Morgen zur Kontrolle zum FA *Angst*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maggirockt 14.10.10 - 18:45 Uhr

Hallo ihr Lieben,

am Montag war ich bei meiner FÄ zum einen um meine Ergebnisse vom Bluttest zu holen und weil ich so leicht bräunlichen Ausfluss hatte. Naja sie schrieb mich eine Woche krank und verordnete absolute Ruhe, denn es könne ja so früh auch noch viel passieren. #zitter

Der Ausfluss hat im laufe des Montags auch schon wieder aufgehört (ich weiß nicht ob es nicht doch was mit dem Baden am Abend zuvor zu tun hatte???) und es geht mir eigentlich ganz gut. Ab und an ein leichtes bis auch stärkeres Ziehen im UL, worauf ich nun natürlich besonders achte. Doch ich denke das sind die Mutterbänder.
Naja nun hab ich ein bischen Angst. Morgen bin ich 6+6 und hoffe man kann dann schon das Herzchen schlagen sehen, denn das konnte man letzte Woche bei 5+5 noch nicht. Drückt mir die Daumen.
Außerdem habe ich heute meinen Befund vom zweiten 24h EKG erhalten und der sieht schon wesentlich besser aus als der vom ersten. Keine Rede mehr von einem Schrittmacher. Mal sehen was meine FÄ morgen dazu sagt.

Ich bin auch ehrlich gesagt ein bischen hin und her gerissen was die Arbeit angeht. Eigentlich möchte ich nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, aber es ist zur Zeit sehr stressig bei uns. Aufgrund dessen wurde mir ja auch die Ruhe verordnet. Naja gestern rief mich mein Chef an wie es aussehe, ob ich am Montag wieder fit bin, denn es sieht nächste Woche sehr schlecht aus mit Leuten auf Arbeit. Ich möchte gern noch arbeiten, aber wenn ich das schon höre, dann weiß ich was für ein riesiger Streß dort sein wird und da wächst meine Angst natürlich wieder wenn meine FÄ anfang dieser Woche noch von einer FG sprach.....

verwirrte und nachdenkliche Grüße
maggirockt und #ei6+5

sorry für das viele #bla

Beitrag von simone2622010 14.10.10 - 18:56 Uhr

Hallo du

Bin auch gerade 7+0 und man hat heute das herz schlagen sehen war auch vorige Woche weil ich eine längere Vorgeschichte hab und jetzt sehr darauf geachtet wird aber da war auch noch kein Herzschlag in sicht also mach dich nicht verrückt ;-) .

Ich würde allerdings schon mit deinem Fa morgen reden und kein Risiko eingehen wen er sagt du sollst dich noch schonen dan tu es den wen du so krank wärst dan könntest auch nicht gehen und da geht es um deinen Bauchzwerg dein Fa weis sicher was zu tun ist .

Wünsch dir alles gute für morgen :-D

Und #herzlich glückwunsch zur Schwangerschaft

Lg Simone

Beitrag von engelchen100 14.10.10 - 18:59 Uhr

Hallo!

Mach dir mal nicht so viele Sorgen!
Das mit dem bräunlichen Ausfluss, hatte ich öfter in der SS.
Und das Herzchen hat bei meinem Kind auch erst in der 6.oder 7.Woche geschlagen.
Wegen der Arbeit, solltest du mit deiner Fä reden. Wenn es für dich oder deinem Baby zu gefährlich wäre, dann schickt sie dich 100% in Frühmutterschutz. Meine Ärztin wollte mich von Anfang an schicken, da ich auch oft UL hatte und den Ausfluss. Ich wollte aber nicht, da meine Arbeit nicht anstrengend war und ich meine süßen Kinder ( Hort) nicht verlassen wollte.
In der 21 SS woche hatte ich dann mal Blutungen, da durfte ich dann nicht mehr arbeiten. War nichts schlimmes, aber da sind die Ärzte sehr vorsichtig.

Wünsch dir alles Gute!

Beitrag von maggirockt 14.10.10 - 19:21 Uhr

Mein Arbeitgeber hat ja selber schon von dem BV gesprochen als ich ihm von der SS berichtete. Da meinte er selber wenn es nicht mehr geht soll ich mich nicht qäulen dann erteilt er mir ein BV und wir verlieren beide nichts bei....