Ebay - Löschung wegen Verstoß gegen MARKENRECHT???

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von pfefferminza 14.10.10 - 19:02 Uhr

Hallo, soeben stelle ich mit Erstaunen fest, dass Ebay meine Auktion gelöscht hat wegen Verstoß gegen das Markenrecht. Ich habe erstmal geguckt, ob jemand bei mir eine versteckte Kamera aufgestellt hat...ich habe gar keinen Markennamen genannt, weil ich nicht weiß, welche Marke mein Hochstuhl ist. Wie gesagt, es handelte sich um einen HOCHSTUHL TREPPENSTUHL HOLZ. Was von diesen drei Worten ist die Marke?? In der Beschreibung habe ich auch nicht mehr geschrieben...ich bin verwirrt.

Kommt das öfter vor??

LG, Pfefferminza

Beitrag von tweety12_de 14.10.10 - 20:30 Uhr

hallo,

markenrechtsverletzungen.. ein sehr komplexes thema. und wenn es denn dann zur anzeige oder unterlassungserklärung kommen sollte unter anderem eine sehr kostspielige sache.

irgendetwas war an deiner auktion, die das markenreicht eines inhabers verletzt hat.

wenn nix nachkommt: glück gehabt, wenn doch:
hast du noch eine kopie der auktion?? evtl. im tl erstellt und du kannst dann einen screenshot machen ......

AUF JEDEN FALL ANWALTLICH beraten lassen !!! am besten von einem fachmann für markenrechtsverletzungen.

gruß alex

Beitrag von pfefferminza 14.10.10 - 20:39 Uhr

Aber ich habe doch gar nix geschrieben #schwitz
Auch nicht sowas wie "ähnlich" und dann ne Marke...gar nix...das KANN nur ein Versehen sein. Glaub ich doch #zitter

Bei Ebay stell ich nix mehr ein. Ist ja gemeingefährlich.

Beitrag von tweety12_de 14.10.10 - 20:45 Uhr

hallo,

markenrecht ist keine ebay sache sondern eine generelle sache, das kann dir immer und überall passieren.

schick mir doch mal wenn du willst einen screenshot deiner auktion.

tweety06@gmx.de

ich hatte einmal eine markenrechtsverletzung, allerdings hatte ich den artikel bei einem großhändler gekauft mit der absicht ihn weiterzuverkaufen

... ich bekam nach 5 jahren und 2 prozessen und rund 10.000 euro vorstrecken recht....

es ist ein sehr komplexes thema.

hattest du dein eigenes foto benutzt oder hast du dir eines "geliehen" ??

gruß alex

Beitrag von pfefferminza 14.10.10 - 20:56 Uhr

Hallo, ich kann Dir keinen Screenshot schicken, weil ich keinen habe. Ich bin nicht davon ausgegangen, dass mein Angebot in irgendeiner Weise gegen irgendwas (und wenns gegen die guten Sitten ist) verstoßen würde. Es ist kein Markenname genannt worden, ich habe den Artikel nur beschrieben (der Hochstuhl stand bei uns auch zum Teil auf der Terrasse und sieht daher nicht aus wie neu, aber guter gebrauchter Zustand). Ah, ich habe geschrieben, dass ICH ihn weiss streichen würde - aber das kann ja nun in keinster Weise irgendwas verletzen. Foto war mein eigenes, bei uns im Garten. Ehrlich gesagt glaube ich, dass es ein Versehen ist. Das kann nicht anders sein. Ebay hat mir folgende Begründung geschickt:

"Leider mussten wir nun auch Ihr Angebot beenden, da es nicht so eingestellt war, wie dies erforderlich ist. Ihr Angebot enthielt folgende unzulässige Daten:



Die folgenden Informationen helfen Ihnen zu verstehen, warum wir Ihr Angebot entfernt haben..."

Da ist ja nicht mal was ausgefüllt?!

Ich kapier die Welt nicht mehr und bin mir keiner Schuld bewußt. Reicht erstmal mit 3-2-1. Darf den Artikel auch nicht wieder einstellen :-D Sehr freundlich...

LG

Beitrag von daisy80 14.10.10 - 21:11 Uhr

Quatsch, mach Dir keine Sorgen. Hatte ich auch schon 2 Mal und kam nix nach. Erstmal wird nur gelöscht und verwarnt.

Beitrag von pfefferminza 14.10.10 - 21:32 Uhr

Danke Dir. Hattest Du denn tatsächlich "verstoßen"

Beitrag von daisy80 14.10.10 - 21:41 Uhr

Unwissentlich.
Ich hatte 2 D&G Pullis eingestellt, konnte aber nicht mehr per Kassenbeleg o.ä, beweisen, dass es Originale sind.
War ja gebraucht und da bewahrt man sowas ja nicht auf.

Jetzt liegen sie nach 3 JAhren immer noch hier rum *g*
Nee, einen hab ich am WE aufm Kinderbasar für 3 Euro verkauft ;-)

Beitrag von pfefferminza 14.10.10 - 21:49 Uhr

herrje...die Bons muss man auch aufbewahren :-)

Beim nächsten Geschenk werde ich den ebenfalls mit einfordern :-/

Beitrag von daisy80 14.10.10 - 21:59 Uhr

Jihaaaa, dann hab ich bald ne riesen Kiste hier stehen *g* Das wird ein Spaß *hüpf*
(okay, ich sammel schon Quittungen von Sachen, wo ich denke, dass mal ein Garantiefall kommen könnte - Geschirrspüler, Waschmaschine, Fernseher... Aber Pullis... *g*).
Aufm Basar hat er jedenfalls einen dankbaren Abnehmer für günstiges Geld gefunden ;-)

Beitrag von pfefferminza 15.10.10 - 18:31 Uhr

Hallo, nur zur Info, wen es interessiert: Ich habe eine nette Antwort von Ebay bekommen (wirklich nett, nicht ironisch!), dass der Stuhl einer bekannten Marke zu ähnlich sieht. Aha.

LG