvoll hab ziehmlich angst davor:-( ?

lg ines +#baby Adrian noch im bauch :-)

Beitrag von lulu-lieb 14.10.10 - 16:12 Uhr

Hallo


Bin auch ein Nov...Bekomme aber ein Okt..Baby per KS :-(

Hab keine erfahrung mit KS hatte noch nie einen #zitter

Beitrag von simonesven 14.10.10 - 16:13 Uhr

wow,was für ein brocken.

den schnitt selber merkst du nicht,aber ein gewisser wundschmerz nach der operation ist normal.das gibt sich aber von tag zu tag.anfangs zieht es eben ein bißchen bei bestimmten bewegungen.

lg simone

Beitrag von knuddl777 14.10.10 - 16:49 Uhr

Hi Ines,

mensch, so viel soll dein Baby wiegen? Hast du diabetes? Normal scheint mir das nicht zu sein. Nun ja... wenn es überhaupt stimmt. Ich sollte auch ein knapp 4 Kilo Kind bekommen und geschlüpft ist dann ein zartes Mädl mit 2.850g und 49cm. Tja... soviel zu den heutigen Geräten. Also ich würde darauf nicht allzu viel geben.

Ich hatte schon einen KS, also danach fand ich es echt heftig. Das wird kein Spaziergang. Stelle dich auf heftige Schmerzen ein und freue dich, wenn es nicht so schlimm wird. Aber auch das geht rum, du erholst dich von Tag zu Tag, was man am Anfang gar nicht glauben kann, aber es ist so.

Alles Liebe und Gute

Kerstin, 34.SSW

Beitrag von morrissa 14.10.10 - 17:13 Uhr

Hallo

Lass dich erst einmal drücken#liebdrueck.

Ich habe das Glück und brauche nicht ins Krankenhaus, meiner Ärztin reicht es wenn ich 2x die Woche zur Kontrolle komme....

Wegen zu wenig Fruchtwasser und grenzwertigem Doppler. Naja. Eigentlich hab ich meinen ET am 06.11.

Aber da die Kleine zusätzlich noch in BEL liegt und sich wegen der Enge kaum noch bewegen kann, hab ich meinen KS am 22.10, also nächsten Freitag....#zitter

Bin auch schon ganz aufgeregt, Oh Gott und meine Schwiemu erst. Dabei ist es ihr 5. Enkelkind *grins

Meine Schwester hatte vor einem halben Jahr auch einen KS und die hat mir jetzt voll die Angst genommen. Man kann einen KS auch von der positiven Seite sehen. (JAAAA das geht!!!)

Sie es mal so:
- Im Oktober Geburtstag zu haben ist für ein Kind doch viel cooler als im November. November ist sooo nah an Weihnachten.
-Dann kann Papa seinen Urlaub ganz planmäßig nehmen, und der Chef und Papa sind viel zufriedener.
- Man bekommt (vielleicht) keine Schwangerschaftsstreifen
-Du kannst den Elterngeldantrag schon fertigmachen
-Die Angst vor endlosen Wehen, Sturzgeburt und Notkaiserschnitt ist weg
-Der Kopf des Kindes ist nach KS schön rund (ich weiß nicht wichtig, sieht aber schöner aus)
-Du kannst auf Dammmassage, Heublumensitzbad und Himbeerblättertee komplett verzichten.
- Daher brauchst du auche keine Angst vor Dammriss oder Schnitt haben und bleibst "untenrum jungfräulich"


Wie gesagt, man kann sich auch einen KS schönreden... (Risiken und Nebenwirkungen evtl. Anpassungstörungen usw. lassen wir mal ungehört hinten rüberfallen. Das macht nur wieder Angst)
Hauptsache du lässt dir hier nicht einreden, dass man als Mutter schon versagt hat wenn man "nur" einen KS zustande bringt, und nicht natürlich gebährt.
Oder man eben so lange irgend etwas versuchen MUSS bis das Kind sich dreht, oder dass man es auch aus einer seltsamen Lage noch natürlich gebähren MUSS....

Du hast dir das nicht ausgesucht, und letzten Endes ist die SS das worauf es ankommt, und nicht unbedingt die Geburt....

Also halt den Kopf oben , lass dich nicht verunsichern und dann hast du schon bald dein doch recht propperes Baby gesund in den Armen.

#winke Morrissa