Erneute drohende Gestose...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dehasn 14.10.10 - 16:52 Uhr

Hallo.

Ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft bereits eine Gestose und nun lässt sich alles wieder an... Ich bin in der 26. SSW und habe Bluthochdruck, Wassereinlagerungen...

Als Blutdrucksenker nehme ich bereits Presinol. Nebenbei noch ASS, Magnesium und Folsäure.

Gibt es jmd., der ähnliches durchgemacht hat? Und wie weit seid ihr mit Senkern gekommen? Wie geht es euch? Wie ging es euch?

und Danke,

Madeleine

Beitrag von asharah 14.10.10 - 17:11 Uhr

Hallo,

das ist wirklich nicht schön! Ich hatte in der ersten SS auch eine schwere Gestose mit HELLP, mein Sohn musste bei 33+2 geholt werden. Bin jetzt in der 31. SSW und habe GSD noch keine Anzeichen. Nehme seit Beginn der SS ASS, und seit ich in der ca. 26./28. SSW langsam Wasser einlagerte, aller 1-2 Tage Salzwasser (1 TL Salz + 1 Messerspitze Kaisernatron auf 1-2 Liter Wasser, über den Tag verteilt trinken)! Hilft gut gegen hohen Blutdruck und die Wassereinlagerungen! Wie gesagt, habe bisher keine Symptomne einer erneuten Gestose. Du kannst dich auch hier belesen bzw. auch anrufen:
http://www.gestose-frauen.de/

Alles Gute,
Ash

Beitrag von cemile-1985 14.10.10 - 17:34 Uhr

Hallo,
hatte in meiner ersten ss auch eine gestose
die geburt wurde bei 36+0 eingeleitet wegen unterversorgung
bin jetzt 34+6ssw war heute beim arzt blutdruck 140/100
vor 2 tagen 135/75
eiweiß auch minimal letzte woche aber ++
muss jetzt ganz oft zum arzt zur kontrolle und es wird immer doppler gemacht...
heute habe ich besonders angst :(
mein fa sagte nämlich das die arterie bei der gebärmutter (glaub ich)
nicht richtig durchblutet
also es ist noch grenzwertig..
keine ahnung was da noch kommt hoffe mal ncihts schlimmes
aber anzeichen einer gestose sind das ja schon...
wobei ich denke das mein blutdruck nur wegen der aufregung und angst vorm messen hoch ist..

blutdrucksenkende mittel bekomme ich nicht weil so stark hoch ist er ja noch nicht und zu hause auch eig. immer normal ist..

am monatg muss ich wieder zur kontrolle und dann wird entschieden ob ich blutdrucksenkende mittel bekomme...

wünsche dir alles gute für die restliche schwangerschaft
mach dir nicht so ein kopf
die haben alles im griff :)

glg cemile