weiß nicht mehr ein und aus = bekomme Zwillinge

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von antonia0707 14.10.10 - 17:45 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß nicht mehr ein und aus nun weiß ich seit 2 Tagen das ich (7SSW)Zwillinge bekomme........... ich habe schon ein Kind (3) und nun wollten wir ein Geschwisterkind.........und was sehe ich auf den US 2 Fruchthöhlen und 2 schlagende Herzen.
Wie soll das nur weitergehen, um mich herum höre ich nur oh das ist ja toll ich freu mich für Euch .... das ist was besonderes....
Ich habe schon bei meinem 1 Kind starke Startschwierigkeiten gehabt und habe lange gebaucht damit zurecht zu kommen (1 Jahr Depressionen)... konnte nicht stillen................
Nun haben wir uns es doch noch mal überlegt und ich habe mir gedacht ich weiß nun wie und worauf es ankommt, kann mich aufs stillen freuen.... geplanter Kaiserschnitt.... usw.
Nun habe ich Zweifel schaffe ich das alles mit 2 auf einmal? Habe große Angst, dass ich schnell überfordert bin und wieder in Depressionen falle....

Mein Kopf ist leer .... ich weiß nicht weiter
Wer hat solche Erfahrung?

Danke Antonia#zitter

Beitrag von an1312th 14.10.10 - 17:50 Uhr

Kopf hoch, ich habe zwar keine Zwillinge, aber ich kann dir vielleicht einen guten Rat geben:

"Was Gott dir beschert, das wirst du auch schaffen!" Nicht umsonst, würdest du jetzt Zwillinge erwarten.

#klee Viel Glück, du wirst sehen, alles hat seinen Weg im Leben.

#winke

Beitrag von brina2410 14.10.10 - 17:52 Uhr

Hey:-)
Ich denke es ist ganz normal wie du reagierst.Manche stecken das so weg und manche eben nicht. Aber ich denke du wächst in Deine Aufgabe als Zwillingsmama und heut zu tage gibt es ja viele stellen wo man sich Rat holen kann wie man es am besten wuppt!
Ich #liebdrueck Dich mal und Kopf hoch alles wird gut;-)

Alles Liebe für Deine Schwangerschaft

Beitrag von katile 14.10.10 - 17:56 Uhr

hallo antonia,

ich kann zwar nicht wirklich mitreden,wenns um zwillinge geht,habe aber sehr viele bekannte paare mit zwillingen um mich herum:-)
schönreden braucht man nix,es ist stressig,keine frage.aber alle sind sich einig,dass man sich schnell an die "besondere" situation anpasst und es dann genauso läuft,als wärs nur eins!
ich kann mir vorstellen,wie du dich fühlst,gerade wenn du bei 1.kind schon solche erfahrungen gemacht hast.
hast du eine familie,die dich unterstützt?
lg kati

p.s.herzlichen glückwunsch#herzlich

Beitrag von ju.ja 14.10.10 - 17:57 Uhr

Hey Du,
erwarte zwar keine Zwillis, aber hier gibts doch bestimmt ZwilliClubs.....da gibt's bestimmt konkret Leute, die dir Gute Tips geben können und auch deine Ängste nachvollziehen....
wünsche dir alles alles Gute #blume
ju.ja

Beitrag von maja0009 14.10.10 - 17:58 Uhr

Huhu,

meine Zwillinge werden in 4 Tagen ein halbes Jahr alt und genau diese Gedanken hatte ich vorher auch.

Ich hatte zwar vorher noch kein Kind, aber man ist trotzdem erstmal geschockt. Das vergeht aber und mit der Zeit freut man sich richtig darauf. ;-)

Anfangs war es schon oft sehr anstrengend, aber man wächst mit seinen Aufgaben und ich bin oftmals wirklich erstaunt über mich selbst wie ich das alles auf die Reihe bekomme.

Ich würde den FÄ zu Rate ziehen bzgl der Depressionen, hab ich damals auch gemacht und sie hat mir sehr geholfen.

Du schaffst das bestimmt, wenns auch am Anfang schwer ist. Glaub an dich und deine Stärke.


Ich wünsch dir alles gute.

Lg Maja mit Dominic & Elias #verliebt #verliebt

Beitrag von antonia0707 14.10.10 - 18:10 Uhr

schön zu hören das es auch anderen so geht oder so ergangen ist!
Wie geht es Dir jetzt? Wie kommst Du klar?

LG Antonia#liebdrueck

Beitrag von maja0009 14.10.10 - 18:32 Uhr

Hab dir eine PN geschrieben ;-)


#liebdrueck

Beitrag von tosse10 14.10.10 - 17:59 Uhr

Hallo,

hattest du denn bei deiner Depression Hilfe da wieder raus zu kommen? Oder bestimmte Strategien, die du vielleicht wieder anwenden kannst. Du hast ja jetzt noch lange Zeit dich vorzubereiten. Suche dir eine gute Nachsorgehebamme (falls du nicht schon eine hast), sie kann dir bestimmt schon mal eine gute Basis geben.

Mach dir wegen dem Stillen am wenigsten Sorgen. Entweder es klappt (vielleicht auch nur teilweise) oder du gibst ggf. die Flasche. Stress dich nur nicht wegen so einer Sache. Stillen ist gut und schön, aber auch nicht oder teilgestillte Kinder sind gesund und munter.

Alles Gute und viel Kraft!

Beitrag von antonia0707 14.10.10 - 18:08 Uhr

nein ich hatte keine bezüglich meiner Depressionen ... habe es mir ja auch nicht gleich eingestanden ... war da auch nicht so zufrieden mit meiner Hebamme die sagte nur das geht vorbei das ist normal ... nun habe ich schon eine andere Hebamme und ich habe ihr schon erzählt wie es mir ergangen ist.

Danke Antonia#winke

Beitrag von tosse10 14.10.10 - 18:13 Uhr

Wenn die Hebi gut ist und die Chemie stimmt, dann wird sie eine wertvolle Begleiterin sein. Vor und nach der Geburt. Sie kann dir auch helfen Hilfe zu finden, wenn du sie brauchst/einforderst. Ich drücke dir die Daumen das du so eine gefunden hast. Und versuch ehrlich zu dir selbst zu sein und auch dein Umfeld zu fordern. Du bist nicht allein!

Beitrag von julis8 14.10.10 - 18:27 Uhr

hey,

mach Dir nicht zu große Sorgen. Versuche Dir im Vorfeld HIlfe zu organisieren und Dich gut darauf vorzubereiten.

Ich bin selber ein Zwilling und meine Mutter hat es sogar ohne Vater geschafft. Sie ist sogar schnell wieder arbeiten gegangen.

Und wenn es mit dem Stillen nicht klappt, dann ist das halt so. Das ist doch kein Drama.

Ich würde mich vorher auf jeden Fall mit der Familie und Deinem FA/Hebamme besprechen wegen der Depression in der letzten SS. Du kannst mit Hilfe dort sicherlich gut vorsorgen.

Es wird alles gut. Du musst als Mutter nicht immer alles perfekt machen.

Freu Dich über Deine Zwillinge:-)