Muslime hin oder her! Geht mal dort hin und benehmt euch dort so

Archiv des urbia-Forums Politik & Philosophie.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Politik & Philosophie

Hier ist der Platz, mit anderen Politik- und Philosophieinteressierten über Parteien, aktuelles politisches Geschehen, Sinnfragen etc. zu diskutieren. Wir bitten insbesondere in diesem Forum um einen sachlichen und konstruktiven Diskussionsstil!

Beitrag von musiclirana 14.10.10 - 18:22 Uhr

wie manche hier...

http://www.bild.de/BILD/politik/home/politik.html

Beitrag von malso.malso 14.10.10 - 18:58 Uhr

Also ich vermute jetzt mal, daß man mit verrückten Anträgen in anderen Ländern geanuso wenig erreicht wie hier. Insofern verstehe ich jetzt dein Problem so recht nicht.

Wenn du das Verhalten im Straßenbild meinst kann man nur staunen, wie tolerant sich die Bürger muslimischer Touristenhochburgen den ewig peinlichen deutschen Massentouristen gegenüber verhalten.


Dir empfehle ich zukünftig die Lektüre solcher Deppenmedien zu vermeiden.


Beitrag von katrinredrose 14.10.10 - 19:51 Uhr

also die Muslime sollen sich gefälligst Deutschland ANPASSEN !!!

Europäisch kleiden, deutsch sprechen etc..

Wir sind hier nicht in der Türkei !!

und das sollen die auch mal langsam merken.

Sich vom Sozialstaat Deutschland bezahlen lassen aber sich nicht anpassen wollen. tz tz tz

was soll man dazu sagen ??

Beitrag von daddy69 14.10.10 - 20:03 Uhr

Genau, machen wir richtige Deutsche aus ihnen!

Jetzt frag ich mich nur, wie denn der richtige Deutsche eigentlich so ist?

Gebildeter Akademiker oder Ingenieur? Fauler ALGII-Empfänger? Trägt er Trachten, Lederhosen? Oder Shorts, Sandalen und weiße Socken?

Ganz schön schwierig, ne?

Beitrag von purpur100 14.10.10 - 20:20 Uhr

unn vielleischt dud der aach ausschließlisch hessisch babbelle?#rofl

Beitrag von colle 14.10.10 - 21:51 Uhr

mh?#gruebel

Beitrag von daddy69 14.10.10 - 21:59 Uhr

Ach je, die Ossis verstehen wieder nix.

Ich übersetze: Vielleicht redet der ausschließlich hessisch.

Bei Dir fällt der Jroschen in Fennije, wa?

Beitrag von colle 14.10.10 - 22:11 Uhr

ah danke..jetzt versteh ick dit och#cool

Beitrag von daddy69 14.10.10 - 22:18 Uhr

ich kann aber nicht immer so reden. Den Spruch musste ich googeln.

Beitrag von purpur100 14.10.10 - 22:30 Uhr

#freu#pro

Beitrag von berta.in.schwarz 18.10.10 - 13:08 Uhr

Die Ausländer haben die Vorstellung eines Deutschen mit Lederhosen und Sauerkraut und Bier saufend, dabei sind ja gar nicht alle Deutschen Batzis.

Beitrag von happy_mama2009 14.10.10 - 20:26 Uhr

Hier würde ein Spruch den Daddy die Tage sagte, perfekt reinpassen.

Kannst du mir evtl den Einheitsdress des gemeinen Europäers beschreiben

Beitrag von purpur100 14.10.10 - 20:32 Uhr

jetzt schreib doch nicht das Wort
"gemein"
nicht, daß du falsch verstanden wirst ;-)#winke

Beitrag von happy_mama2009 14.10.10 - 20:48 Uhr

Och, Mist! Du hast recht.

Bildleserin...versteht das schon mal leicht falsch.

Lass es mich einfach durch "einfach" ersetzen. Oder "normal" ....oder....oder ...oder


;-)#schein

Beitrag von purpur100 14.10.10 - 20:56 Uhr

#pro;-)

Beitrag von malso.malso 14.10.10 - 21:05 Uhr

Von einer guten Deutschen erwarte ich, dass sie die Beiträge liest und versteht, auf die sie antwortet.

