Arbeitsverhältnis ruhen lassen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von baltrader 14.10.10 - 18:43 Uhr

Ich überlege momentan eine Auszeit einzulegen. Habe keinen Anspruch mehr auf Elternzeit, da die Kinder schon über 3 Jahre alt in, habe nach beiden Geburten wieder direkt angefangen zu arbeiten, weil ich so einen megafaulen Mann daheim hatte, der das nicht auf die Reihe bekommen hat. Das ist aber eine andere Geschichte.
Würde nun aber gern ein wenig kürzer treten für eine gewisse Zeit. Nun meine Frage, ist das überhaupt möglich. Muß ja auch von was leben.
Stecke gerade mitten in der Scheidung und habe fast keine andere Möglichkeit, aber kündigen will ich auch nicht. So einen Job bekomme ich sehr wahrscheinlich nicht wieder.
Hat jemand Erfahrungen?

Lg,

Mimi

Beitrag von tweety12_de 14.10.10 - 20:47 Uhr

hallo,

ich kann dir nur folgendes berichten:

meine tante hat sich von ihrem ag beurlauben lassen, um eltern und schwiegereltern pflegen zu können. allerdings hatte sie dann halt auch kein einkommen mehr.

in der regel muß der ag zustimmen.

es ist halt die frage, ob du es dir leisten kannst, ich denke nicht, das du alg oder änliches bekommen würdest.

dein noch mann wäre da ja evtl. unterhaltspflichtig.


gruß alex

Beitrag von enelya 15.10.10 - 10:39 Uhr

Hallo,

ich würde mal mit deinem AG sprechen.

Meine Schwester hat während der Trennung mit ihrem Mann auch ein Jahr Auszeit bei ihrem AG nehmen können. Sie hatte kein Einkommen, aber solange bekam sie ALGII. Keine Ahnung, warum. Aber war eben so...

In diesem Jahr konnte sie dann prima die Kinderbetreuung regeln, neue Wohnung suchen und beziehen und was man sonst eben noch so regelt, wenn man sich trennt.
Hauptproblem war aber einfach, dass die Kinder in zwei versch. Einrichtungen in versch. Orten gingen udn die Betreuung der Kinder eben nicht gesichert war.

Also, sprich mit deinem AG und mit der Arge(?) oder jemandem vom Arbeitsamt.

Liebe Grüße,
Enelya