Was hat deine Antwort mit meinem Text (geschweige denn mit dem -wie immer- dämlichen Bildgeschreibsel) zu tun?


tz, tz, tz, was soll man dazu sagen?

Beitrag von triso 14.10.10 - 21:32 Uhr

????#kratz

Beitrag von guezeldenise 15.10.10 - 13:37 Uhr

#contra#contra

Deine Aussage ist typisch Bild - Zeitung Niveau #klatsch

Wer sagt denn das alle Türken sich vom Staat bezahlen lassen??? Denk erstmal über deine Aussagen nach bevor du so ein scheiß hier schreibst!!!

Aber wenn ihr in der Türkei im Urlaub seit, passt ihr euch da an??? NEIN!!!!

Beitrag von cemile-1985 15.10.10 - 16:49 Uhr

#pro #pro

Beitrag von skaya87 17.10.10 - 14:06 Uhr

schon allein das es "nur" um die Türkei geht regt mich total auf.

Sind Türken die einzigen Ausländer hier in Deutschland?

Oder die einzigen Muslimen?

Es gibt marokkaner, araber und und und...

Und ihr sieht es nur wenn ein Ausländer Arbeitslosengeld bezieht, aber so viele sind es nichtmal.

Wenn wir nur die Arbeitslosen hie bei Urbia nehmen, sind da mehr als die hälfte Deutsche.

Oder warum kommen immer die Fragen bei welcher stiftung kann ich was verlangen und so. Oder zu wenig Geld und Schwanger mit dem 10. kind.

Das könnt ihr nicht verallgemeinern und dann auch noch nur auf die Türken beziehn.

Es gibt überall faule menschen, die ihre ärsche nicht bewegen können.

Und serh viele ausländer passen sich an, natürlich gibt es ausnahmen, Familien die ihr altes leben nicht hinter sich lassen können, aber das sind auch nicht mehr so viele.

Ich bin hier geboren, habe die Deutsche Staatsangehörigkeit, und war (leider) seit 10 jahren nicht in der Türkei, aber macht nichts, obwohl ich gerne wieder mal dahin fliegen würde.

Ich habe mich hier angepasst, das bedeutet aber nicht, dass ich Schweinefleisch esse oder sonst was.

Achsoooo, und auf RTL 2 kannst du mal Explosiv gucken, da zeigen die Geiziges Deutschland, und all die, die sich vom Sozialstaat Deutschland bezahen lassen, irgendwie fällt mir auf, das da nie Ausländer vor allem Türken gezeigt werden. hmmm, naja lassen wir es mal...

Also, überleg mal im zukunft was du laberst.

Beitrag von happy_mama2009 17.10.10 - 18:05 Uhr

"Also, überleg mal im zukunft was du laberst. "

Schäm dich. Genau aus diesem Grund wirds immer auf die Türken geschoben. Hast dir und deinem Volk keinen gefallen getan mit diesem Posting.

"Ich habe mich hier angepasst, das bedeutet aber nicht, dass ich Schweinefleisch esse oder sonst was."

Wie hast du dich denn angepasst, dürfte ich das erfahren?!

Lg

Beitrag von skaya87 17.10.10 - 22:20 Uhr

Ach sooo ich soll mich schämen????

Du aber nicht oder was?

Wenn ihr eure meinungen äussert heisst es, dies ist ei Forum und für alle meinungen offen, und jaaaaaaaaaaa wenn ein Ausländer seine meinung äussert, dann müssen alle sich schämen vor allem Türken....

Ich stehe dazu was ich geschrieben habe ok, egal ob es um die geht, die hier und da geld schnorren wollen, oder anderes...

Ihr wollt das wir uns gegenseitig respektieren, unsere Religionen akzeptieren, aber ihr akzeptiert selber eure Religion nicht (nicht alle natürlich). Wir sollen uns anpassen? Wozu anpassen?

Jeder lebt so wie er es richtig hält. Aber wenn ein Türke oder Muslime so leben will wie er möchte ist es ein Dorn im Auge.

Das Afrikaner ihre Töchter beschneiden jaaaa auch hier in Deutschland (unsere beschneidung bei Jungs, ist nicht was ich meine, also spar dir die kommentare dazu) das ist egal, müssen sich nicht anpassen.

Leute, die Hunde fressen und Katzen und sämtliche andere Tieren werden akzeptiert, und Leute die Ihre Kinder misshandeln, und sogar ihre Babys töten, es verhungern lassen werden akzeptiert.

Aber ein Türke der kein Schwein frisst, ist nicht integriert...

Ich habe mich integriert auch ohne Schwein zu essen, ja ich kann die sprache (ich weiss, wenn du dir mein Beitrag durchliesst findest du zichtausend fehler, aber nicht der perfekteste Deutsche schreibt ohne Fehler).

Ich arbeite hier, und schnorre nicht, zahle wie jeder andere meine Steuern (momentan aber nicht am arbeiten, da ich Schwanger bin. 'Und ja ich kann es mir leisten) genasuo wie mein Mann. Was man auch von manchen Deutschen nicht behaupten kann.

Ich leiste mein Beitrag für Deutschland, jaaa und ich gehe sogar wählen.
Was für ein Ding....

Und nööö schäme mich nicht....

Du solltest dich schämen, redest von Intigration, lebst aber noch in der Hitlerzeit, und kannst andere Kulturen nicht akzeptieren.
Alle Ausländer sollen so Leben wie es von euch vorgeschrieben wird, was anderes ist nicht erlaubt...

Ich bin zufrieden, mit dem was ich bin.
Und habe überhaupt keine Probleme in meiner umgebung.

Solange es leute wie dich gibt, wird es nieeeee besser werden.

Beitrag von happy_mama2009 17.10.10 - 22:52 Uhr

Kurze Info zu meiner Person:

Ich bin selbst mit dem Islam groß geworden. Und bin selbst Ausländerin.

Wenn du kurz mal die Luft anhälst und genau liest, weißt du welchen Teil deines Postings ich kopiert und kommentiert habe.

Ruhig bleiben und tief durch die Hose atmen.

Beitrag von happy_mama2009 17.10.10 - 23:01 Uhr

So und jetzt, nachdem ich mir deinen Beitrag vollständig durchgelesen habe, muss ich dir leider, leider mitteilen, das deine Sicht der Dinge vollkommen verblendet ist.

"Jeder lebt so wie er es richtig hält. Aber wenn ein Türke oder Muslime so leben will wie er möchte ist es ein Dorn im Auge."

Olala, meine Güte, richtig, schmeisst alle Gesetze in die Tonne, und lebt wild und frei...wie jeder es will.

"Das Afrikaner ihre Töchter beschneiden jaaaa auch hier in Deutschland (unsere beschneidung bei Jungs, ist nicht was ich meine, also spar dir die kommentare dazu) das ist egal, müssen sich nicht anpassen. " Dazu hätte ich gerne deine Quelle.

"Leute die Ihre Kinder misshandeln, und sogar ihre Babys töten, es verhungern lassen werden akzeptiert."
Schwachfug! Schwachfug! Diese Leute werden eingesperrt. Mädchen, mach deine Augen auf, himmel nochmal.

"Du solltest dich schämen, redest von Intigration, lebst aber noch in der Hitlerzeit, und kannst andere Kulturen nicht akzeptieren.
Alle Ausländer sollen so Leben wie es von euch vorgeschrieben wird, was anderes ist nicht erlaubt... "

Du brauchst unbedingt mehr Bildung. Mehr Objektivität. Sagte ich Bildung schon?? Hör auf von Sachen zu schreiben von denen du nicht den Hauch einer Ahnung hast, das ist ja peinlich. Kein Wunder das schlecht über den Islam gedacht wird, bei solchen Vertretern der Religion.

"Die Freiheit des einen endet dort, wo die des anderen beginnt" Ich übersetze es für dich: Du darfst gerne so leben wie du willst, solang du andere damit nicht störst. Du musst mit deiner Religion nicht hausieren gehen. Denn Allah selbst sagt, du sollst andere tolerieren.

Du willst toleriert werden? Lerne die Regeln zu akzeptieren und halt dich mit Sprüchen wie :
"Alle Ausländer sollen so Leben wie es von euch vorgeschrieben wird, was anderes ist nicht erlaubt... "



Beitrag von mabo02 14.10.10 - 22:12 Uhr

Peinlich hin oder her, aber die deutschen Touristen bringen Geld ins Land und "sichern" viele Arbeitsplätze.

  • 1
  • 2